Jetzt Produkttester werden
Und Perwoll Renew Sport gratis testen!

Vernel Aromatherapie GRATIS testen
Jetzt Mitglied werden und von den wunderbaren Düften verzaubern lassen!

Sil Saptil GRATIS testen
Damit steht deiner nächsten Reise nichts mehr im Weg!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Recycling & Upcycling

Kleidung reparieren für Anfänger

0 Kommentare

Kleidung von Hand reparieren
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Da hast du deinen Kleiderschrank ausgemistet (Marie Kondo wäre stolz), und die Stücke, die du behalten hast, sind deine Lieblinge, die du ständig trägst. Das Problem ist, dass Lieblingsteile, Second-Hand-Kleidung und Vintage-Stücke mit der Zeit beschädigt werden können. Zum Glück bedeutet ein Loch oder ein Riss nicht gleich, dass du dein Lieblingsstück weggeben oder entsorgen musst! Mit diesen Grundlagen zum Reparieren von Kleidung kannst du möglichst lange etwas von deinen Kleidungsstücken haben und so Kleidungsmüll reduzieren.

Nadel und Faden genügen – du brauchst keine Nähmaschine!

Kleidung von Hand reparieren

Kleidung von Hand zu flicken, mag schwierig erscheinen, aber das ist es gar nicht! Die folgenden Reparaturen sind auch für Anfänger ganz einfach.

Eine Nadel einfädeln

Bevor du Kleidung flicken kannst, musst du in der Lage sein, eine Nadel einzufädeln. Fädle das eine Ende des Fadens durch das Nadelöhr. Nimm den Faden doppelt und stelle sicher, dass dieser lang genug für die bevorstehende Aufgabe ist. Schneide den Faden mit einer scharfen Schere ab und binde die beiden Enden zu einem Doppelknoten.

Knopf annähen

1. Einen Knopf annähen

Dies ist eine der einfachsten Kleidungsreparaturen, die du dir vornehmen kannst! Zunächst brauchst du einen Ersatzknopf, der zu den anderen an deinem Hemd oder deiner Jacke passt. Normalerweise befindet sich ein Ersatzknopf auf dem Pflegeetikett oder in einer Innennaht. Dann brauchst du eine Nadel und einen Faden, der zur Farbe des Stoffes passt. Jetzt geht‘s ans Nähen! Suche die Stelle, an der der vorherige Knopf befestigt war, und beginne dort. Nimm deine eingefädelte Nadel – mit dem Doppelknoten am Ende – und stich sie durch eines der vorherigen Löcher im Stoff, und fädle sie dann durch eines der Löcher im neuen Knopf. Halte den Knopf an der Stelle fest, wo er sitzen soll und stich dann mit der Nadel durch ein anderes Loch im Knopf und durch den Stoff zurück. Fädle so die Nadel gleichmäßig durch die Löcher im Knopf und den Stoff, um den Knopf fest anzunähen. Wenn der Knopf fest sitzt, verknote den Faden auf der Innenseite des Kleidungsstücks.

2. Einen Saum reparieren

Es ist ärgerlich, wenn ein Saum an einer Jacke oder einem Kleid aufgeht und herunterhängt. Aber zum Glück ist das leicht zu reparieren! Wenn du einen Saum reparieren möchtest, schaue dir die Nähmethode an, die ursprünglich verwendet wurde, und kopiere diese. In vielen Fällen ist es ein einfacher Blindstich. Lege das Kleidungsstück auf links und mit dem Saum zu dir hin. Fädle die Nadel auf und mache einen Knoten in das Ende des Fadens. Das Schema des Blindstichs ist, den Faden diagonal über die Naht am Saum zu weben. Aber statt mit der Nadel ganz durch den Stoff zu stechen, solltest du nur durch ein paar Fäden im Stoff stechen – so ist es von außen unsichtbar.

Tipp: Es gibt sogar eine Methode, um Säume zu reparieren, ganz ohne Nähen! Mit Hilfe von Saumband kannst du einen Saum einfach festkleben. Saumband ist quasi doppelseitiges Klebeband für Stoff, das diesen zusammenklebt, wenn es schmilzt. Einfach das Saumband in den Saum legen und entsprechend der Gebrauchsanweisung bügeln.

3. Ein Loch (in einem Pullover oder einer Socke) stopfen

Wenn sich Motten an deinen liebsten Kleidungsstücken aus Wolle gütlich getan haben oder du Löcher in den Fersen deiner Socken entdeckt hast, ist das nicht das Ende der Welt. Das kann man reparieren! Du benötigst Garn in der Farbe des Kleidungsstücks und etwas Kleines und Rundes, das du hinter das Loch legen kannst. Für diesen Zweck gibt es spezielle Stopfpilze, aber eine Wasserflasche funktioniert genauso gut. Lege das Loch des Kleidungsstücks über die Wasserflasche, so dass du es gut sehen kannst. Nähe dann um das Loch herum, ohne den Faden stramm zu ziehen. Nähe danach zunächst in einer Richtung ein Zickzackmuster über das Loch, wiederhole diesen Vorgang dann in die andere Richtung und ziehe das Loch dabei vorsichtig zu. Dadurch entsteht ein Gitter über dem Loch. Wenn das Loch vollständig verschlossen ist, mache einen Knoten in den Faden und schneide den Rest des Fadens ab. 

Bei Frag Team Clean geht es uns darum, Wege zu finden, wie wir nachhaltiger leben können und das bedeutet auch, Kleidung vor der Mülldeponie zu bewahren. Wenn das für dich bedeutet, deine Kleidung selbst zu reparieren, ist das großartig. Und wenn es bedeutet, dass du deine Kleidung zum Reparieren jemand anderem gibst, ist das genauso toll! Dafür ist der Persil Service da! Neben der Wäsche übernimmt der Persil Service auch alle Reparaturen an deiner Kleidung mit einem komfortablen, einfachen Versandservice. Mehr über den Persil Service findest du hier.

Kommentar