Reinigen

So putzt du ein Urinal

0Kommentare

So putzt du ein Urinal

Auch wenn es keiner gerne tut, diese Reinigungsaufgabe ist wirklich wichtig. Und wenn du sie lange vor dir herschiebst, wird sie nur unangenehmer. Regelmäßig Urinale zu putzen ist von Vorteil. Und hier erfährst du, wie das geht.

Wasserlos oder mit Spülung?

Das Wichtigste zuerst: Hast du es mit einem wasserlosen Urinal zu tun oder einem mit Spülkasten? Wasserlose Urinale müssen anders geputzt werden als solche mit Spülung; deshalb erklären wir weiter unten jeweils das richtige Vorgehen. Möchtest du erstmal die Unterschiede zwischen wasserlosen und Spülurinalen wissen? Mit unseren Tipps kannst du sie leichter auseinanderhalten.

  • Spülurinale lösen entweder automatisch eine Spülung aus oder man muss, wie bei der Toilette, manuell spülen.
  • In einem Urinal mit Spülautomatik wird eine Spülung ausgelöst, sobald der Wasserstand im Siphon eine bestimmte Höhe erreicht. Dass du die Spülung nicht manuell auslösen kannst, solltest du bei der Reinigung berücksichtigen.
  • Wasserlose Urinale sind mit einem Geruchsverschluss ausgestattet, der die Bakterienentwicklung verhindert, ohne dass gespült werden muss.
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Ein wasserloses Urinal reinigen

Ein wasserloses Urinal wird anders geputzt als eines mit Spülung. Ein wasserloses Urinal verhindert zwar weitgehend die Bakterienbesiedlung, muss aber dennoch regelmäßig gereinigt werden. Hier erklären wir, wie diese Art Urinal gereinigt wird:

  • Um dich vor Schmutz und Bakterien zu schützen, trage dazu Gummihandschuhe, eine Schutzbrille und eine Maske. So können dir krankmachende Bakterien nichts anhaben.
  • Falls sich Gegenstände im Urinal befinden, beseitige sie. Urinale sind für gewöhnlich mit einem Abflusssieb ausgestattet, um zu verhindern, dass größere Objekte in den Abfluss geraten. Die Beseitigung ist nicht gerade angenehm, aber irgendwer muss sich darum kümmern!
  • Sprühe das gesamte Urinal mit einem Allzweckreiniger wie z. B. Der General Allzweck­reiniger ein. Er muss nicht unbedingt duften, aber ein angenehmer Duft kann den Uringeruch überdecken. Achte darauf, dass der Reiniger nicht zu sehr scheuert. 
  • Während der Reiniger im ersten Urinal einwirkt, gehe zum nächsten und trage auch dort Reiniger auf.
  • Sprühe nacheinander alle Urinale ein, bevor du das erste vollständig reinigst. Wenn du nur ein Urinal reinigen musst, erledige vielleicht zunächst etwas anderes, wie beispielsweise den Spiegel mit Sidolin 3in1 Glasreiniger - Cristal oder das Waschbecken mit biff Bad Total Zitrus putzen, während das Reinigungsmittel einwirkt.
  • Wenn du das letzte Urinal eingesprüht hast, kannst du zum ersten zurückkehren, um dort überschüssige Feuchtigkeit mit einem sauberen Feuchttuch abzuwischen. Wiederhole das Vorgehen bei allen Urinalen.
  • Um die Urinale schlierenfrei zu trocknen, wische mit einem Mikrofasertuch nach.

Achtung! Da diese Urinale wasserlos sind, kannst du darin auch kein überschüssiges Reinigungsmittel oder schmutziges Wasser beseitigen. Ein wasserloses Urinal kann zwar den Urin eines Mannes aufnehmen, aber ein Eimer Flüssigkeit gehört dort nicht hinein, weil der Geruchsverschluss nicht für eine solche Menge ausgelegt ist und das Urinal dadurch defekt werden könnte. In so einem Fall müsste ein Fachmann den Geruchsverschluss austauschen. Normalerweise muss der Verschluss erst nach rund 1.500 Benutzungen ausgetauscht werden.

Reinigung eines Urinals mit Spülung

Die Reinigung eines Urinals mit Spülung ähnelt eher dem Putzen einer normalen Toilette. So wird ein Urinal mit Spülung gereinigt:

  • Falls sich im Urinal grobe Verunreinigungen befinden, beseitige diese.
  • Betätige die Spülung.
  • Gib Toilettenreiniger, wie z.B. biff WC Total Reiniger Gel Spritzige Limone, in das Urinal und sprühe die Außenseite mit Allzweckreiniger ein.
  • Wiederhole diese Schritte bei allen Urinalen, damit die Reinigungsmittel einwirken können.
  • Verwende bei Bedarf eine Reinigungsbürste zum Schrubben des Urinals. Scheuere das Becken aber nicht zu heftig, sonst wird das Material zerkratzt.
  • Betätige erneut die Spülung.
  • Wische die Außenseite des Urinals mit einem Lappen sauber.
  • Damit keine Streifen sichtbar bleiben, trockne das Urinal außen mit einem sauberen Lappen.

Wir hoffen, unser Artikel über das Reinigen eines Urinals war hilfreich. Denk dran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Kommentar