Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Algen aus dem Aquarium entfernen

0 Kommentare

Eine Person verwendet einen Magneten, um Algen aus dem Aquarium zu entfernen.

Weil du alles Lebendige liebst, hast du besonders viel Freude daran zu wissen, dass es deinen Haustieren und Pflanzen gut geht. Du kommst nach Hause und rechnest damit, dass dein Hund fröhlich mit dem Schwanz wedelt, deine Katze auf ihrem Lieblingsplatz in der Sonne liegt und deine Sukkulenten langsam zu blühen beginnen. Ein grünlich schimmerndes Aquarium hast du allerdings nicht erwartet. Jetzt ist es Zeit, deine kleinen Fische zu retten und den unliebsamen Eindringling vor die Tür (bzw. die Scheibe) zu setzen.

Warum sind überhaupt Algen im Aquarium?

Bevor wir alles die Toilette hinunterspülen, sollten wir ganz genau herausfinden, woher das Problem kommt und wie wir es beheben können. In deinem Aquarium haben sich Algen angesiedelt – das ist ganz normal, denn Algen gibt es in jedem Aquarium. Die Alge mogelt sich ins Aquarium hinein – oft im Gepäck von Fischen oder Pflanzen. Aber auch die Luft enthält Algensporen. Es ist in Ordnung, wenn Algen im Aquarium sind, aber es ist nicht in Ordnung, wenn dein Aquarium ein Paradies der Algenblüte wird. Wahrscheinlich hast du die Glasscheiben deines Aquariums sorgfältig gereinigt, aber auch andere Sachen müssen gepflegt werden. 

Tipps gegen Algen im Aquarium

Algen wachsen nur unter den richtigen Bedingungen und diese kann man größtenteils verhindern. Der erste Schritt: die Algen aus dem Aquarium entfernen. Um das richtig zu machen, musst du zuerst herausfinden, welches Algenproblem du überhaupt im Aquarium hast. Genau wie beim Entfernen von Flecken im Teppich gibt es auch bei Algen verschiedene Reinigungsmethoden für unterschiedliche Probleme. Hier ist eine Liste der häufigsten Algen in Aquarien:

  • Braunalgen: Meistens harmlos und leicht zu entfernen. Besonders häufig in neuen Aquarien. Sie verschwinden irgendwann.
  • Grüne Spanalgen oder Blaualgen: Eigentlich keine Algen, sondern Cyanobakterien. Schwer zu entfernen und von zu viel Nitrat und Phosphat im Wasser verursacht.
  • Rotalgen: Sie wachsen auf Pflanzen in deinem Aquarium und können schwer zu entfernen sein.
  • Grünalgen: Im heimischen Aquarium besonders häufig. Sie wachsen nicht zu stark, sofern das Aquarium ordnungsgemäß gewartet wird. Wird gerne von Fischen gefressen.
  • Grünes Wasser: Wenn das Wasser grün ist, hast du es mit einer Algenblüte zu tun. Weil sie sich im Wasser selbst befindet und nicht darin schwimmt oder im Aquarium wächst, lässt sie sich oft nur sehr schwer entfernen.

Nun weißt du, womit du es zu tun hast und wir können mit der Reinigungsaktion starten und die Algen aus deinem Aquarium entfernen. Braunalgen und Blaualgen kannst du loswerden, indem du die Scheiben mit einer speziellen Algenbürste abwischst und die Algen damit aus dem Tank herausfischst. Bei Rotalgen bleibt nur die chemische Methode. Unseren Quellen zufolge soll man mit Rotalgen bewachsene Pflanzen für einige Minuten in eine fünfprozentige Bleiche-Lösung tauchen. Setze die Pflanzen erst wieder ins Wasser, wenn du das Bleichmittel vollständig abgespült hast. Bleiche ist zwar effektiv, wenn du Blutflecken entfernen willst, aber deinen Fischen wird sie weniger gut bekommen. Bei grünem Wasser musst du die Algen verhungern lassen, indem du dein Aquarium einige Tage lang komplett abdunkelst.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Algen im Aquarium verhindern

Die beste Methode um Algen im Aquarium unter Kontrolle zu behalten besteht darin, sie von vornherein zu verhindern. Stelle dein Aquarium nicht an einen Platz, an dem es direktes Sonnenlicht abbekommt. Prüfe die pH-Werte des Wassers regelmäßig. Wenn du wöchentlich etwa ein Zehntel des Wassers entfernst und es durch frisches Wasser ersetzt, tust du deinem Aquarium bereits einen großen Gefallen. Deine Fische haben nicht nur einen sauberen Lebensraum, es sieht auch einfach besser aus. Bei den netten Menschen von Frag Team Clean gibt es noch viele weitere Reinigungstipps.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Aquarium Kies reinigen, Goldfisch im Aquarium

    0

    Kies reinigen im Aquarium
  • Aquarium reinigen, Goldfische im Aquarium
    Aquarium reinigen: So machst du's richtig!
  • 4 Goldfische

    0

    Aquariendeko selber machen

Kommentar