Wir feiern Geburtstag! 🎉
Nimm an unserem großen Gewinnspiel teil.

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Somat CLASSIC gratis testen
Jetzt registrieren und Produkttester werden!

2€ Sofortrabatt
Mit unserem aktuellen Rabatt-Coupon

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Tipps zum Felgen reinigen

0 Kommentare

Hand reinigt Autofelgen mit blauem Schwamm und Seifenwasser

Jeder Autoliebhaber weiß, dass der Wagen erst so richtig glänzen kann, wenn er rundum gründlich gereinigt wurde! Du hast dein Auto noch ein wenig veredelt oder ihm einen Satz schicker Sportfelgen verpasst? Dann solltest du den Felgen auch etwas Extrapflege gönnen, damit alles gut zur Geltung kommt. 

Mit den Reifen beginnen

Die meisten Dinge putzt man ja von oben nach unten, aber wenn du das bei einem Fahrzeug machst, könnte das Reinigen der Räder als dem schmutzigsten Teil des Autos dazu führen, dass dabei Dreck auf die frisch gewaschene Lackierung spritzt. Außerdem solltest du nach dem Reinigen der Reifen und Felgen das Schmutzwasser wegschütten und für den restlichen Wagen einen Eimer frisches Wasser nehmen, damit die Schmutzpartikel der Räder den Lack nicht zerkratzen. Informiere dich allerdings, bevor du anfängst, bezüglich der behördlichen Regelungen zur Autowäsche, denn nicht überall darfst du dein Auto einfach so am Straßenrand oder im Hof waschen!

Das richtige Reinigungsmittel

So wie du auch für das Säubern bestimmter anderer Bereiche wie beispielsweise der Ledersitze spezielle Utensilien brauchst, nimm auch zum Felgen reinigen die passenden Hilfsmittel! Normales Spülmittel ist für die Karosserie gut geeignet, wird aber gegen den fest an den Felgen anhaftenden Bremsstaub nicht viel ausrichten. Leider sind aber stärkere Haushaltsreiniger auch nicht optimal, weil du damit riskierst, die schmutzabweisende Beschichtung der Reifen anzugreifen. Verwende deshalb möglichst einen Felgenreiniger, der speziell dafür gedacht ist, Felgenmaterial wie Legierung, reines Metall, Klarlackversiegelung o.ä. zu pflegen. Im örtlichen Kfz-Fachhandel findest du sicher das richtige Produkt für die Reinigung deiner Felgen. Außerdem solltest du für die Säuberung neben einem Wasserschlauch eine Felgenbürste bereithalten und zum Trockenwischen ein Mikrofasertuch.  

So reinigst du die Felgen

Säubere mit dem Schlauch zunächst bei recht hohem Wasserdruck (allerdings nicht bei höchster Stufe eines Hochdruckreinigers) die Felgen von anhaftendem Schmutz und Staub. Wenn der Dreck gut eingeweicht ist, nimm den Felgenreiniger zur Hand.

Am besten bearbeitest du ein Rad nach dem anderen, damit der Reiniger nicht schon trocknet und Streifen bildet, bevor du mit allen Rädern fertig bist. Lies die Gebrauchsanleitung des Felgenreinigers bevor du mit der Anwendung beginnst. Meistens muss die Felge zuerst mit dem Spray gründlich eingesprüht werden, dann sollte man das Produkt kurz einwirken lassen. Bremsstaub - der an den Felgen haftende schwarze Dreck - lässt sich am schwersten von den Felgen entfernen, aber genau dafür ist der Reiniger ja konzipiert!

Sobald der Reiniger den Schmutz gelöst hat, entferne ihn mit der Felgenbürste und spritze das Rad nochmal mit Wasser ab. Besonders verdreckte Stellen musst du eventuell noch ein weiteres Mal bearbeiten, wobei du die Bürste zwischendurch immer wieder im Wassereimer säubern solltest. 

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Der letzte Schliff

Nachdem du die Felgen gereinigt hast, trockne sie mit dem Mikrofasertuch gut ab, damit keine Wasserflecken zurückbleiben. Jetzt dürften sie sauber glänzen, aber vielleicht möchtest du sie auch noch zusätzlich polieren und wachsen. Das ist zwar zeitaufwändig, sorgt aber dafür, dass die Felgen nicht nur schick aussehen, sondern auch besser vor Verschleiß geschützt sind! Auch zum Polieren und Wachsen solltest du Produkte nehmen, die speziell für deine Felgen entwickelt wurden, und die Gebrauchsanweisung auf der Packung beachten. Denn je nach Felgenmaterial empfehlen einige Polituren unterschiedliche Anwendungsmethoden. Aber auch ohne diese Sonderbehandlung sehen deine Felgen jetzt sicher wieder super aus! 

Hast du beim Felgenreinigen selbst ein wenig Fett oder Öl abgekriegt? So entfernst du hartnäckige Öl- oder Fettflecken aus Kleidung. Bei Fragen rund um den Haushalt hilft dir Frag Team Clean!

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Armaturenbrett reinigen, Armaturenbrett im Auto wird mit einem roten Lappen geputzt

    0

    Auto-Armaturenbrett reinigen: So glänzt die Front
  • Lederpflege im Auto
    Lederpflege im Auto: Erst reinigen, dann pflegen
  • Auto Lüftung reinigen, Auto Armaturen
    Lüftung im Auto reinigen