Somat Gold & Classic Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen

Somat All in 1 Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen!

Bewirb dich jetzt
Und teste das Persil Ultra Konzentrat Sensitive Gel!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

So kannst du auch im Winter draußen grillen

0 Kommentare

Rohe Fleischspieße neben einem Holzkohlegrill in einem verschneiten Garten.

Im Sommer ist Grillzeit – das ist klar. Doch wenn du Lust hast, kannst du den Grill im Winter draußen lassen und weiterhin grillen! Du kannst dir das nicht vorstellen? Wir haben ein paar Tipps gesammelt, damit das Grillen im Winter draußen Spaß macht.

Grillen + Winter? Mit diesen Tipps kannst du sofort loslegen:

Das Grillen im Winter unterscheidet sich eigentlich kaum vom Grillen im Sommer. Es gibt nur ein paar zusätzliche Dinge, die du angesichts der kälteren Temperaturen beachten solltest.

  1. Wirf einen Blick auf die Wettervorhersage. Ein kurzer Sommerregen schadet der Stimmung meist nicht – ein Schneesturm ist schon eine andere Sache.
  2. Überprüfe, ob dein Grill fürs Grillen im Winter geeignet ist. Es ist wichtig, dass du die Temperatur deines Grills gut regulieren kannst – am besten auch über eine App. Außerdem sollte der Grill schnell aufheizen.
  3. Stelle sicher, dass dein Grill in einem guten Zustand ist. Dein Grill sollte sauber sein. Reinige zumindest die Oberflächen mit einem feuchten Tuch. Verwende normales Spülmittel, z.B. Pril Kraft Gel Ultra Plus, um Rückstände aus dem Sommer zu lösen.
  4. Trage die richtige – und ausreichend – Kleidung. Verlasse dich nicht darauf, dass dich der Grill wärmt. Es wäre schade, wenn du dich beim Grillen im Winter erkältest. Trage (je nach Temperatur) eine warme Jacke, einen Schal und Handschuhe. Achte darauf, dass deine Kleidung nicht mit dem Grill in Kontakt kommt. Trage hitzebeständige Handschuhe und feste, wasserdichte Schuhe, mit denen du im Schnee nicht ausrutscht.
  5. Sorge für ausreichend Licht. Im Winter wird es erstaunlich früh dunkel. Mit guter Beleuchtung oder einer Stirnlampe kannst du auch dann grillen, wenn die Sonne bereits untergegangen ist.
  6. Halte den Grill von Materialien fern, die Feuer fangen könnten. Verwende den Grill ausschließlich im Freien und habe immer einen Feuerlöscher zur Hand.
  7. Halte den Bereich um den Grill sauber. Blätter oder Schnee unter dem Grill solltest du zuerst wegkehren. Außerdem solltest du nicht unter einer Überdachung grillen, auf der Schnee liegt. Die Hitze des Grills könnte den Schnee schmelzen und eine Dachlawine auslösen.
  8. Besorge dir ausreichend Gas. Grillen im Winter kann etwas länger dauern.
  9. Sei gut organisiert. Sorge dafür, dass alle Grillutensilien, das Essen, das Öl und alles andere, was du brauchst, bereits beim Grill stehen, bevor du beginnst. Trenne rohes und gekochtes Fleisch. Achte darauf, dass du ausreichend Platz hast, um Teller, Handschuhe und Utensilien neben den Grill zu legen.
  10. Sei geduldig. Grillen im Winter ist nicht ganz so einfach wie im Sommer. Das Wetter spielt möglicherweise nicht mit und der Grill heizt sich langsamer auf, weshalb das Essen länger braucht. Nimm dir ausreichend Zeit. Bereite ein paar Knabbereien und Getränke für deine Gäste vor, damit sie nicht verhungern, bevor das Essen fertig ist.

Nachdem das geklärt ist, wenden wir uns dem wichtigsten Aspekt zu: dem Essen. Werfen wir doch einen Blick darauf, was sich am besten zum Grillen im Winter eignet.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Das beste Essen zum Grillen im Winter

Grillen im Winter erfordert wohltuende, wärmende Speisen, die sich dennoch relativ leicht zubereiten lassen. Das Essen, für das du dich entscheidest, sollte dafür geeignet sein, bei niedrigen Temperaturen gekocht zu werden.

Hier sind ein paar Vorschläge, die sich besonders gut fürs Grillen im Winter eignen:

  • Filets und dünne Fleischstücke.
  • Wild.
  • Würstchen (aus Fleisch oder Vegan).
  • Gemüse jeder Art.
    -    Probiere doch aus, winterliches Gemüse wie Kohl oder Wurzelgemüse zu grillen! Theoretisch kannst du alle Beilagen auch grillen.
  • Käse natürlich. (Was gibt es Besseres als gegrillten Käse?)
  • Fisch bzw. Meeresfrüchte.
    -    Lachs oder Shrimps brauchen nicht viel Zeit auf dem Grill und eignen sich perfekt für Spieße.
  • Obst.
    -    Ja, gegrilltes Obst ist ein toller Nachtisch! Schneide eine Ananas oder ein paar Pfirsiche in Scheiben, grille sie und serviere sie mit etwas Vanilleeis.

Beim Grillen im Winter darfst du auf keinen Fall die Getränke vergessen. Kaltes Bier und erfrischende Cocktails bzw. Mocktails sind natürlich immer willkommen. Oder wie wäre es mit einem hausgemachten Punsch oder Glühwein?

Hoffentlich hast du jetzt ausreichend Ideen fürs Grillen im Winter gesammelt. Warum lädst du nicht deine Freunde zu einer etwas anderen Weihnachtsfeier ein? Unser Artikel zum Thema draußen wohlfühlen auch im Winter hilft dir bei den Vorbereitungen.

Und vergiss nicht, dich bei der Frag Team Clean Community anzumelden, um noch mehr Tipps rund ums Organisieren sowie tolle Angebote zu erhalten!

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten

  • Eine Freundesgruppe steht mit vorbereitetem Grillgut in den Händen im Halbkreis

    0

    Grill selber bauen
  • Umweltfreundlich durch den Winter, eine Tasse steht auf einem Buch vor dem Fenster
    Warm und umweltfreundlich durch den Winter: So geht's!
  • Nahaufnahme von glühender Grillkohle.

    0

    Grill anzünden ohne Grillanzünder

Kommentar