Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

Wie viel Klarspüler kommt in die Spülmaschine?

0 Kommentare

Person, die Klarspüler in die Spülmaschine gibt.

Es gibt nur wenige Dinge, die uns so viel Arbeit abnehmen und sie so deutlich vereinfachen wie die gute alte Spülmaschine. Doch es ist nicht so einfach, das Beste aus deiner Spülmaschine herauszuholen. Es gibt viele Tricks bei der Benutzung einer Spülmaschine, die man nicht unbedingt kennt: Wie räumt man die Spülmaschine richtig ein? Wie reinigt man die Spülmaschine richtig? Oder vielleicht wusstest du gar nicht, dass du die Spülmaschine überhaupt reinigen musst. Und was ist mit der Frage, wie viel Klarspüler in die Spülmaschine kommt?

Was ist Klarspüler?

Die verschiedenen Marken von Klarspülern haben unterschiedliche Formeln mit unterschiedlichen Wirkstoffen, doch der Zweck ist bei allen derselbe. Sie enthalten ein sogenanntes „Tensid“, eine Chemikalie, die die Oberflächenspannung des Wassers verändert und verhindert, dass sich während des Spül- und Trocknungszyklus der Spülmaschine Tröpfchen bilden.

Das ist wichtig, denn wenn das Geschirr trocknet, kann das Wasser Spuren von Mineralien hinterlassen. Diese sind in fast jedem Leitungswasser enthalten und völlig harmlos. Dein Geschirr ist immer noch komplett sauber und kann bedenkenlos genutzt werden. Wenn das Wasser jedoch in Form von Tröpfchen trocknet, konzentrieren sich diese Mineralien an einer Stelle. Ganz zu schweigen davon, dass sie in größerer Menge vorhanden sind, da ein Tröpfchen viel mehr Wasser enthält als eine dünne Wasserschicht auf dem Geschirr.

Dies kann zu trüben und blinden Flecken auf dem Geschirr führen, wenn es aus der Spülmaschine kommt. Auf den ersten Blick vermutet man schnell, dass der Spülgang nicht richtig funktioniert hat und das Geschirr erneut gespült werden muss, doch das führt nur dazu, dass sich die Flecken verschieben.

Der Klarspüler schützt vor diesen Flecken, indem er die Tröpfchenbildung verhindert. Du musst dir das so vorstellen, als würdest du dein von Hand gespültes Geschirr mit einem Lappen abwischen, bevor du es in den Abtropfkorb stellst.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Wie viel Klarspüler sollte ich also in die Spülmaschine geben?

Die verschiedenen Spülmaschinenmodelle unterscheiden sich geringfügig in ihren Klarspülerverteilern. Schaue auf der Innenseite der Tür nach oder suche die Marke und die Modellnummer im Internet heraus, um spezifische Anweisungen für deine Spülmaschine zu erhalten.

Grundsätzlich gilt: Wenn du den Klarspülerverteiler deiner Spülmaschine bis zur Markierung für die maximale Kapazität auffüllst, musst du ihn je nach Wasserhärte 3-6 Monate lang nicht nachfüllen. Du kannst entweder anhand der „Voll/Leer“-Anzeige am Verteiler feststellen, wann es an der Zeit ist, den Klarspüler nachzufüllen, oder ein Symbol oder eine Leuchte auf dem Display deiner Spülmaschine weist dich bei neueren Modellen darauf hin.

Egal, ob dabei die Flasche vollständig oder nur teilweise verbraucht wird, solltest du den Verteiler einmal im Monat auffüllen oder immer dann, wenn er leer ist – je nachdem, was zuerst eintritt. Achte darauf, dass du verschüttete Flüssigkeit mit einem Lappen oder Papiertuch aufwischst, bevor du die Spülmaschine einschaltest.

Wie viel Klarspüler benötigt die Spülmaschine?

Jeder Spülgang verbraucht nur eine winzige Menge, nur ein paar Tropfen, und für die meisten Spülmaschinen ist das ausreichend. Allerdings ist der Mineralgehalt im Wasser bei jedem etwas anders, weshalb dein Klarspülerverteiler mit einem Regler ausgestattet ist.

Er sollte sich in der Nähe des Klarspülerverteilers befinden. Die Anzeige sagt dir, wie viel Klarspüler in die Spülmaschine kommt. Wenn du feststellst, dass dein Geschirr immer noch Flecken oder einen Mineralfilm aufweist, versuche, den Regler nach oben zu stellen.

Jetzt weißt du hoffentlich, wie viel Klarspüler in die Spülmaschine kommt. In der Frag Team Clean Community findest du noch mehr Tipps, z. B. diese Tipps zum Reinigen von Küchengeräten, sowie exklusive Angebote und spezielle Rabatte!

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Gläser reinigen, Glas polieren

    0

    Glasklare Sache: Gläser reinigen leichtgemacht
  • Eine Frau räumt in einer hellen Küche die Spülmaschine aus.
    Spülmaschine spült nicht sauber – was tun?
  • Pflegen, spülen, reinigen: Die größten Irrtümer über Spülmaschinen
    Pflegen, spülen, reinigen: Die größten Irrtümer über Spülmaschinen
    Nur für Mitglieder

Kommentar