Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Den Vergaser im Rasenmäher reinigen: Tipps und Tricks

0 Kommentare

Eine Nahaufnahme eines Rasenmähers auf einem grünen Rasen.

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Nachdem du fleißig deinen Rasen gemäht und deine Rosen zurückgeschnitten hast, solltest du noch schnell dein Gartenwerkzeug reinigen, bevor du dich auf der Terrasse zurücklehnst. Auch den Rasenmäher zu reinigen gehört zur guten Gerätepflege dazu. Wenn du Unterstützung brauchst, um den Rasenmäher-Vergaser zu reinigen, dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel erfährst du, wie du am Rasenmäher den Vergaser reinigen kannst (ohne Ausbau geht es nicht).   

Rasenmäher-Vergaser reinigen

Wenn du wirklich sichergehen möchtest, dass dein Rasenmäher langfristig gut erhalten bleibt, kannst du deinen Rasenmäher nach jeder Verwendung reinigen. Denke dabei auch an den Vergaser des Rasenmähers, der mindestens einmal im Jahr gereinigt werden sollte. Ein guter Zeitpunkt, um den Rasenmäher-Vergaser zu reinigen, ist im Herbst, wenn du den Garten winterfest machst. Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du bei der Reinigung des Vergasers im Rasenmäher am besten vorgehst:

Schritt 1: Bevor es mit dem Rasenmäher reinigen losgeht, musst du den Zündkerzenstecker ziehen, damit der Mäher nicht versehentlich startet. Der Vergaser befindet sich unter dem Luftfilter. Um ihn zu reinigen, musst du den Luftfilter wahrscheinlich mithilfe eines Schraubenziehers entfernen. 

Schritt 2: Ist der Luftfilter ausgebaut, kannst du den Hals und die Außenseite des Vergasers mit einem speziellen Reinigungsmittel für Vergaser reinigen. Um auch das Vergaserinnere zu reinigen, musst du ihn ausbauen. Entferne die Schrauben mithilfe eines Steckschlüssels und stecke die Verbindungskabel ab. Lege einen Behälter unter den Vergaser, um eventuell auslaufendes Benzin aufzufangen. Am besten machst du an dieser Stelle ein Foto, damit du später weißt, wie du den Vergaser wieder richtig einbaust.

Schritt 3: Jetzt kannst du den ausgebauten Vergaser reinigen. Wir empfehlen dafür ein Vergaser-Reinigungsspray. Sprühdosen sorgen für eine besonders einfache und schnelle Reinigung. 

Schritt 4: Nachdem du den Rasenmäher-Vergaser gereinigt hast, solltest du die einzelnen Teile mit Wasser abspülen, um alle Reinigungsmittelreste zu entfernen. Trockne sie anschließend mit Druckluft. Achte darauf, dass der Vergaser vollständig trocken ist, bevor du ihn wieder montierst. Verwende die Fotos, die du in Schritt 2 gemacht hast, um den Vergaser wieder richtig in den Rasenmäher einzubauen. 

Rasenmäher reinigen ist oft schmutzige Arbeit. Doch keine Sorge, wir haben viele Tipps, wie du Flecken, wie zum Beispiel Rostflecken, aus deiner Kleidung entfernen kannst.

Rasenmäher: Luftfilter reinigen

Bevor du den Luftfilter wieder anbringst, solltest du auch dieses Bauteil gründlich reinigen. Verwende dafür Wasser mit etwas Spülmittel wie dem Pril Kraft Gel Ultra Plus, um das Plastikgehäuse und den Schaumstofffilter zu reinigen. Achte auch hier darauf, dass beide Teile vollständig trocken sind, bevor du den Luftfilter wieder in den Rasenmäher einbaust. 

Nun weißt du, wie du den Vergaser im Rasenmäher reinigen kannst. Vergiss nicht, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um mehr praktische Tipps und exklusive Angebote zu erhalten.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Rasen mähen

    0

    Rasen mähen – Tipps für ein gepflegtes Grün
  • Ein Vater und seine Tochter bauen ein Vogelhaus

    0

    Einfaches DIY-Vogelhaus mit Plan zum Ausdrucken
    Nur für Mitglieder
  • Dein Gartenhäuschen wird zur Hobbywerkstatt – geordnetes Werkzeug

    0

    Richte dir im Schuppen eine ordentliche DIY-Werkstatt ein

Kommentar