Wir feiern Geburtstag! 🎉
Nimm an unserem großen Gewinnspiel teil.

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Somat CLASSIC gratis testen
Jetzt registrieren und Produkttester werden!

2€ Sofortrabatt
Mit unserem aktuellen Rabatt-Coupon

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

10 Möglichkeiten, am Weltfrauentag die Frauen in deinem Umfeld zu stärken

0 Kommentare

Eine Frau übergibt einer anderen Frau einen gefüllten Einkaufskorb an der Haustür

Am 8. März ist Weltfrauentag. Es ist ein Tag zu Ehren aller Frauen der ganzen Welt (und das schließt natürlich auch trans Frauen mit ein), um sie zu motivieren und für ihre Errungenschaften zu feiern. Der Tag bietet außerdem die Gelegenheit, weitere unterstützende Maßnahmen für die Zukunft der Gleichberechtigung zu planen, zu verbreiten und voranzutreiben. 

Doch was kannst du persönlich tun? Zunächst kannst du z. B. lilafarbene Kleidung tragen und Beiträge auf Social Media teilen, um die Sichtbarkeit der Thematik zu erhöhen. Wenn du noch einen Schritt weiter gehen und so richtig aktiv werden möchtest, haben wir hier einige Möglichkeiten aufgelistet, wie du die Frauen in deinem Umfeld am Weltfrauentag, und natürlich auch an jedem anderen Tag, unterstützen kannst. Dabei ist es völlig egal, ob und mit welchem Geschlecht du dich identifizierst! 

Was ist der Weltfrauentag?

Seit über einem Jahrhundert ist der 8. März der Tag, an dem die kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Errungenschaften der Frauen gefeiert werden und an dem für die Rechte der Frauen auf der ganzen Welt gekämpft wird. Ziel und Zweck dieses Tages ist es, mehr Bewusstsein für die Gleichberechtigung der Geschlechter zu schaffen und Entwicklungen in diesem Bereich anzustoßen und voranzutreiben sowie Wohltätigkeitsorganisationen zu unterstützen, die sich für Frauen einsetzen. 

Warum ist Gleichberechtigung so wichtig? Es sollten immer die Eigenschaften, Fähigkeiten, Talente, Errungenschaften und Auszeichnungen sein, die die Chancen, Möglichkeiten (und Bezahlung) eines Menschen bestimmen, niemals ihr Geschlecht oder andere Äußerlichkeiten. 

„Feminism isn’t about making women strong. Women are already strong. It’s about changing the way the world perceives that strength.“ (Beim Feminismus geht es nicht darum, Frauen stark zu machen – das sind sie schon längst. Es geht darum, der Welt diese Stärke bewusst zu machen.)

– G.D. Anderson

Möglichkeiten, Frauen am Weltfrauentag und im Alltag zu unterstützen

1. Schaffe Bewusstsein

Traue dich, deine Meinung zu sagen und deine Werte zu vertreten. Wenn jemand eine unangemessene oder sexistische Bemerkung macht, egal ob bei der Arbeit, online oder unter Freunden, weise die Person freundlich darauf hin und erkläre, warum die Bemerkung unangebracht war und andere verletzen könnte. Vielleicht hast du auch einen Tipp, wie die Person ihr Anliegen beim nächsten Mal besser formulieren kann. Geschlechterungleichheit ist so tief in unserer Kultur verankert, dass viele gar nicht bemerken, wenn sie etwas Unangemessenes oder Verletzendes sagen. Unterschätze deshalb nie die Kraft deiner Stimme.

2. Unterstütze frauengeführte Unternehmen

Frauen müssen sich in unserer männlich dominierten Gesellschaft durchschlagen. Indem du frauengeführte Unternehmen unterstützt, förderst du die wirtschaftliche Emanzipation von Frauen, die gleichberechtigte Repräsentation in der Wirtschaft und auch allgemein eine gesündere und ausgeglichene Wirtschaft. Du kannst die Firmen durch den Konsum der angebotenen Produkte unterstützen, das kann auch einfach das Hören eines Podcasts einer Content Creatorin sein. Auch durch Mundpropaganda kannst du helfen und dafür sorgen, dass noch mehr Menschen tolle frauengeführte Marken entdecken. 

3. Spende für wohltätige Zwecke

Du hast auch die Möglichkeit, Frauen mithilfe einer Spende zu unterstützen. Es gibt zahlreiche regionale und auch internationale Organisationen, die Frauen stärken, ihnen Bildung ermöglichen, für Frauenrechte und Gleichberechtigung kämpfen und Betroffenen von häuslicher Gewalt beistehen. Wähle ein Projekt aus, das dich inspiriert und hilf mit einer Geldspende, deiner Zeit oder deiner Expertise. 

4. Unterstütze berufstätige Mütter

Global gesehen haben sich die Arbeitssituation und die Arbeitsrechte von Frauen in den letzten Jahren verschlechtert. Berufstätige Mütter müssen mit dem unglaublichen Druck fertig werden, Arbeitspensum, Kinderbetreuung, Homeschooling, Hausarbeiten und Kochen unter einen Hut zu bringen. Die Wahrscheinlichkeit, entlassen oder beurlaubt zu werden und der Zwang die Arbeit aufzugeben, um die Kinderbetreuung der Familie zu sichern, ist für Frauen gerade in Ländern und Staaten mit wenig Arbeitnehmerschutz sehr hoch. Frauen fühlen sich, öfter als Männer, ausgebrannt. Jede noch so kleine Geste, um berufstätigen Frauen zu helfen, ist wertvoll.

