Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Deine Anleitung zum Motorrad reinigen

0 Kommentare

Ein Mann kniet neben einem Motorrad und wäscht es mit einem Schwamm

In Filmen sehen wir oft, wie glänzende Motorräder über die Straßen rasen. Doch nur selten wird auch gezeigt, wie zeitintensiv die Wartung und Pflege eines Motorrads ist. Wenn du mal wieder viel unterwegs warst und dein Motorrad putzen musst, folgt hier die richtige Anleitung für dich!

Motorrad reinigen – das brauchst du

Da es an einem Motorrad viele verschiedene freiliegende Teile gibt, gestaltet sich die Reinigung etwas anders als bei einem Auto. Grundsätzlich empfehlen wir, ein Produkt zu verwenden, das genau für diesen Zweck bestimmt ist. Nachdem du die Anweisungen auf dem Reinigungsprodukt sorgfältig gelesen hast, kannst du mit dem Motorrad reinigen beginnen. Verzichte auf Hausmittel wie Spülmittel und Backpulver oder Ähnliches, um das Material deines Motorrads nicht zu beschädigen. Auf die Plätze, fertig, los! Beginnen wir, dein Motorrad sauber zu machen.

Zuerst solltest du alles zusammensuchen, was du zum Motorrad reinigen brauchst. Dazu gehören: 

  • Motorrad- und Chromreiniger 
  • Eimer
  • Wasserschlauch
  • Saubere Mikrofasertücher oder Fensterleder
  • Reifenbürste
  • Feine Reinigungsbürste 
  • Wachs
FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Motorrad putzen – Schritt für Schritt

Wenn du alles beisammen hast, mache dich auf den Weg zur nächsten Waschbox, denn das Reinigen von Motorrädern und auch Autos auf öffentlichen Straßen oder in deiner Einfahrt ist nicht erlaubt: Im Gully ablaufendes oder im Boden versickerndes Seifenwasser mit Öl, Ruß und anderen Rückständen würde das Grundwasser verunreinigen. Wenn du vor Ort angekommen bist, kann es losgehen! 

  1. Fülle deinen Eimer mit Wasser und gib die auf der Packung empfohlene Menge deines gewählten Motorradreinigers hinzu. Vermische beides gründlich miteinander. 
  2. Nimm nun ein Mikrofasertuch und beginne, die nicht verchromten und stark verschmutzten Teile deines Motorrads zu reinigen. Weiche den Schmutz vorsichtig mit der Reinigungslösung ein und wische ihn danach ab. Ist der Schmutz entfernt, spüle die gesäuberten Oberflächen mit klarem Wasser ab. Spare dabei Lager und Bremsleitungen aus, da diese sonst mit der Zeit rosten könnten.
  3. Widme dich nun den Reifen. Verwende die Reifenbürste, um Schmutz zu entfernen und vergiss nicht, in diesem Schritt auch die Motorradspeichen und Felgen zu reinigen. Nutze die feine Reinigungsbürste, um schwer zu erreichende Stellen zu putzen. Wenn auch diese sauber sind, spüle die Reifen mit sauberem Wasser ab.
  4. Falls vorhanden, reinige und poliere verchromte Teile deines Motorrads mit einem dafür geeigneten Produkt. 
  5. Wenn du alle Teile deines Motorrads gründlich gereinigt hast, spüle es ein letztes Mal mit Wasser ab, um überschüssiges Reinigungsmittel und restlichen Schmutz zu entfernen.
  6. Nimm ein sauberes Mikrofasertuch oder Fensterleder, um dein Motorrad vollständig abzutrocknen und dabei Streifen und Schlieren auf der Oberfläche zu vermeiden.
  7. Wenn du die Karosserie und die Reifen deines Motorrads geputzt hast, kannst du auch gleich mit der Sitzfläche weitermachen. Auf die gleiche Weise könntest du auch deine Autositze reinigen. Verwende ein dafür geeignetes Reinigungsprodukt, denn vor allem Leder ist sehr empfindlich und kann durch falsche Pflege und Reiniger beschädigt werden. Nach der Reinigung kannst du die Sitzfläche außerdem imprägnieren, damit sie länger sauber bleibt.
  8. Auch die anderen Teile deines Motorrads kannst du vor Schmutz schützen. Behandle es dazu mit einem geeigneten Wachs und befolge die Produktanweisungen auf der Verpackung. 

Achtung: Wenn du deinen Motorradauspuff reinigen möchtest, gibt es eine ganze Reihe von Schritten zu beachten, um die Reinigung richtig durchzuführen. Deshalb raten wir dir, dich von einer Fachkraft beraten zu lassen, anstatt die Sache selbst in die Hand zu nehmen. 

Nun kannst du stolz auf dein frisch gewaschenes und glänzendes Motorrad sein! Wir hoffen, dir hat unsere Anleitung zum Motorrad reinigen geholfen. Wenn du auch dein Auto sauber machen möchtest, schaue dir an, wie du Autofenster und Autositze richtig reinigst und hole dir Tipps für eine einfache Autowäsche. Tritt unserer Frag Team Clean Community bei, um noch mehr hilfreiche Artikel und exklusive Rabatte und Angebote für unsere Henkel-Marken zu erhalten.

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Frau, die an einem weißen Auto an einem sonnigen Tag einen Autoreifen wechselt

    0

    Autoreifen wechseln
  • Eingeschäumtes Auto im Hintergrund und Utensilien, wie Schwämme, Mikrofaserhandschuh und Eimer für die Autowäsche im Vordergrund
    Auto waschen zu Hause: Wie geht’s und was ist erlaubt?
  • Vogelkot Auto, Mann entfernt Vogelkot mit Glasreiniger
    Vogelkot: Auto & Lack von Überraschungen von oben befreien!