Bewirb dich jetzt
Und teste Perwoll Renew Wolle GRATIS!

Bewirb dich jetzt
Und teste Somat All in 1 Extra gratis!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Wie man Hundepfoten reinigt

0 Kommentare

Egal, wie das Wetter ist, dein Hund wird sicher draußen spielen wollen. Und das bedeutet schmutzige Pfoten! Saubere Pfoten helfen nicht nur, dein Haus matschfrei zu halten, sondern sind auch ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheit deines Hundes. Die Reinigung der Pfoten deines Lieblings sollte Teil der regelmäßigen Pflegeroutine sein.

Die Ballen an der Unterseite der Pfoten deines Hundes bieten zusätzliche Polsterung, um die Knochen und Gelenke zu schützen. Die Ballen bieten auch Schutz bei extremen Wetterbedingungen und helfen ihnen, auf unwegsamem Gelände zu laufen. 

Wie oft sollte man die Pfoten von Hunden reinigen?

Im Gegensatz zur Reinigung von Haustierkäfigen, die wöchentlich durchgeführt werden sollte, musst du die Pfoten deines Hundes nicht so oft waschen. Wasche sie mindestens alle drei Monate gründlich. Passe deine Pfotenreinigungsroutine an die Bedürfnisse deines Hundes an. Wenn du einen Hund hast, der die meiste Zeit im Haus verbringt und normalerweise nur in der Nachbarschaft spazieren geht, solltest du seine Pfoten alle zwei Wochen waschen. Wenn du deinen Hund regelmäßig mit auf Wanderungen nimmst, musst du seine Pfoten nach jedem Ausflug gründlich kontrollieren und waschen. 

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Wie man die Pfoten eines Hundes reinigt

1. Schau dir die Pfoten genau an

Bevor du die Zehen deiner Fellnase einseifst, schaue dir die Pfoten genau an, um sicher zu gehen, dass dort nichts feststeckt, was nicht da sein sollte. Prüfe die Pfoten auf groben Schmutz wie kleine Kieselsteine, Splitter oder verfilztes Fell. Wenn du etwas findest, entferne es vorsichtig. 

2. Stutze das Fell

Schneide als Nächstes das Fell an der Unterseite der Pfoten deines Hundes, damit es nicht verfilzt oder zu gesundheitlichen Problemen führt. Das Fell sollte nicht länger sein als die Ballen.

3. Wasche die Pfoten

Wenn du deinen Hund schon einmal gebadet hast, wird es dir leicht fallen, die Pfoten deines Hundes zu reinigen. Befeuchte die Pfoten und schäume sie mit einem milden Hundeshampoo ein. Seife die gesamte Pfote ein und achte darauf, dass alle Zwischenräume und Falten gründlich gewaschen werden, und spüle sie dann mit Wasser ab. 

4. Rubble sie trocken

Halte ein sauberes Handtuch bereit, um die Pfoten deiner Fellnase abzutrocknen, bevor er überall in deiner Wohnung nasse Pfotenabdrücke hinterlässt!  

Schnelle und einfache Reinigung von Hundepfoten

Wenn du die Pfoten deines Hundes nach einem schlammigen Spaziergang nur schnell abwischen willst, kannst du sie einfach mit Wasser und einem Mikrofasertuch abwischen. Alternativ gibt es auch hundefreundliche Feuchttücher, die denselben Zweck erfüllen!

Oh, und vergiss nicht, die Krallen deines Hundes regelmäßig zu schneiden! Wenn du die Krallen beim Laufen auf dem Boden hörst, sind sie möglicherweise zu lang. Die Krallen deines Hundes sollten im Stehen nah am Boden sein, ihn aber nicht berühren.

Das Reinigen der Pfoten, wie auch das Waschen des Futternapfes, ist eine der vielen Pflichten eines Hundebesitzers und einer der vielen Gründe, warum dein Hund dich liebt!

Du möchtest mehr Artikel über Hunde? Schaue dir doch mal unsere Artikel zu Tipps zur Fellpflege für Hunde oder Sicherheit für deinen Hund an Halloween an. Apropos Halloween: Vielleicht möchtest du dich für ein Halloween-Kostüm für deinen Hund inspirieren lassen?

Kommentar