Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Besser schlafen dank Ordnung im Schlafzimmer

0 Kommentare

Eine Frau liegt in einem Bett mit weißen Laken und streckt sich

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Zu wissen, dass die Küche sauber und das Wohnzimmer aufgeräumt ist, kann eine Erleichterung sein. Doch wenn es einen Raum gibt, der vor dem Zubettgehen unbedingt aufgeräumt und sauber sein sollte, dann ist das dein Schlafzimmer! Du fragst dich warum? Weil die Unordnung sich sonst negativ auf deine Schlafqualität auswirken kann.  

Mache das Beste aus den wertvollen Stunden, in denen du schläfst, indem du dir einen ordentlichen und sauberen Rückzugsort kreierst. 

Warum leidet die Schlafqualität unter Unordnung im Raum?

Es ist kein Wunder, dass wir bei Frag Team Clean große Verfechter von Sauberkeit und Ordnung sind! Ein sauberes Zuhause ist nicht nur effizienter und hygienischer, es ist auch allgemein ein schönerer und ruhigerer Ort, an dem man sich gerne aufhält. Das gilt auch, wenn wir versuchen, gesunden Schlaf zu kriegen. Wenn dein Zimmer also unordentlich, vollgestellt und nicht mehr das sauberste ist, wirst du wahrscheinlich nicht so gut schlafen. Wir erklären dir, woran das liegt. 

1. Ordnung im Zimmer schafft Ordnung im Kopf

Ob bewusst oder unbewusst, ein unaufgeräumtes Zimmer kann es einem schwer machen, die eigenen Gedanken zu ordnen. Das liegt daran, dass das, was wir in unserer Umwelt erfahren, immer einen Einfluss auf unser Inneres und unsere Gedanken hat. Wenn du Kleiderberge, Papiere, ausrangierte Taschen und leere Tassen aus dem Schlafzimmer entfernst und am besten noch deinen Kleiderschrank entrümpelst, wird es dir leichter fallen, klare Gedanken zu fassen. 

2. Saubere Bettwäsche ist gemütlicher

Es gibt nichts Besseres, als sich in frisch gewaschene und wohlduftende Bettwäsche einzukuscheln! Allein das Wissen darüber, dass die Laken frisch gewaschen und hygienisch sauber sind, gibt uns ein gutes Gefühl. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die ihre Bettwäsche regelmäßig waschen, eine höhere Schlafqualität genießen. Also ab in die Wäsche mit den benutzten Laken! Du solltest deine Bettwäsche mindestens alle zwei Wochen waschen.

Mache außerdem jeden Morgen dein Bett. So schaffst du eine angenehme Atmosphäre im Schlafzimmer und startest motiviert in den Tag. 

3. Schmutz und Staub können Allergien auslösen

Wenn sich Staub und Dreck in den Ritzen und Ecken deines Schlafzimmers ansammeln, kann es sein, dass du immer häufiger husten und niesen musst, wenn du schlafen gehst – besonders wenn du an einer Hausstauballergie leidest! Packe also Staubsauger und Staubwedel aus, um regelmäßig zu reinigen und Allergene zu entfernen. Du wirst besser atmen und schlafen können. 

4. Ordnung reduziert Stress

Du möchtest erfrischt und motiviert aufwachen? Dann schaffe vor dem Schlafengehen Ordnung im Schlafzimmer. Stelle sicher, dass alles seinen Platz im Raum hat und auch immer an seinen Platz zurückgelegt wird: Wirf schmutzige Wäsche in den Wäschekorb, hänge Kleidung ordentlich auf die Kleiderstange und verstaue Papiere in der Schreibtischschublade. In einem aufgeräumten Schlafzimmer wird es dir leichter fallen, dich abends zu entspannen und du wirst morgens weniger Stress haben, wenn du dich für den Tag fertig machst.   

4 Tipps für mehr Ordnung in deinem Schlafzimmer

1. Aufräumen

Im Laufe der Woche stellen wir gerne mal Dinge im Schlafzimmer ab, die sich dann dort sammeln. Sorge für einen sofortigen Effekt, indem du all diese Sachen an ihren Platz bei dir zu Hause zurückstellst. 

2. Keine Tiere im Bett

Wenn du Tiere zu Hause hast, sind sie diejenigen in der Familie, die die meisten Allergene verbreiten. Diese können die Atmung erschweren. Um das im Schlafzimmer zu vermeiden, halte sie von diesem Raum fern. So reduzierst du die Zahl der Allergene im Schlafzimmer und deren Folgen, sodass du einen erholsamen Schlaf genießen kannst.

3. Regelmäßig und gründlich reinigen

Reinige dein Schlafzimmer von oben bis unten – im wörtlichen Sinne. Beginne damit, deinen Deckenventilator abzustauben, falls du einen hast, und mache danach weiter mit Oberflächen. Reinige den Fußboden zum Schluss. So bleiben deine frisch gewaschenen Laken sauber!

4. Entrümpeln

Weniger ist mehr – vor allem wenn es darum geht, eine hohe Schlafqualität zu erreichen. Wenn dein Schlafzimmer nicht multifunktional sein soll, braucht es nicht viel, um den Raum gemütlich einzurichten. Minimalismus ist hier der Schlüssel zu besserem Schlaf. Mehr Tipps zum Ausmisten deines Schlafzimmers findest du in diesem Artikel.

Ein sauberes und aufgeräumtes Schlafzimmer kann deinen Schlaf und deine mentale Gesundheit verbessern. Mache dich also ans Aufräumen und genieße danach deinen erholsamen und wohlverdienten Schlaf. Mache dein Schlafzimmer zu einem Rückzugsort für dich, wo du auch den kommenden Tag gerne starten möchtest.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Dein Schlafzimmer gemütlicher machen

    0

    Dein Schlafzimmer gemütlicher machen
  • Eine Frau trägt einen Wäschekorb mit weißer Wäsche
    Bettlaken waschen
  • Kleine Aufbewahrungsboxen aus Papier gesammelt in einer größeren Box aus Papier
    Platz sparen zu Hause: Wie kannst du mehr Stauraum schaffen?

Kommentar