Reinigen

Küchengeräte reinigen

So reinigst du deine Küchengeräte

Ach, die Küche. Das Herzstück des Haushalts und der Ort, an dem sich alle Familienmitglieder treffen. Zeit für den guten alten Frühjahrsputz deiner am häufigsten verwendeten Küchengeräte. So bleibt deine Küche sauber und hygienisch einwandfrei und deine Küchengeräte können optimal ihren Dienst leisten.

Mit unseren Tipps reinigst du alle großen und kleinen Küchenhelfer schnell und gründlich.

Küchengeräte reinigen leicht gemacht

Kleine Küchengeräte reinigen

Standmixer

Bei einer gründlichen Komplettreinigung reinigst du die Teile deines Mixers einzeln. Dies solltest du einmal im Jahr machen. Es gibt aber auch eine schnellere Variante, wie du deinen Mixer nach jedem Gebrauch reinigen kannst. Fülle deinen Standmixer bis zur Hälfte mit heißem Wasser. Gib einen Tropfen Spülmittel, Essig oder Zitronensaft in den Mixer. Schalte das Gerät für zehn Sekunden ein. Spüle den Mixer aus. Fertig! Dein Mixer ist sauber.

Kaffeemaschine

Verabschiede dich von Ablagerungen und Kalk, die deine Kaffeemaschine verstopfen. Fülle eine Mischung aus Essig und Wasser in einem Verhältnis von 1:2 in den Wasserbehälter deiner Kaffeemaschine. Lasse die Flüssigkeit komplett durchlaufen. Lasse die Essigmischung ein paar Minuten einwirken und spüle die Maschine anschließend gut aus. Wische das Außengehäuse ab und wasche herausnehmbare Teile zusätzlich mit Seifenwasser ab.

Toaster

Zuallererst: Stecker ziehen! Schüttle den Toaster über dem Spülbecken oder Mülleimer aus, um alte Brotkrümel zu entfernen. Reinige die Krümelschublade und setze sie dann wieder ein. Achtung: Der Toaster sollte vollständig trocken sein, bevor du den Stecker wieder in die Steckdose steckst.

Wasserkocher

Kalkablagerungen im Wasserkocher müssen nicht sein. Fülle deinen Wasserkocher mit einer Mischung aus Essig und Wasser in einem Verhältnis von 1:1. Lasse die Lösung eine Stunde einwirken und koche sie dann auf. Schütte die Flüssigkeit aus dem Wasserkocher und spüle ihn gründlich durch. Koche den Wasserkocher anschließend ein- oder zweimal mit Wasser aus, damit dein Tee nicht nach Essig schmeckt.

Tipp: Du kannst auch Zitronensaft anstelle von Essig verwenden. Mische dafür einfach 30 ml Zitronensaft mit 500 ml Wasser. 

So reinigst du deine Küchengeräte – Kaffeemaschine

Große Küchengeräte reinigen

Kühlschrank

Der Kühlschrank wird stärker beansprucht als jedes andere Küchengerät, dennoch reinigen wir ihn viel seltener, als wir sollten! Flecken, Schimmel und unangenehme Gerüche sammeln sich mit der Zeit an und können Lebensmittel schneller verderben lassen oder uns sogar krank machen. Reinige deinen Kühlschrank gründlich, indem du zuerst alle Lebensmittel herausnimmst und an einem kühlen Ort aufbewahrst. Nimm alle Böden und Schubladen aus dem Kühlschrank und wasche sie in warmem Seifenwasser. Säubere deinen Kühlschrank innen und außen mit einem Allzweckküchenreiniger. Wische alles mit einem feuchten Tuch ab. Überprüfe die Haltbarkeitsdaten, bevor du die Lebensmittel zurück in den Kühlschrank räumst.

