Wir feiern Geburtstag! 🎉
Nimm an unserem großen Gewinnspiel teil.

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Somat CLASSIC gratis testen
Jetzt registrieren und Produkttester werden!

2€ Sofortrabatt
Mit unserem aktuellen Rabatt-Coupon

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Olivenöl lagern

0 Kommentare

Glasflasche mit Olivenöl

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Verwendest du dein Olivenöl bis zum letzten Tropfen? Auf der Flasche ist vielleicht nicht immer ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben, aber Olivenöl ist definitiv verderblich. Wenn du Olivenöl richtig lagerst, kannst du den Inhalt jeder Flasche bei gleichbleibend hoher Qualität und gutem Geschmack weitestgehend verbrauchen.

Wie sollte Olivenöl gelagert werden?

Olivenöl enthält viele Fettsäuren. Deren chemische Zusammensetzung gibt dem Öl seinen typischen Geschmack. Jede Art von Speiseöl – von Butter über Rapsöl bis hin zu Kokosöl – enthält andere Fettsäuren. Wenn sich die Fettsäuren zersetzen, verliert das Öl seinen Geschmack und wird allmählich ranzig. Deshalb solltest du bei der Lagerung von Olivenöl darauf achten, alles, was zur Zersetzung von Fettsäuren beitragen könnte, zu vermeiden.

Kühl lagern

Da sich Fettsäure unter Wärmeeinwirkung zersetzt, bewahre Olivenöl bei unter 14 °C auf, damit es möglichst lange hält. Ob du es deshalb im Küchenschrank, in der Vorratskammer oder im Keller lagern solltest, hängt davon ab, wie warm es normalerweise in deiner Küche wird.

Sollte Olivenöl im Kühlschrank gelagert werden? Das kommt darauf an. Im Kühlschrank verfestigt sich Olivenöl und wird trüb. Das schadet aber nicht, sondern bedeutet nur, dass es bei Zimmertemperatur wieder warm werden sollte. Wenn du es also eine viertel bis halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nimmst, dürfte es wieder die gewohnte Konsistenz annehmen.

Deshalb solltest du es auch nicht einfrieren, außer du gibst ihm ein paar Tage Zeit wieder flüssig zu werden, um es verwenden zu können. Gefrorenes Olivenöl braucht sehr lange, um bei Zimmertemperatur wieder die richtige Konsistenz anzunehmen. Wie lange kann Olivenöl gelagert werden, wenn man es einfriert? Die meisten sagen, dass du es mehrere Monate lang tiefgefroren lagern kannst, ohne dass der Geschmack leidet.

Dunkel lagern

Auch unter Lichteinwirkung zersetzen sich die Fettsäuren. Am besten lagerst du Olivenöl im Schrank oder in der Vorratskammer. Falls du dort erst Platz schaffen musst, lies unsere Tipps zum Frühjahrsputz und zum Aufräumen deiner Küchenschränke. Schütze das Öl vor Helligkeit. Lagere es also nicht auf der Arbeitsplatte oder gar auf der Fensterbank. Stelle es in einen Schrank ohne Glastüren. Manche wickeln die Flasche sogar extra in Aluminiumfolie ein.

In einer grünen Flasche lagern

Damit kein Licht an das Öl gelangt, achte darauf, es nicht in Flaschen aus durchsichtigem Glas aufzubewahren. Ideal wäre natürlich eine völlig lichtundurchlässige Flasche, aber dann könntest du auch nicht mehr sehen, wie viel Öl noch in der Flasche ist. Ein guter Kompromiss ist die Aufbewahrung von Olivenöl in einer Flasche aus dunkelgrünem Glas. Dann kannst du den Inhalt noch sehen, ohne dass die lichtempfindlichen Fettsäuren leiden.

Geschlossen lagern

Der dritte Feind des Öls ist Sauerstoff. Je weniger das Olivenöl der Umgebungsluft ausgesetzt wird, desto besser.

Natürlich solltest du die Flasche stets geschlossen aufbewahren. Manchmal ist allerdings der Flaschenverschluss nicht ganz so dicht, wie er sein sollte. In dem Fall könntest du zusätzlich ein wenig Frischhaltefolie um den Verschluss am Flaschenkopf wickeln und mit einem Gummiband fixieren.

Vielleicht nutzt du ja auch zwei Flaschen für das Öl: eine große für die langfristige Aufbewahrung des Olivenöls und eine kleinere für den täglichen Gebrauch. Wenn du die große Flasche dann jeweils nur kurz öffnest, um die kleinere nachzufüllen, wird der Großteil des Olivenöls viel seltener der Umgebungsluft ausgesetzt. Die kleinere Flasche stellst du am besten dorthin, wo du auch Knoblauch und Basilikum aufbewahrst, da diese Zutaten in der italienischen Küche meistens zusammen verwendet werden. Bei uns findest du Artikel zum Thema Knoblauch selbst anpflanzen und Wie oft sollte Basilikum gegossen werden?, was dich vielleicht auch interessiert.

Vorherige Lagerung im Handel berücksichtigen

Schließlich solltest du auch bedenken, dass die Flasche Olivenöl vor dem Kauf beim Händler im Regal gestanden hat. Wenn du also sichergehen willst, dass das von dir gewählte Öl von Anfang an richtig gelagert wurde, achte beim Kauf auf eine möglichst dunkle Flasche Olivenöl, die am besten weiter hinten im Regal steht, wo es kühl und dunkel ist.

Nun weißt du, wie Olivenöl gelagert werden sollte. Und du kannst dich jederzeit bei Frag Team Clean anmelden, um weitere Artikel zu lesen sowie Gutscheine und spezielle Angebote zu erhalten.

Kommentar