Reinigen

Sonnenschirm verschmutzt? Reinigen geht ganz einfach.

Sonnenschirm richtig reinigen

Dass der Stoff eines Sonnenschirms mit der Zeit etwas ausbleicht, lässt sich kaum verhindern. Lassen jedoch Verschmutzungen die Farben deines Sonnenschirms verblassen, dann reinige den Stoff doch einfach! Das geht leichter, als du vermutlich denkst – und anschließend sieht dein Sonnenschirm fast aus wie neu.

Sonnenschirm reinigen – auf Stoff und Größe kommt es an

Bist du gerade dabei, deinen Balkon zu reinigen oder deine Gartenmöbel sauber zu machen, dann wirf doch bei der Gelegenheit auch gleich mal einen Blick auf deinen Sonnenschirm. Je besser du deinen Schattenspender pflegst, umso länger bleibt er ein schmucker Blickfang. Einen perfekten Zeitpunkt zum Reinigen deines Sonnenschirmbezugs gibt es nicht. Gut trocknen können sollte der Stoff allerdings – also reinige deinen Sonnenschirm nicht unbedingt im strömenden Regen. Ganz gleich, ob du einen günstigen Schirm aus dem Baumarkt oder ein Premiummodell vom Markenhersteller besitzt: Du kannst bei jedem Sonnenschirm die Bespannung reinigen.

Blätter, Tannennadeln und ähnliche leichte Verschmutzungen entferne am besten täglich mit einer weichen Bürste. Wenn du deinen Sonnenschirm auf diese Weise regelmäßig grob säuberst, verhinderst du einige hartnäckige Flecken. Je nachdem, aus welchem Stoff die Bespannung besteht, kannst du einige Bezüge sogar in der Waschmaschine waschen. Vorausgesetzt, die Trommel ist groß genug für den Sonnenschirm-Bezug, den du reinigen möchtest und das entsprechende Pflegesymbol am Stoffetikett empfiehlt weder ausdrücklich Handwäsche noch chemische Reinigung. Doch auch dann, wenn Maschinenwäsche nicht infrage kommt, kannst du deinen Sonnenschirm mühelos von Hand reinigen.

Sonnenschirm-Stoff reinigen – Schritt für Schritt

Am einfachsten bekommst du den Stoff deines Sonnenschirms in der Waschmaschine sauber. Achte dabei aber unbedingt genau auf die Pflegehinweise des Herstellers und wähle ein sanftes Waschprogramm. Wäschst du den Sonnenschirm-Bezug zu heiß, reinigst du ihn sicher gut, aber er verliert möglicherweise seine Form und passt anschließend nicht mehr richtig auf die Speichen. Eignet sich der Stoff deines Schirms nicht für die Maschinenwäsche, bekommst du deinen Schirm trotzdem sauber. Und das brauchst du dafür:

Es ist keine besonders aufwändige Sache, deinen Sonnenschirm sauber zu machen, wie du schon an den dafür benötigten Utensilien siehst. Es dauert höchstens eine Stunde, wenn du Schritt für Schritt vorgehst:

  • Schritt 1: Stoff abnehmen
    Bei einem kleinen Balkon-Sonnenschirm, kannst du direkt mit Schritt 3 loslegen. Willst du aber von einem größeren Sonnenschirm die Bespannung reinigen, solltest du den Stoffbezug dazu unbedingt abnehmen. Entferne zuerst die Zierkappe oben am Schirm sowie die Abschlusskappen an den Speichen. Anschließend löst du die Stoffschlaufen von den Speichen und ziehst den Bezug über die Stange ab.
  • Schritt 2: Stoff ausbreiten
    Suche dir eine ausreichend große Fläche, auf der du den Sonnenschirm-Stoff zum Reinigen möglichst faltenfrei auslegen kannst. So siehst du nicht nur sämtliche Verschmutzungen, sondern verhinderst auch, dass sich Schmutz in Falten sammelt.
  • Schritt 3: Stoff einseifen
    Trage jetzt das Reinigungsmittel deiner Wahl (z.B. Perwoll Renew & Blütenrausch) gleichmäßig auf den Sonnenschirm-Bezug auf und massiere es zum Reinigen mit Bürste, Schwamm oder Putztuch sanft ein. Reibe aber nicht zu stark auf dem Stoff umher, damit sich weder Farbpartikel noch die eventuell vorhandene Beschichtung aus dem Stoff lösen. Mit dieser sanften Methoden verschwinden in der Regel auch viele einfache Flecken.   
  • Schritt 4: Nach Einwirkzeit Stoff gründlich ausspülen
    Lasse Waschmittel oder Seifenlauge eine Weile einwirken – bei stärkerer Verschmutzung lieber etwas länger. Bevor du den Sonnenschirm nach dem Reinigen wieder mit dem Stoff bespannst, spüle den Bezug gründlich mit lauwarmem Wasser aus. Bleiben Waschmittel- oder Seifenreste zurück, siehst du später auf dem trockenen Schirm Flecken.
  • Schritt 5: Stoff wieder auf den Schirm aufziehen
    Alles gründlich sauber und auch keine Flecken mehr zu sehen? Super – dann hast du deinen Sonnenschirm-Stoff gründlich gereinigt und kannst mit der Bespannung loslegen. Am besten ziehst du den Bezug noch nass wieder auf. Ziehe zunächst die Stange durch das Loch im Stoff und befestige die Schlaufen an den Speichen. Zum Schluss noch Zierkappe oben drauf und Abschlusskappen an die Speichen – fertig! Fast jedenfalls. Klappe den Schirm jetzt auf und kontrolliere, ob alles richtig sitzt. Siehst du irgendwo Falten, dann ziehe den Stoff in Form. Das klappt gut, wenn der Bezug nass ist.
  • Schritt 6: Stoff trocknen lassen
    Vielleicht nimmst du deinen Sonnenschirm nach dem Reinigen direkt wieder in Gebrauch. Falls nicht, lasse ihn aufgeklappt unbedingt erst richtig gut trocknen, bevor du ihn wegräumst. Einen Schirm mit weißem Bezug kannst du zum Trocknen in die pralle Sonne stellen und durch die bleichende Wirkung sogar eventuell noch vorhandene Flecken loswerden. Bunte Sonnenschirm-Bezüge trockne nach dem Reinigen lieber an einem schattigen Plätzchen. Außer, du möchtest die Farben in Zukunft etwas gebleichter.

Sonnenschirm mit Dampfreiniger säubern

Noch einfacher kannst du deinen Sonnenschirm mit einem Dampfreiniger sauber machen. Der heiße Dampf dringt tief in die Fasern ein und entfernt auch ältere oder besonders hartnäckige Verschmutzungen, beispielsweise durch Vogelkot. Außerdem frischt diese Methode der Reinigung die Farben deines Sonnenschirms auf. Bekommst du Flecken auf dem Stoff weder mit dem Dampfreiniger noch mit speziellen Fleckenmitteln weg, lohnt es sich bei einem hochwertige Gestell, den Hersteller nach einem Ersatzbezug anzufragen.

Du suchst weitere Tipps rund um Dampfreiniger, Fleckentfernung & Co.? Dann werde Teil vom Team Clean und profitiere als registriertes Mitglied von spannenden Aktionen, exklusiven Informationen und weiteren Vorteilen!

Kommentar

AKF

January 18, 2021, 03:58 PM

Sehr hilfreicher Artikel

1