Geschirrspüler

Wird der nicht automatisch sauber? Nicht wirklich. Am besten gehst du Schritt für Schritt vor, um deinen Geschirrspüler zu reinigen:

1. Einzelteile reinigen

Säubere die Dichtungen, Innenwände, Körbe und Geschirrspüler-Arme mit einem Allzweckküchenreiniger. Bei Kalkablagerungen schafft Essigreiniger Abhilfe! Befreie die Düsen mit einem Zahnstocher von Schmutz.

2. Sieb reinigen

Befreie das Sieb am Boden deines Geschirrspülers von Ablagerungen und Essensresten. Nimm das Sieb aus dem Geschirrspüler, spüle es unter fließendem Wasser ab und reinige es mit Essigreiniger.

3. Reinigungsprogramm durchlaufen lassen

Nachdem du alle Teile wieder eingesetzt hast, lässt du ein heißes Waschprogramm von idealerweise 95 °C durchlaufen. Für Extra-Frische und Reinigung kannst du einen speziellen Spülmaschinenreiniger (z. B. Somat Intensiv Maschinenreiniger) in den Innenraum geben.

Backofen

Bevor du mit der Reinigung deines Backofens beginnst, lasse ihn abkühlen und lies die Hinweise des Geräteherstellers. Meist findest du im Kapitel „Reinigung und Pflege“ alles Wichtige, um deinen Backofen zu reinigen. Diese Tipps helfen dir beim Reinigen.

  1. Nimm Backblech(e) und Backofenrost aus dem Backofen. Sprühe sie mit Backofenreiniger ein, lasse das Ganze einwirken und spüle die Bleche im Spülbecken ab.
  2. Reinige den Innenraum, indem du ihn mit dem Backofenreiniger einsprühst. Achte jedoch darauf, dass kein Reiniger auf den Umluftventilator gelangt.
  3. Nutze die Zeit, während der Backofenreiniger einwirkt, und putze die Außenseite der Ofentür mit einem fettlösenden Reiniger oder einem Glasreiniger und einem Tuch.
  4. Jetzt sind die Griffe und Schalter dran.  Wische sie mit einem feuchten Tuch und Spülmittel ab. Bei Verschmutzungen in Rillen hilft dir eine Zahnbürste mit weichen Borsten. Wische zum Schluss alles erneut mit einem feuchten Tuch ab.

Tipp: Wenn dein Backofen eine Selbstreinigungsfunktion hat, beachte die Vorgaben des Herstellers.

Mikrowelle

Auf Nimmerwiedersehen Tomatensoßenflecken! So kannst du deine Mikrowelle reinigen:

  1. Schalte sie aus!
  2. Essigessenz verwenden
    Fülle einen mikrowellengeeigneten Teller bis zur Hälfte mit Wasser und füge zwei Esslöffel Essigessenz hinzu. Erhitze das Ganze etwa zehn Minuten in der Mikrowelle. So lösen sich auch hartnäckige Reste.
  3. Feucht abwischen
    Wische mit einem feuchten Tuch und einem Spritzer Spülmittel (mit fettlösenden Eigenschaften) die Mikrowelle innen und außen sauber.
  4. Teller säubern
    Lies die Vorgaben des Herstellers. Wenn der Teller deiner Mikrowelle spülmaschinengeeignet ist, kannst du ihn in den Geschirrspüler geben. Wenn nicht, wasche ihn einfach mit heißem Wasser und Spülmittel ab.

Nichts ist befriedigender als ein sauberes Zuhause! Mit unseren Tipps bringst du dein Zuhause zum Glänzen. Weitere Reinigungstipps findest du hier.

Kommentar

Paulineprunella

March 03, 2021, 01:43 PM

Ich benutze sehr gerne Essig zum Reinigen, aber mein Mann mag so gar nicht den Duft. Aber da muss er durch! :)

0

KimberlyMiez

February 23, 2021, 04:43 PM

Mit dem Essig ist ein wirklich guter Tipp, danke. 👍

0

Golffischchen

February 23, 2021, 10:46 AM

Mir fehlt die Reinigung des Ceranfeldes. Speziell Abdrücke der Pfannen (Fett?)

2