Organisieren

Honiglagerung – Honig nach dem Öffnen richtig aufbewahren

1 Kommentare

Honigglas im Küchenregal

Honig wird seit jeher auch als flüssiges Gold beschrieben und es ist kein Wunder, dass er so beliebt ist. Süß, natürlich und so vielseitig einsetzbar – in vielen Haushalten ist er unverzichtbar. Die richtige Lagerung von Honig ist relativ simpel und die Regeln sind für alle Arten von Honig ähnlich, ob kristallisierter, cremiger, fester Honig oder flüssiger goldener Honig aus der Quetschflasche. Die richtige Lagerung von Honig gehört außerdem mit zu deinem Wissen über die korrekte Lebensmittellagerung in der Küche.

Honig richtig lagern

Wenn du Honig für eine kurze Zeit nach dem Öffnen aufbewahren möchtest, solltest du ein dafür geeignetes Gefäß verwenden. Wenn deine Packung Honig z. B. einen kaputten Deckel hat, tropft dieser vielleicht auf deinen Tisch oder deine Küchenzeile und hinterlässt eine klebrige Oberfläche. Auch wenn dies nicht die Qualität des Honigs an sich beeinträchtigt, ist es schade um den verschwendeten Honig und lästig zu säubern! Der erste Schritt zur richtigen Honiglagerung ist also das Lagern bzw. Umfüllen in ein sauberes und dichtes Gefäß. 

Dann solltest du noch sicherstellen, dass du den Honig an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrst. In der Regel sollten deine Küchenschränke ausreichen. Wenn du aber eine warme und sonnige Küche hast, versuche einen Platz zu wählen, der weniger Sonnenlicht abbekommt und nicht zu heiß wird. Die beste Temperatur für die Lagerung von Honig liegt zwischen 10 und 20 Grad Celsius. Das bedeutet, dass Honig nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden muss – einige Quellen weisen sogar darauf hin, dass der Honig durch häufiges Erhitzen und Kühlen seinen Geschmack verliert. Es gilt also Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei der Lagerung von Honig zu beachten!

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Honig nach dem Öffnen langfristig lagern

Wenn du dich fragst, was du mit Honig machen sollst, den du für eine ganze Weile erst mal nicht brauchst, keine Sorge: Ungeöffnet hält sich der Honig in seiner Verpackung sehr lange. Das ist der einfachste Weg, ihn für längere Zeit aufzubewahren. Wenn du den Honig aber schon angebrochen hast und ihn aus irgendeinem Grund langfristig lagern musst, solltest du ihn einfrieren. Zwar hält sich Honig auch angebrochen für einige Zeit, doch wenn du ihn lieber einfrieren möchtest, ist auch das möglich und schadet dem Honig nicht!

Achte darauf, dass das Honiggefäß für den Gefrierschrank geeignet ist. Du kannst den Honig für ein paar Jahre im Gefrierschrank aufbewahren. Du kannst den Honig auch portioniert in Eiswürfelformen einfrieren. So kannst du immer genau die passende Menge an Honig auftauen, die du gerade brauchst! Wenn du wissen möchtest, wie man andere Lebensmittel einfriert, schaue dir unsere Anleitungen zum Einfrieren von Käse und Brot an. 

Kristallisierter Honig ist übrigens nicht verdorben – in unserem Artikel über kristallisierten Honig erfährst du mehr darüber.

Kommentar

geliabstrakt

January 11, 2022, 01:26 PM

Honig ist das natürliche Lebensmittel, das kein Haltbarkeitsdatum braucht, so wie Salz.

0