Jetzt als Produkttester bewerben!
Und die Persil Power Bars GRATIS testen.

Bewirb dich jetzt als Produkttester!
Und teste das WC FRISCH Reiniger Gel GRATIS.

2€ Sofortrabatt sichern
Mit dem aktuellen Rabatt-Coupon auf unsere Waschmarken!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Bienenwachstücher selber machen – Anleitung

0 Kommentare

Auf einem Holztisch liegt ein Erdbeertörtchen auf einem rot gemusterten Bienenwachstuch

Wir kennen alle die Schwierigkeiten mit Frischhaltefolie: Mal hast du zu viel abgerissen, mal zu wenig und viel zu oft funktioniert die Schneidekante sowieso nicht richtig. Damit du dich damit nicht mehr abmühen musst und außerdem den Müll von Frischhaltefolie vermeiden kannst, zeigen wir dir, wie du wiederverwendbare Bienenwachstücher selber machen kannst.

Warum solltest du deine eigenen Bienenwachstücher herstellen?

Die Verwendung von Frischhaltefolie kann nicht nur lästig sein, sie produziert auch viel Müll und ist daher keine besonders umweltfreundliche Option, um Lebensmittel aufzubewahren. Manche Folien mögen zwar biologisch abbaubar sein, doch der Zersetzungsprozess dauert oft sehr lang. Hinzu kommt natürlich noch der Produktionsprozess für die Folie. Wenn du deine Bienenwachstücher selber herstellst, ist das alles nicht nötig, und du kannst gleichzeitig die Natur schonen und von ihr profitieren.

Was ist Bienenwachs?

Schauen wir uns zunächst an, womit wir arbeiten, bevor wir beginnen unsere Bienenwachstücher selber herzustellen.

Bienenwachs kommt, wie der Name schon sagt, von Bienen – genauer gesagt, von Baubienen. Die Tiere produzieren das Wachs und bauen damit Stück für Stück die typischen sechseckigen Waben, aus denen sich der Bienenstock zusammensetzt. Wenn die Bienen eine Wabe mit Honig gefüllt haben, verschließen sie diese mit einer Wachsschicht, um den Honig zu konservieren.

Genau diese versiegelnden Eigenschaften möchten wir auch nutzen, wenn wir unsere Bienenwachstücher selber machen. Mit den Bienenwachstüchern und ein paar weiteren Tipps und Tricks zur Lebensmittellagerung können wir unsere Lebensmittel konservieren, ohne die Umwelt großartig belasten und uns mit Frischhaltefolie abmühen zu müssen.

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Bienenwachstücher selber herstellen – so geht‘s!

Nun hast du alle wichtigen Informationen zu Bienenwachs und es ist Zeit, dieses Wissen zu nutzen. Um deine Bienenwachstücher selber zu machen, brauchst du ein paar Materialien. Du kannst natürlich Baumwollstoff aus 100 % Baumwolle im Laden kaufen, aber noch nachhaltiger ist die Wiederverwendung alter Textilien, die du nicht mehr brauchst. So vermeidest du noch mehr Müll und hast ein neues, kleines Upcycling-Projekt.

Wenn du deine Bienenwachstücher selber herstellst, überlege dir, was du darin einpacken möchtest, um die passende Größe aus deinem gewählten Stoff zuzuschneiden. Kleinere Tücher mit etwa 25 cm Seitenlänge eignen sich wunderbar, um einzelne Früchte zu verpacken. Größere Tücher mit einer Seitenlänge von etwa 35 cm kannst du verwenden, um Teller, Schüsseln oder Dosen abzudecken, in denen du ein komplettes Gericht aufbewahren möchtest. Eine Auswahl verschiedener Bienenwachstücher hilft dir, deine Küche frisch zu halten und unangenehme Gerüche zu vermeiden, wenn deine unverpackten Lebensmittel doch schneller schlecht geworden sind, als du es dir erhofft hattest.

Onlinequellen zufolge brauchst du für die Herstellung deiner Bienenwachstücher lediglich etwa 30 g geriebenes Bienenwachs, etwas Jojobaöl und Kiefernharz. Setze einen Topf mit heißem, aber nicht mehr kochendem, Wasser auf und setze dann eine kleinere Schüssel oder einen kleineren Topf hinein. In diesem Wasserbad kannst du nun alle Zutaten schmelzen lassen. Sind die Zutaten geschmolzen, vermische sie noch einmal gründlich und verteile die Mischung dann gleichmäßig auf deinen Stoffteilen. Wenn alle Tücher gut bedeckt sind, platziere sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Backe die Tücher dann für ein paar Minuten bei etwa 80 °C im vorgeheizten Backofen.

Sollten die Tücher doch nicht vollständig bedeckt sein, nimm das Blech kurz aus dem Ofen und trage noch etwas von deiner Mischung auf die betroffenen Stellen auf. Nach der Backzeit kannst du das Blech aus dem Ofen nehmen und die Tücher auf einem Abtropfgestell oder auch auf einer Wäscheleine trocknen lassen. Keine Sorge, die Beschichtung trocknet in der Regel schneller, als sie tropfen kann. Und schon hast du deine wunderbaren und nachhaltigen Bienenwachstücher selber hergestellt! Bist du bereit für dein nächstes Bastelprojekt? Dann werde Frag Team Clean Mitglied, um noch mehr Inspiration und Anleitungen zu erhalten!

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Bienenwachs upcyceln, Biene auf Wabe

    0

    Bienenwachs upcyceln: So geht's!
  • Bau eines Insektenhotels aus einem Baumstamm

    0

    Baue dein eigenes DIY-Insektenhotel
  • Honigglas im Küchenregal
    Tipps zur Honiglagerung