Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Smart Gardening für Technikfreaks mit grünem Daumen

0 Kommentare

Eine Frau erntet Rosenkohl in ihrem Garten

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Vielleicht hast du von deinen Großeltern damals auch einen Groschen bekommen, wenn du im Haushalt mitgeholfen hast. Du hast beim Staubsaugen im Wohnzimmer geholfen, den Abwasch gemacht oder das Aquarium gereinigt. Damals hättest du auch diese Tipps und Hinweise für die Autowäsche gut gebrauchen können. Am zeitaufwendigsten war allerdings das Mithelfen bei der Gartenarbeit. Doch damit ist jetzt Schluss! Denn du betreibst ab sofort Smart Gardening.

Aber was genau ist Smart Gardening?

Wir sind nun im 21. Jahrhundert angekommen und Gartenwerkzeuge und -equipment haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Mit Smart Gardening bringst du neuste Technologien direkt in deinen Garten, bis in die Blumenerde. Du kannst ein automatisiertes Smart Gardening-Bewässerungssystem installieren, den Zustand deiner Pflanzen überwachen und das Wachstum deiner Pflanzen auf dem Smartphone verfolgen. Auch im Haus kannst du Smart Gardening betreiben.

Smart Garden-DIY

Hinter deinem Haus kannst du deinen eigenen Smart Garden selber bauen. Wahrscheinlich denkst du zuerst an all die Aufgaben, die du nicht mehr selbst erledigen möchtest. Super, denn viele der Smart Gardening-Werkzeuge übernehmen Aufgaben, für die du in Zukunft keine Zeit mehr freischaufeln musst.

Zum Beispiel: ein netzwerkfähiges Gartenschlauchsystem. Eine Smart Gardening-Bewässerung mit Schlauchsystemen eignet sich wunderbar, um Zeit und Wasser zu sparen und deine Pflanzen gleichzeitig optimal zu versorgen. Du kannst mehrere Schläuche an ein Gerät anschließen und über dein System den Zeitpunkt und die Wassermenge für die Bewässerung planen. Natürlich kannst du alles fernsteuern und an heißen Sommertagen eine Extraportion Wasser fließen lassen, damit dein Basilikum ausreichend gegossen wird.

Wenn du etwas Geld übrig hast, kannst du noch einige Punkte von deiner Aufgabenliste streichen und Roboter die Arbeit übernehmen lassen. Mähroboter nehmen dir die Arbeit ab und brauchen dafür bloß eine Ladestation nach ihrem Feierabend. Smart Gardening gibt dir den Luxus, dich zurückzulehnen und ein Glas Limonade zu genießen, während dein Mähroboter seine Bahnen durch das Gras zieht. Günstigere Modelle starten schon ab etwa 300 €. Die teureren Modelle, können auch die 1000 € Marke übersteigen.

Smart Gardening Guide für drinnen

Smart Gardening muss nicht draußen vor der Tür bleiben! Mit den Jahren ist es immer erschwinglicher und einfacher geworden, smarte Lösungen für Pflanzen auch im Haus zu integrieren. Selbstbewässernde Blumentöpfe sind eine einfache Möglichkeit, deinen Wohnraum zu verschönern, ohne viel Arbeit mit der Pflanzenpflege zu haben. Vergiss nicht, dich bei deinem Smart Garden-DIY im Haus auch um ausreichend Licht für deine Zimmerpflanzen zu kümmern. Dann bleibt für dich nur noch die Aufgabe des Blumenschnitts.

Eine tolle Idee für Smart Gardening bei dir zu Hause ist ein smarter Kräutergarten auf der Fensterbank. Es gibt tolle automatisierte Lösungen mit eingebauten LED-Lampen und Nährstoffreservoirs, die das Wachstum deiner Pflanzen fördern und sich wie von allein um deinen kleinen Kräutergarten kümmern. Einige Lösungen verfügen nämlich zusätzlich über ein eingebautes Bewässerungssystem, sodass du letztendlich nur noch deine Kräuter ernten musst, um leckere Gerichte zu zaubern.

Wenn du richtig kreativ werden möchtest, gibt es im Bereich des Smart Gardening auch kombinierte Lösungen aus Aquarium und Pflanzbeet. Das sieht nicht nur dekorativ aus, sondern bedient sich dem umweltfreundlichen und nachhaltigen Verfahren der Aquaponik: Diese nutzt die Symbiose von Fisch- und Pflanzenhaltung mit einem geschlossenen Wasserkreislauf. Die Ausscheidungen der Fische und Bakterien im Aquarium dienen als Nährstoffe für die Pflanzen. Diese nehmen die Nährstoffe auf und filtern damit das Wasser, sodass es für Fische und Bakterien wieder frisch ist. Das ist echte Teamarbeit!

Ganz gleich, ob du dir etwas mehr Zeit freischaufeln oder einfach etwas mehr Leben in deinen Garten oder dein Haus bringen möchtest, Smart Gardening ist eine wunderbare Lösung für alle, die gerne Natur und Technologie zusammenbringen möchten. Mehr spannende Ideen für technikbegeisterte Gartenfans findest du hier bei Frag Team Clean.

Kommentar

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Rasen mähen

    0

    Rasen mähen – Tipps für ein gepflegtes Grün
  • Vorgarten mit einer Treppe zum Hauseingang, neben der Wasser über große Steine fließt
    Steingarten anlegen
  • Eine Frau füllt ihren Gartenteich mit Wasser

    0

    Teich neu anlegen