Bewirb dich jetzt als Produkttester
und teste die Weißer Riese Trio-Caps GRATIS!

Jetzt Produkttester werden
Und Perwoll Renew Schwarz GRATIS testen

Brillance Blondes Produkttest
Jetzt Mitglied werden und GRATIS testen!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Wie kann man Aquariumwasser weicher machen?

0 Kommentare

Wie kann man Aquariumwasser weicher machen?

Genießen deine Fische stets die beste Wasserqualität? Wenn du willst, dass deine Fische ein langes, glückliches Leben führen, musst du darauf achten, dass das Wasser in ihrem Aquarium die richtige Wasserhärte hat. Es ist nicht immer so einfach, für Fische im Aquarium die richtige Balance zwischen weichem und hartem Wasser zu finden. Daher ist es wichtig zu wissen, wie du in deinem Aquarium die Wasserhärte steuern kannst. Was du dazu wissen solltest, erfährst du hier.  

Die Theorie hinter der Praxis

Um die Wasserhärte im Aquarium verringern zu können, musst du die Theorie hinter der Wasseraufbereitung verstehen und herausfinden, welche Wechselwirkungen es mit verschiedenen Fischarten gibt. Die meisten gezüchteten Fischarten sind toleranter gegenüber hartem Wasser als ihre wilden Kollegen.

  • Für die Gesundheit deiner Fische ist es wichtiger, die Gesamthärte (GH), die Karbonathärte (KH) und den pH-Wert stabil zu halten, als die „idealen“ Werte zu erreichen.
  • Du kannst die Wasserhärte im Aquarium verringern, indem du die Konzentration an gelöstem Kalzium und Magnesium reduzierst. Dafür kannst du das Wasser entweder entionisieren, chemisch filtern oder Torfgranulat/Treibholz einsetzen.
  • In einem Tierfachhandel mit Fischen in deiner Nähe erhältst du bestimmt tolle Hintergrundinformationen zur Wasseraufbereitung und wirst beraten, was du tun musst, um in deinem Aquarium das Wasser weicher zu machen.
  • Besorge dir ein paar Bücher und lies weitere Artikel dazu, damit du wirklich verstehst, wie du die Wasserhärte im Aquarium verringern kannst. Hier kannst du viel lernen!
FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Als Familie lernen macht am meisten Spaß

Da du dir schon dieses Wissen aneignest, um deine Fische gesund zu halten, könntest du es doch auch an deine Kinder weitergeben.

  • Wenn du Kinder in die Pflege des Aquariumwassers miteinbeziehst, können sie sehr viel über Ursache und Wirkung lernen und was es bedeutet, die Verantwortung für ein Lebewesen zu haben.
  • Genauso wie du dein Kind ermutigen würdest, den Hund zu füttern, kannst du es an die Pflege der Fische heranführen, indem es sich um die Wasserqualität kümmert.

Die richtigen Utensilien, Mittel, Chemikalien und Ausstattung zur Wasseranalyse

Deine Fische verdienen das Beste – und gesunde Fische machen jedem Familienmitglied viel Freude. Es gibt viele Möglichkeiten, das richtige Gleichgewicht im Wasser herzustellen und das Wasser im Aquarium weicher zu machen. Hier eine Liste der ersten Dinge, die du benötigst, um eine gute Wasserqualität sicherzustellen:

  • Buch über Wasserchemie im Aquarium
  • Tabelle mit chemischen Werten zu Weichheit, Härte und pH-Wert des Wassers
  • Wasserhärte-Testkit
  • Umkehrosmoseanlage für die Wasserversorgung
  • Wasserenthärtungskissen zum Einsetzen in das Aquarium

Hoffentlich haben dir diese Tipps zum Thema Aquariumwasser weicher machen gefallen. Je mehr du über Wasserchemie lernst und verstehst, desto sicherer wirst du dich fühlen. Lies doch auch unsere anderen Artikel zum Thema DIY und Reinigen, z. B. wie du Aquariumscheiben innen reinigen kannst, wie oft du das Wasser im Aquarium wechseln solltest und wie du deine Aquariumdeko selber machen kannst. Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Kommentar