Wir feiern Geburtstag! 🎉
Nimm an unserem großen Gewinnspiel teil.

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Gestalte ein Zuhause, das sich ruckzuck reinigen lässt

0 Kommentare

leicht zu reinigendes Zuhause

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Für manche Menschen muss ein ideales Zuhause einen begehbaren Kleiderschrank und einen Pool haben. Andere träumen von einem gemütlichen Heim, das man in Nullkommanichts putzen kann. Wir sind keine Zauberer, aber wir haben doch ein paar Tricks auf Lager, mit denen der Hausputz schneller und leichter erledigt ist.

Normalerweise gestalten wir unser Zuhause nach unserem Geschmack – und so, dass wir genug Platz für alle Habseligkeiten haben. Und diese Gestaltungselemente bestimmen den Ablauf beim Putzen – offene Regale stauben wir wöchentlich ab, den Esstisch aus Glas wischen wir jeden Tag und den dicken Wollteppich saugen wir bei Krümelbefall sofort. Aber was, wenn es umgekehrt wäre und wir Design-Entscheidungen träfen, die das Putzen erleichtern? Ziemlich schlau, nicht wahr?

Wenn du dir ein pflegeleichtes Zuhause wünschst, das schnell geputzt ist, sind diese Tricks genau das Richtige für dich! 

Einfache Design-Ideen für einen schnellen Hausputz

1. Geschlossene Regale

Hausstaub ist eines der häufigsten Allergene – und sammelt sich schnell an. Um dir das Putzen zu erleichtern, minimierst du am besten die Bereiche, in denen sich Staub ansammeln kann. Auch wenn offene Regalböden mit Büchern und Deko schön aussehen, wirken sie schnell chaotisch und sind echte Staubmagnete. Gleiches gilt für Küchengeräte und Gegenstände auf Arbeitsflächen in der Küche. Stattdessen solltest du dich für geschlossene Stauräume entscheiden. Bewahre deine Sachen in kleinen Aufbewahrungsboxen auf, die man ins Regal stellen kann. 

2. Langlebige Möbel

Wir wissen ja alle, wie es läuft: man verbringt einen gemütlichen Filmabend und zack! Am nächsten Morgen siehst du, dass der Rotwein übergeschwappt ist und dein Nachwuchs fleißig Schokolade auf der Couch verteilt hat. Eine strapazierfähige, leicht zu reinigende Couch kann dein Nervenkostüm also erheblich schonen. Vinyl- und Ledersofas kannst du einfach feucht abwischen. Damit der Sofastoff weniger schmutzempfindlich wird, kannst du versuchen, ihn mit einem Schmutzimprägnierer zu behandeln. Auch ein dunkleres Sofa ist eine Option, weil Flecken weniger auffallen. 

3. Waschbare Bezüge

Nicht nur eine strapazierfähige Couch ist praktisch, auch abnehmbare Bezüge, die du in die Waschmaschine geben kannst, sparen eine Menge Zeit und Nerven. Gleiches gilt für Kissenbezüge, Decken und Bezüge für Esszimmerstühle – wenn sie maschinenwaschbar sind, machen sie dein Leben leichter!

4. Möbel auf Füßen

Schlimmer als Staubmäuse sind nur Staubmäuse, die du nicht erreichen kannst! Am besten sind Sofas oder Schränke mit Füßen oder an der Wand befestigte Sideboards mit ausreichend Abstand zum Boden. Denn so kannst du unter den Möbeln viel leichter fegen oder saugen. 

5. Möbel mit Stauraum

Möbel mit Stauraum haben viele Vorteile – zum Beispiel sind sie platzsparend. Ein weiterer Vorteil ist, dass du in Möbeln mit Stauraum (zum Beispiel in einem Hocker mit geräumigem Innenleben oder unter einem Bett mit genug Platz für einen Bettkasten) allen möglichen Kleinkram unterbringen kannst, der dann nicht verstauben oder schmutzig werden kann. Integrierter Stauraum ist der perfekte Ort für Dinge, die sonst nur herumliegen würden. 

6. Weniger Teppiche

Matsch, Tierhaare, Krümel und Kakaoflecken – so ein Fußboden muss einiges aushalten. Und wenn du zu Hause Teppichboden verlegt hast, wird die Pflege zur Herausforderung! Um dir den Hausputz zu erleichtern, solltest du umdenken – verzichte auf Teppich und gib polierten Betonböden, Fliesen, Vinyl oder Holz den Vorzug. Diese nicht-porösen Böden sind besonders für vielgenutzte Bereiche geeignet – also Küche und Flur. 

Setze deinen Wohnraum mit sorgfältig platzierten Läufern in Szene. Am besten wirken Teppiche dort, wo sie nicht so leicht schmutzig werden. Zum Beispiel könntest du einen gemütlichen Teppich vor dein Sofa legen, wo du gerne fernsiehst. Unter dem Esstisch oder im Flur sind Teppiche weniger praktisch. 

Noch mehr Design-Tricks, die das Putzen erleichtern

Wenn du bald dein Zuhause renovieren willst, haben wir hier einige unverzichtbare Design-Tipps zusammengestellt, die den Hausputz langfristig erleichtern.  

1. Dunkle Fugen

Ein sauberes Badezimmer ist die Grundlage für jede Art von Hygiene, aber auch regelmäßig gesäuberte Badezimmer können sich schmuddelig anfühlen, wenn sie ihre besten Jahre hinter sich haben. Wenn du in Bad und Küche von Anfang an auf dunklere Fugenfarben setzt, vermeidest du schmuddelig aussehende Fugen. Dunklere Fugen sehen nämlich immer sauberer aus, weil man Flecken nicht so schnell sieht. 

2. Die richtige Farbe

Wenn du Kinder oder Haustiere hast, die die Wände gerne mit Stiften oder Flecken verschönern, ist abwaschbare Wandfarbe ein Muss! Verzichte auf eine matte Optik. Du greifst besser zu einer Farbe mit besonders glattem, glänzendem Finish – in der Regel nimmt man für die Wände eine Farbe mit niedrigem Glanzgrad bzw. „Eggshell-Finish“, und für Holzelemente verwendet man „Semi-gloss“. Von glänzenden Oberflächen lassen sich Schmutz und Schmierflecken viel leichter abwischen.

3. Deckenhohe Schränke

Ihr Aufbau macht mehr Arbeit, aber deckenhohe Möbel – zum Beispiel Schränke – sind ein toller Trick für Fans von schnellem Hausputz! Wenn du Möbel hast, die fest auf dem Boden stehen und bis zur Decke reichen, kann sich weder obendrauf noch untendrunter Dreck ansammeln – Problem gelöst!

Nutze diese Design-Ideen für ein pflegeleichtes Zuhause, das man leicht sauber halten kann. Damit du mehr Zeit für die Dinge hast, die wirklich Spaß machen – wie einen Wellnesstag zu Hause oder Gartenarbeit

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Mücken vertreiben: Mit diesen Tricks wirst du sie los

    0

    Mücken vertreiben: Mit diesen Tricks wirst du sie los
  • Gartenmoebel reinigen
    Wie reinigst du Gartenmöbel?
  • Geölte Möbel reinigen, Frau reinigt Holztisch mit Lappen und Sprühflasche
    Geölte Möbel reinigen: So geht’s