Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

So kannst du Hund und Katze aneinander gewöhnen

0 Kommentare

Eine rote, getigerte Katze und ein Mops liegen entspannt nebeneinander auf einem grauen Sofa.

Viele Leute behaupten, sie seien entweder ein Katzen- oder ein Hundemensch – doch was, wenn beides auf dich zutrifft? Hund und Katze zusammenführen – kann das überhaupt klappen? Ja, deine Haustiere können zusammenleben und die Zusammenführung ist auch gar nicht so schwierig. Wir zeigen dir unsere Tipps, wenn du bei dir zu Hause Hund und Katze zusammen halten möchtest.

Je eher desto besser

Ältere Haustiere tun sich oft schwer mit der Gewöhnung an neue Mitbewohner. Wenn dein Tier aber noch jung ist, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Zusammenführung klappt. Hunde- und Katzenbabys aneinander gewöhnen ist einfacher, da die jungen Tiere ihre Umwelt erst noch kennenlernen und nicht wissen, was sie aneinander (nicht) mögen sollten. Daher hält sie auch nichts davon ab, gut miteinander auszukommen – vielleicht werden sie sogar unzertrennlich während sie gemeinsam aufwachsen!

Jedes Tier ist anders

Du kennst dein Haustier am besten. Wenn dein Hund also keine anderen Tiere mag und sie nur anbellt oder deine Katze sich gegenüber anderen aggressiv verhält und faucht, dann ist die Adoption eines weiteren Tieres wohl eher keine gute Idee.

Keine Eile

Es ist immer sinnvoll, sich vor der Adoption eines Tieres gut zu informieren. Wusstest du, dass es Hunderassen gibt, die sich meistens besser mit Katzen verstehen als andere? Zu diesen Rassen gehören Malteser, Lhasa Apso, Mops und Cavalier King Charles Spaniel. Doch auch bei diesen Rassen solltest du immer das Temperament und den Charakter deines Tieres berücksichtigen und dich nicht blind auf diese Angaben verlassen.

Wenn dein neuer Fellfreund bei dir zu Hause einzieht, solltest du ihn in den ersten Tagen getrennt von deinem anderen Haustier halten. Die Tiere sollten den Geruch des anderen wahrnehmen können, aber sich nicht durch ihn bedroht fühlen. Nach einer Weile kannst du auch eines deiner selbstgemachten Hundespielzeuge, bzw. eines der Katzenspielzeuge in das Zimmer deines anderen Haustieres geben, damit es sich besser mit dem Geruch vertraut machen und sich an ihn gewöhnen kann.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Die erste Begegnung

So weit so gut, doch wie geht die Zusammenführung von Hund und Katze nun weiter? Die erste Begegnung solltest du kurz halten, am besten mit einer physischen Barriere zwischen den Tieren, z. B. mit einem Babygitter. Du kannst auch eines der Tiere in eine Transportbox oder -tasche setzen und den anderen Vierbeiner drum herum schnuppern lassen. Es ist außerdem ratsam, deinen Hund, vielleicht auch deine Katze, an der Leine zu halten; so hast du die Situation stets unter Kontrolle und kannst notfalls eingreifen. Hunde und Katzen aneinander zu gewöhnen braucht Zeit. Wiederhole also diese kleinen Treffen und verlängere die gemeinsame Zeit jedes Mal ein bisschen. Schon bald wirst du merken, wie sich Hund und Katze aneinander gewöhnen. Lasse die beiden Tiere auf keinen Fall allein, bis du dir wirklich sicher bist, dass sie sich vertragen und sich in der Anwesenheit des anderen sicher fühlen. 

Keinen Neid aufkommen lassen

Um Stress und Streitigkeiten zu vermeiden, sollte jedes Haustier seinen eigenen Futter- und Wassernapf haben. Stelle diese für jedes Haustier an einem anderen Ort in deinem Zuhause auf. So können alle in Ruhe essen und trinken. Sorge außerdem dafür, dass jedes Tier einen Rückzugsort für sich hat, falls es ihm mal zu bunt werden sollte. Hierfür eignet sich ein Kratzbaum für deine Katze und ein Hundebett oder -schlafplatz für deinen Hund.

Wie Hund und Katze aneinander gewöhnt werden können und ob das Ganze Erfolg hat ist natürlich ganz individuell. Schaue, was für deine Familie am besten funktioniert und scheue dich nicht, professionelle Tiertrainer zu Rate zu ziehen, falls die Zusammenführung nicht so klappt, wie du es dir vorgestellt hast. Wenn du Hund und Katze zusammenführen und dauerhaft ein harmonisches Zusammenleben herbeiführen möchtest, brauchst du vor allem eins: Geduld! Mehr hilfreiche Artikel rund um das Thema Haustiere sowie tolle Rabatte und Angebote für deine liebsten Produkte von Henkel erhältst du, wenn du Teil der Frag Team Clean Community wirst!

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Ein Cockerspaniel-Welpe sitzt auf dem Vordersitz im Auto

    0

    Hundehaare aus dem Auto entfernen
  • Hundeschlafplatz, Mops auf einem Kissen
    Hundeschlafplatz: Die perfekte Ruhezone für deinen Vierbeiner
  • Parkett schützen
    Wie kannst du dein Parkett vor Kratzern und Striemen schützen?

Kommentar