Bewirb dich jetzt
Und teste Perwoll Renew Wolle GRATIS!

Bewirb dich jetzt
Und teste Somat All in 1 Extra gratis!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Umweltfreundliche Tipps zum Tag der Erde

0 Kommentare

Earth Day 2022

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Es gibt zahllose große und kleine Dinge, die wir tun können, um der Erde zu helfen und eine bessere Welt für uns alle zu gestalten. Nutze den diesjährigen Earth Day am 22. April – und die Zeit danach – für umweltfreundliche Taten, von denen wir alle langfristig profitieren. 

„Jeder Augenblick bietet Gestaltungsmöglichkeiten, jeder Mensch kann sich für etwas einsetzen und jede Minute kann die Welt verändern.“ 

                                                                                                                                                             – Dolores Huerta

Unterschätze nie die Kraft einer einzelnen Stimme oder einer einzelnen Handlung! Wir alle haben die Macht, mit unseren täglichen Entscheidungen die Umwelt zu schützen. Was wir tun und wie wir es tun wirkt sich auf unsere lokalen Ökosysteme, unsere Regierungen und die Großkonzerne aus – denn sie sind diejenigen, die die Macht haben, den globalen Wandel voranzutreiben. 

Ganz egal, ob es eine Müllsammelaktion in deiner Siedlung, die Entscheidung für eine umweltfreundliche Politik oder eine Spende an eine Umweltorganisation ist – die Möglichkeiten sind endlos. Jede Tat ist eine Investition in die Zukunft unseres Planeten. 

Gutes tun zum Earth Day – und danach

Binde einige oder alle dieser umweltfreundlichen Aktionen in deine tägliche Routine ein!

  1. Setze dich für den Planeten ein, indem du dich ehrenamtlich engagierst oder an lokalen Klimaschutz-Aktivitäten teilnimmst. 
  2. Gehe raus in die Natur! Unterstütze den Great Global Cleanup und sammle beim Wandern Müll. So sorgst du dafür, dass die Landschaft bei deinen Wanderungen frei von Plastik und anderem Müll ist.
  3. Oder gehe Ploggen! Dabei sammelst du beim Joggen Müll.
  4. Beteilige dich aktiv am Wandel. Ändere deine Ernährungsweise, um den Klimawandel zu bekämpfen – zum Beispiel durch fleischlose Montage oder indem du nur an wenigen Tagen pro Woche Fleisch- und Milchprodukte konsumierst. Du kannst natürlich auch gleich ganz auf Fleisch verzichten und dich vegetarisch oder vegan ernähren.
  5. Kaufe regionale Lebensmittel und Erzeugnisse! Nach dem Prinzip „vom Hof auf den Teller“ wird nicht nur der Transportweg, sondern auch der CO2-Ausstoß verringert. Informiere dich über die Angebote örtlicher Bauernhöfe und Wochenmärkte oder werde Mitglied in einer Lebensmittel-Kooperative. 
  6. Vielleicht kannst du ja deinen eigenen Gemüsegarten anlegen und ihn ökologisch bewirtschaften.  
  7. Reduziere den CO2-Ausstoß, indem du mit dem Zug oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit oder in den nächsten Urlaub fährst. 
  8. Bekämpfe die Entwaldung, indem du weniger palmölhaltige Produkte kaufst, bewusst und nachhaltig konsumierst und dich mit gezielten Petitionen oder Projekten gegen Waldrodungen engagierst. 
  9. Berechne deinen ökologischen Fußabdruck und versuche, ihn dauerhaft zu reduzieren – das können wir alle gemeinsam tun, um die Erde zu unterstützen. 
  10. Kündige Katalog-Abos und stelle auf digitale Rechnungen und Zeitungen um. So sparst du Papier und bei der Lieferung und Zustellung auch Benzin.  
  11. Gestalte deine Putzroutine nachhaltiger
  12. Suche nach Möglichkeiten, wie du dein Zuhause umweltfreundlicher gestalten kannst. 
  13. Wechsele zu Anbietern von grüner Energie.
  14. Verwende zu Hause und im Alltag weniger Einwegplastik: Nutze wiederverwendbare Einkaufstüten und entscheide dich für Kleidungsmarken und Supermärkte, die ihre Waren plastikfrei oder in 100 % Recyclingkunststoff verpacken. Nutze eine wiederverwendbare Wasserflasche und einen Thermobecher für heiße Getränke. 
  15. Bekämpfe die Lebensmittelverschwendung durch Kompostieren!
  16. Überzeuge deine Gemeinde oder dein Bürogebäude davon, in der Cafeteria oder Mensa auf Plastikbecher, Plastikbesteck oder Frischhaltefolie zu verzichten.
  17. Rette Schmetterlinge, Bienen und Insekten! Säe heimische Wildblumen aus. 
  18. Schütze Insekten und Vögel – die maßgeblich für die Bestäubung von Pflanzen verantwortlich sind – indem du auf Pflanzenschutzmittel verzichtest. Ohne Bestäuber gibt es keine gesunden Ökosysteme, keine gesunden Pflanzen – und keine Ernte.
  19. Sage Nein zu Fast Fashion! Wenn du Kleidung (oder Haushaltsartikel) kaufst, überlege immer, ob du sie auch gebraucht, secondhand, vintage oder von ethischen Marken erwerben kannst, die Recyclingmaterialien einsetzen. Spende oder verkaufe Altkleider und Haushaltsartikel, anstatt sie wegzuwerfen. 
  20. Spare Wasser und Strom, indem du kürzer duschst und Lampen und Geräte ausschaltest, wenn du sie nicht brauchst. 

Werde bei diesem Earth Day aktiv und setze eine grüne gute Tat um – oder viele! Nur gemeinsam können wir den Planeten schützen. 

Wir wünschen dir einen erfolgreichen Earth Day! 

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Eine Person lässt über ihre Hand Wasser auf einen Pflanzensprössling laufen

    0

    Wie du unser Grundwasser schützen und erhalten kannst
  • Kinder für Umweltschutz begeistern, Kind und Mutter gärtnern
    Umweltschutz: Ein besseres Klima fängt bei den Kleinsten an!
  • Ein großer Behälter voll Regenwasser, der über eine Regenrinne befüllt wird und durch eine weitere Rinne einen weiteren kleineren Behälter mit Regenwasser füllt
    Regenwasser sammeln DIY