Wir feiern Geburtstag! 🎉
Nimm an unserem großen Gewinnspiel teil.

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Somat CLASSIC gratis testen
Jetzt registrieren und Produkttester werden!

2€ Sofortrabatt
Mit unserem aktuellen Rabatt-Coupon

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Kratzer am Auto entfernen

0 Kommentare

Behandschuhte Hand bearbeitet eine Art Folie am Auto

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Ob jemand achtlos neben dir eingeparkt oder ein weggerollter Einkaufswagen dein Auto gestreift oder gar jemand absichtlich den Lack beschädigt hat - Kratzer an deinem Wagen sind immer ärgerlich, vor allem, wenn du dein Auto gerade erst einem Frühjahrsputz unterzogen hast! Gut, dass es Möglichkeiten gibt, Kratzer am Auto zu entfernen, ohne dafür eine hohe Werkstattrechnung vorgelegt zu bekommen. 

Was du brauchst, um Kratzer vom Auto zu entfernen

Um Kratzer am Auto selber zu entfernen, brauchst du ein paar spezielle Dinge, vor allem einen Lackstift in der Farbe deines Wagens. Wenn du ein Kratzer-Reparaturset gekauft hast, ist der Stift eventuell schon enthalten. Falls nicht, besorge dir einen Lackstift der passenden Farbe entweder bei einem Autohändler oder im Kfz-Fachhandel. Den Farbcode deines Fahrzeuglacks findest du in einem Katalog, im Internet oder am Auto selber. Das Schild mit dem Farbcode befindet sich normalerweise innen an der Fahrertürsäule, im Handschuhfach oder unter der Motorhaube. Bei oberflächlichen Schrammen benötigst du vielleicht nur Autopolitur gegen Kratzer und ein Poliertuch, während tiefere Kratzer aufgefüllt werden müssen. 

So entfernst du Kratzer im Autolack

Zunächst muss der Bereich rund um den Kratzer gründlich gereinigt werden, damit dir weder Schmutz noch Fett bei der Kratzerreparatur in die Quere kommen. Säubere die betroffene Stelle mit einem Mikrofasertuch und eventuell einem Wachs- oder Fettreiniger. Untersuche dann den Kratzer auf Rost, denn wenn du eine rostige Stelle lackierst ohne sie vorher richtig zu behandeln, führt das später zu Problemen. In manchen Lackstift-Sets ist auch ein Rostradierer enthalten. Sonst nimmst du zum Entfernen von Rost Schleifpapier mit besonders feiner Körnung. Wenn der Kratzer nur oberflächlich ist, also nicht durch die Lackschicht gedrungen ist, brauchst du keinen Rost zu befürchten. Wenn der Lack allerdings erheblich Schaden genommen hat, musst du das Auto wahrscheinlich doch in einer Werkstatt reparieren lassen. 

Nachdem du die Stelle von Schmutz und Rost befreit hast, prüfe die Tiefe der Schramme, um zu entscheiden, wie du den Kratzer am besten entfernst. Für kleinere, oberflächliche Schrammen dürfte schon ein wenig Autopolitur gegen Kratzer helfen. Gib einfach etwas Politur auf den Lappen und poliere den Kratzer am Auto mit kreisenden Bewegungen. Wenn der Kratzer allerdings so tief ist, dass du mit dem Fingernagel daran hängenbleiben würdest, wirst du wohl einen Lackstift brauchen. Befolge die Anweisungen auf dem Applikator und tupfe die Farbe gleichmäßig auf den Kratzer. Nach dem Trocknen überstreiche die Stelle noch mit Klarlack.

Tiefe Kratzer am Auto entfernen

Falls die Beschädigung tiefer als die Lackschicht geht, reichen die beschriebenen Methoden zur Kratzerentfernung leider nicht. Einige Kratzer-Reparatursets enthalten eine Spachtelmasse oder Spezialpaste zum Füllen tieferer Rillen. Oder du nimmst eine spezielle Glasversiegelung für Autolack. Nach der Reinigung und gegebenenfalls Rostentfernung an der zerkratzten Stelle, drücke ein wenig Paste oder Spachtelmasse in den Kratzer und verteile sie so mit einem Fensterabzieher oder Gummispachtel, dass die Rille gleichmäßig gefüllt wird. Nach dem Aushärten der Füllmasse kannst du überstehende Pastenreste mit superfeinem Schleifpapier oder einem Werkzeug zum Glätten von Flüssiglack entfernen. Die Spachtelmasse sorgt zwar dafür, dass die Kratzer am Auto repariert werden, die Stelle bleibt aber zunächst sichtbar. Deshalb bearbeite sie abschließend mit dem Lackstift, damit du dich an deinem wieder makellos strahlenden Fahrzeug erfreuen kannst.

Hoffentlich hat dir diese Anleitung geholfen! Wenn du an deinem Auto die Felgen reinigen oder die Ledersitze pflegen möchtest, hat Frag Team Clean so einige Tipps und Tricks für dich! Und vielleicht möchtest du dich ja auch bei uns anmelden, um von den verschiedensten Tipps und Angeboten zu deinen Lieblingsprodukten von Henkel zu profitieren?

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Vogelkot Auto, Mann entfernt Vogelkot mit Glasreiniger

    0

    Vogelkot: Auto & Lack von Überraschungen von oben befreien!
  • Autoinnenreinigung, Mann wischt die Armatur seines Autos
    Autoinnenreinigung: So reinigst und pflegst du dein Auto innen
  • Lederpflege im Auto
    Lederpflege im Auto: Erst reinigen, dann pflegen