Reinigen

Gartenwerkzeug reinigen

dreckige Gartengeräte

„Wenn der Reiter nichts taugt, hat das Pferd schuld“ oder im Umkehrschluss: Mit den richtigen Gartengeräten wirst du zu einem guten Gärtner. Denn schließlich wären wir ohne das richtige Werkzeug weder in der Lage, passende Löcher zu graben, noch den Garten zu wässern oder Verblühtes herauszuschneiden. Du brauchst für die Gartenarbeit unbedingt die richtigen Geräte. Und gut gereinigtes Werkzeug hält länger. Wir verraten dir, wie du deine Gartengeräte sauber hältst und warum das wichtig ist.

Warum sollte man Gartenwerkzeug reinigen?

Es ist jedes Mal dasselbe: Bei der Arbeit mit Erde und Sand werden die Geräte, und meistens auch die Kleidung, schmutzig. Warum solltest du dir also die Mühe machen, danach das Gartenwerkzeug zu säubern? Beim nächsten Gebrauch wird es doch sowieso wieder schmutzig. Allerdings, dasselbe könntest du auch über deine Gartenklamotten sagen – und doch wirst du sie wohl nach einem langen Tag im Garten gründlich waschen. Wahrscheinlich, damit du dich beim nächsten Mal zu Beginn der Gartenarbeit frisch und sauber fühlst – und das gleiche Prinzip gilt für das Werkzeug. Saubere Geräte fassen wir gerne an, und selbst Unkraut jäten macht mit einer sauberen Hacke etwas mehr Spaß.

Außerdem könnten verschmutzte Geräte eher Schaden nehmen, weil sich unterhalb der Griffe Dreck ansammelt und blankes Metall rosten lässt. Jeder, der schon mal mit, beispielsweise, Rost an einem Schlüssel zu tun hatte, weiß, dass mit Rost nicht zu spaßen ist. Deshalb ist es wichtig, das Gartenwerkzeug zu reinigen, fragt sich nur, wie oft das nötig ist und wie man die Gartengeräte säubern sollte.

Wie oft sollten Gartengeräte gereinigt werden?

Es hört sich zwar aufwändig an, aber am besten säuberst du dein Gartenwerkzeug nach jedem Gebrauch. So verhinderst du langfristig (Rost-) Schäden, und außerdem brauchst du dann nie uralten, verkrusteten Dreck zu entfernen, was zu Kratzern und Schäden an den Geräten führen könnte. Hier eine kleine Anleitung, wie sich Gartengeräte gut säubern lassen.

Anleitung

  1. Entferne zunächst den groben Schmutz mit Wasser aus dem Schlauch oder der Gießkanne. Denn vor der weiteren Behandlung sollten die Oberflächen deiner Geräte von grobem Schmutz wie Schlamm, Erde und winzigen Steinchen befreit sein.
  2. Nun lege das Werkzeug in einen Eimer mit – nach Möglichkeit warmem – Wasser und einem Schuss Reinigungsmittel wie z. B. einem schonenden Küchenreiniger und lass es etwas einweichen. Das löst jeglichen noch anhaftenden Dreck oder Schmierfett. Auch Pflanzensaft wird auf diese Weise von den Geräten entfernt.
  3. Anschließend nimm das Werkzeug heraus, spüle es bei Bedarf noch einmal ab und trockne es dann mit einem sauberen Lappen. Du willst Rost ja schließlich vermeiden und sein Entstehen nicht noch fördern. Fertig!

Hast du beim Lesen dieses Artikels Lust auf Gartenarbeit bekommen? Wir haben noch mehr interessante Themen auf Lager! Lies doch mal, wie du Kakteen pflanzen oder richtig gießen kannst.

Kommentar