Somat Gold & Classic Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen

Somat All in 1 Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen!

Bewirb dich jetzt
Und teste das Persil Ultra Konzentrat Sensitive Gel!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

So gelingt ein entspannter Übergang bei der Zeitumstellung

0 Kommentare

Morgensonne nach der Zeitumstellung

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

In diesem Jahr stellen wir am Sonntag, den 30. Oktober, um 03:00 Uhr die Uhren um eine Stunde zurück. Wir holen uns also eine Stunde zurück, indem wir zur Winterzeit wechseln. Als ersten Vorbereitungsschritt kannst du deine Uhren, die sich nicht selbst umstellen, bereits am Samstag um eine Stunde zurücksetzen. Das machst du dann am besten abends, bevor du ins Bett gehst. 

Das war es dann auch schon mit der eigentlichen Zeitumstellung. Diese Umstellung kann deine innere Uhr durcheinander bringen und dir damit den Schlaf rauben. Das wiederum erhöht dann das Risiko von Reizbarkeit, Unruhe, Stress und mentaler Ermüdung. Um das zu verhindern, haben wir dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, damit du dich und dein Zuhause gut vorbereiten kannst, um entspannt durch die Zeitumstellung zu kommen.

1. Ein längerer Schlafzyklus

Unsere innere Uhr orientiert sich an der Sonne. Deshalb ist es gar nicht ungewöhnlich, wenn du das Gefühl hast, dass du im Winter bei den längeren Nächten mehr Schlaf brauchst. Gehe als Vorbereitung an den Tagen vor der Zeitumstellung 30 Minuten früher ins Bett. Dadurch kann sich deine innere Uhr schon einmal langsam umgewöhnen. 

2. Stelle dir einen Wecker

Die Zeitumstellung kommt erst am Sonntagmorgen richtig zum Tragen. Wenn du dir aber zu deiner normalen Aufstehzeit einen Wecker stellst, hilfst du deinem Körper dabei sich an diese Änderung zu gewöhnen. 

3. Reduziere Koffein

Koffein wird gerne als Retter in der Not bei Müdigkeit angesehen. Deshalb greift man auch bei Müdigkeit durch die Zeitumstellung schnell zum beliebten Muntermacher, aber du solltest dennoch darauf verzichten. Der Grund hierfür ist einfach: Koffein stört den natürlichen Schlafzyklus. Um deinem Körper die Umstellung zu erleichtern, reduziere also deinen Koffein- und auch deinen Alkoholkonsum in den Tagen vor der Umstellung. 

4. Keine Schlafpausen

Ein kleines Nickerchen klingt nach einer einfachen und schnellen Lösung für Müdigkeit und Erschöpfung, aber genau das stört wieder deinen natürlichen Schlafrhythmus, wenn du diesen an eine neue Zeit gewöhnst. 

5. Abendliche Routine

Bleibe konsequent in deiner Routine, iss und treibe Sport möglichst immer zur gleichen Zeit und folge auch der gleichen Morgenroutine. Diese Regelmäßigkeit hilft dir, dich an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Beständige Abläufe sollten vor allem für deine Abendroutine und die Abendroutine deiner Kinder gelten. Sie senden ein deutliches Signal an Körper und Geist, dass es jetzt Zeit ist herunterzufahren und sich für den Schlaf vorzubereiten. Vermeide Bildschirme und körperliche Anstrengungen, denn die können wiederum den Schlaf behindern. 

6. Draußen ist es dunkel

Mit der Rückkehr zur Standardzeit ist es abends früher dunkel, während wir am Morgen etwas früher die Sonne sehen. Wenn du also vor allem abends mit deinen Haustieren spazieren gehst oder Sport treibst, trage zur eigenen Sicherheit Kleidung mit Reflektoren, lege deinem Haustier auch bspw. ein beleuchtetes Halsband um und nimm eine Taschenlampe mit. 

7. Tausche die Batterien

Die Zeitumstellung ist eine super Erinnerung an dich, deinen Herbstputz durchzuführen. Jetzt ist auch die Zeit gekommen, die Batterien in vielen Geräten zu wechseln, wie deiner Fernbedienung, den Rauch- und Kohlenstoffmonoxid-Meldern, Taschenlampen, Fahrradleuchten, den Lampen auf deiner Veranda und allen anderen batteriebetriebenen Gegenständen, die es in deinem Haushalt gibt. Natürlich musst du Batterien, die noch nicht leer sind, nicht entsorgen, aber es schadet nicht, deine batteriebetriebenen Geräte regelmäßig zu überprüfen.

Es kann auch sein, dass du zu den Glücklichen gehörst, die sich nach der Zeitumstellung und der extra Stunde Schlaf erfrischt fühlen. Dennoch schadet es nicht, diese Tipps im Hinterkopf zu behalten, damit die Zeitumstellung so entspannt wie möglich verläuft. Diese Zeit eignet sich aber auch, um deine Schlafgewohnheiten zu verbessern und eine ausreichende Menge Schlaf zu bekommen.

Schlaf gut!

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Eine Frau streckt sich, während sie vor einem Fenster steht und zusieht, wie draußen die Sonne aufgeht

    0

    Zeitspartricks für eine schnelle Morgenroutine!
  • Eine Frau meditiert vor ihrem Sofa im Wohnzimmer und hört dabei Musik über Kopfhörer
    Anleitung für den Einstieg ins Meditieren
  • Temperatur zum Schlafen
    Was ist die beste Temperatur zum Schlafen?

Kommentar