Zeige berufstätigen Frauen in deinem Umfeld die Anerkennung, die sie verdienen, und biete an, ihnen etwas unter die Arme zu greifen:

  • Bringe die Kinder zu ihrem Sporttraining und danach wieder nach Hause
  • Übernimm die Kinderbetreuung, damit die Mutter etwas Zeit für sich und notwendige Erledigungen hat
  • Biete an, die Einkäufe zu erledigen 
  • Triff dich mit der Mutter auf einen Kaffee oder Tee und schenke ihr ein offenes Ohr 

5. Setze dich für Gleichberechtigung an deinem Arbeitsplatz ein

Um den Rückschritt der Geschlechtergleichstellung in den letzten Jahren auszugleichen, ist es für Unternehmen wichtiger denn je, ein integratives Arbeitsumfeld zu schaffen und zu fördern. Eine Möglichkeit, Frauen am Arbeitsplatz zu unterstützen, besteht darin, sich für eine Änderung der Unternehmenspolitik einzusetzen. Folgende Punkte sind zu beachten: 

  • Schulungen zu Vielfalt und Integration bei der Einstellung von Mitarbeiter:innen
  • Gleichberechtigung beim Thema Elternzeit 
  • Flexible Arbeitszeiten 
  • Förderprogramme für weibliche Führungskräfte
  • Mentoring- und Coaching-Möglichkeiten für Frauen
FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

6. Unterstütze Frauen in ihren Entscheidungen über ihren Körper

Von Körperbehaarung über Familienplanung bis hin zur Periode – die Entscheidungen einer Frau müssen respektiert werden. All dies sind sehr sensible Themen und die Auseinandersetzung mit ihnen kann unglaublich schwierig sein, vor allem dann, wenn Frauen sich verurteilt und gedrängt fühlen oder keinen Rückhalt spüren. Stärke die weibliche Gemeinschaft und brich das Stigma, indem du offen über diese Tabuthemen sprichst, Informationen teilst und Frauen in ihren Entscheidungen unterstützt. 

7. Erkenne die Selbstdarstellung von Frauen an

Frauen sind in den Medien und vielen anderen Bereichen deutlich unterrepräsentiert. Wenn also eine Frau den Mut hat, ihre Geschichte öffentlich zu teilen oder ihre Kunst zu zeigen und sich verletzlich zu zeigen, unterstütze sie dabei. Kommentiere etwas Ermutigendes, sende eine anspornende Nachricht oder mache ihr ein persönliches Kompliment. 

8. Gib Frauen Raum

Vor allem der Arbeitsplatz wird oft von männlichen Stimmen dominiert. Unabhängig von deiner geschlechtlichen Identität kannst du helfen, indem du Raum für Kolleginnen schaffst und sie in Gespräche, Meetings und Konferenzen einbindest und sicherstellst, dass auch sie zu Wort kommen. 

9. Schenke Eltern ein Lächeln, wenn ihr Kind gerade einen Wutanfall hat

Eltern und andere Betreuungspersonen sind oft den Urteilen anderer ausgesetzt. Mache es diesen Personen also nicht noch schwieriger, wenn sie ohnehin in einer unangenehmen Situation sind und ihr Kind in der Öffentlichkeit gerade einen Wutanfall hat, laut oder trotzig ist. Für die Eltern ist der Moment oft unangenehmer als für die umstehenden Personen – ja, auch auf Langstreckenflügen. Schenke ihnen einfach ein Lächeln oder Zwinkern. Diese kleine Geste, auch von einer fremden Person, kann unterstützend wirken und zeigt Anerkennung für die Bemühung und Arbeit der Eltern. 

10. Sage das F-Wort

Feminismus ist kein böses Wort. Es impliziert keinen Extremismus und ist auch sicherlich nicht nur Frauen vorbehalten. Versuche, das Zögern bei der Verwendung dieses Begriffs abzulegen. Sich als feministisch zu bezeichnen bedeutet einfach, sich für die Gleichberechtigung aller Menschen einzusetzen. 

Wenn wir zusammenhalten und die Gemeinschaft stärken, können wir Frauen auf verschiedenste Arten unterstützen und ermutigen. Von kleinen Dingen, wie anspornenden Kommentaren auf Social Media bis zu großen Aktionen und politischem Aktivismus – wenn wir als Gemeinschaft zusammen auftreten, können wir Frauen am Weltfrauentag und weit darüber hinaus unterstützen und weiterbringen. 

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Eine Frau trägt mit ihren Fingern eine Gesichtsmaske auf

    0

    Dein Zuhause in deinen persönlichen Wellnessbereich verwandeln? Mit diesen vier Tipps gelingt‘s!
  • geschenke für frauen selber machen

    0

    Geschenke für Frauen selber machen
  • Geschenk zum Valentinstag für sie

    0

    Das beste Geschenk zum Valentinstag für sie – lass dich inspirieren