Reinigen

Eine Maschine, tausend Mythen: Die größten Irrtümer über Spülmaschinen

1Kommentare

Eine Maschine, tausend Mythen: Die größten Irrtümer über Spülmaschinen
Nur für Mitglieder

Eine Spülmaschine gehört heutzutage zur Standardausstattung einer fast jeden Küche. Kein Wunder – nimmt sie einem doch den Abwasch ab. Aber obwohl der Geschirrspüler mittlerweile so weit verbreitet ist, halten sich einige Mythen und Irrtümer über ihn weiterhin hartnäckig. Viele entsprachen früher einmal der Wahrheit – sind jedoch heutzutage durch den technischen Fortschritt längst überholt. Wir räumen mit den bekanntesten Vorurteilen ein für alle Mal auf. 

Mythos 1: Abspülen per Hand verbraucht weniger Wasser als die Spülmaschine.

Diesen Satz hat wohl jeder schon einmal gehört. Tatsächlich ist aber genau das Gegenteil der Fall: Die Spülmaschine ist definitv die bessere Wahl für die Umwelt! Heutzutage verbrauchen die Maschinen deutlich weniger Wasser und Energie als der herkömmliche Abwasch per Hand. Natürlich solltest du darauf achten, die Spülmaschine stets voll zu beladen, um sie möglichst effizient zu nutzen. Weitere Tipps, wie du zusätzlich Wasser und Energie sparen kannst, findest du hier.

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Mythos 2: Das Geschirr sollte vorgespült werden, bevor es in die Spülmaschine kommt.

Auch dieser sehr bekannte Mythos entspricht heute nicht mehr der Wahrheit. Bei den ersten Geschirrspülern auf dem Markt wurden tatsächlich noch bessere Ergebnisse erzielt, wenn das Geschirr vorgespült wurde. Heutzutage sorgen allerdings eine elektronische Programmsteuerung, stärkere Wasserdüsen und moderne Geschirrspülmittel, wie die neuen Somat Excellence 4in1 Caps, auch bei starken Verschmutzungen für eine exzellente Reinigung des Geschirrs. Aufs Vorspülen kannst du also mit gutem Gewissen verzichten – und so nicht nur Wasser, sondern auch Zeit sparen. Eine Ausnahme bilden lediglich wasserunlösliche Rückstände auf dem Geschirr, wie Spinatreste oder gehackte Kräuter. 

Mythos 3: ECO-Programme sind teurer.

Obwohl die ECO-Programme meist um die 3 Stunden dauern, sind sie nicht kostspieliger als die kurzen Programme. Im Gegenteil: Trotz längerer Laufzeit verbrauchen sie weniger Wasser und Energie. Das liegt ganz einfach daran, dass das Wasser bei den ECO-Programmen weniger stark erhitzt und deutlich länger für den Spülvorgang genutzt wird. So kann das Geschirr trotz weniger Wasser effektiv gereinigt werden. 

Mythos 4: Eine Spülmaschine reinigt sich selbst.

Eine Maschine, die für die Reinigung anderer Gegenstände zuständig ist, reinigt sich doch gleichtzeitig selbst mit – oder? Das stimmt so leider nicht. Auch eine Spülmaschine bedarf einer regelmäßigen Pflege und Reinigung. Andernfalls sammeln sich Schmutz, Essensreste oder Fett- und Kalkrückstände in der Spülmaschine und führen zu unangenehmen Gerüchen oder dreckigem Geschirr. Aber wie pflegt und reinigt man eine Spülmaschine? Das geht mit den richtigen Produkten ganz einfach! Für eine stetige und unkomplizierte Pflege deiner Maschine bietet sich die Verwendung der neuen Somat Excellence 4in1 Caps an. Die extrastarke Formel für Tiefenreinigung und strahlenden Glanz spült und schützt nicht nur das Geschirr, sondern pflegt gleichzeitig auch die Spülmaschine. Wenn es um die regelmäßige Reinigung deines Geschirrspülers geht, empfehlen wir die Somat Duo Maschinenreiniger Tabs. Gegen stärkere Verschmutzungen ist der flüssige Somat Intensiv Maschinenrreiniger die richtige Wahl. Der reinigt deinen Geschirrspüler bis in die tiefsten Ecken der Maschine. In unserer Community findest du weitere ausführliche Tipps zur Pflege und Reinigung deiner Maschine.

Mythos 5: Statt Spülmaschinen-Tabs kann auch Geschirrspülmittel verwendet werden.

Herkömmliches Spüli hat in der Spülmaschine nichts zu suchen. Der massenhaft entstehende Schaum kann einen dauerhaften Schaden an der Maschine anrichten. Und auch als Ersatz für Klarspüler sollte auf Spülmittel verzichtet werden. Lieber regelmäßig Spülmaschinen-Tabs kaufen – oder im Notfall ausnahmsweise doch mal mit der Hand spülen.

Du siehst: An den vielen bekannten Spülmaschinen-Mythen ist heutzutage kaum noch etwas dran! Kennst du weitere Legenden rund um Haushaltsgeräte, die Frag Team Clean für dich aufklären soll? Schreibe sie uns gerne in die Kommentare!

Interessante Produkte:

Kommentar

Zeolith

July 05, 2021, 12:29 PM

Ein kleiner Hinweis, auch die Spülmaschine benötigt regelmäßig eine Reinigung. Hierfür eignet sich am besten ein Maschinenreiniger. Dieser wird anstatt des Geschirrspülmittels in die leere Spülmaschine gegeben. Anschließend läßt man die Spülmaschine bei 60 °C das Spülprogramm durchlaufen. Danach ist nicht nur die Maschine wieder sauber, auch das Abflußrohr wird von Fettablagerungen befreit. Das erspart den Klempner und viel Dreck, wie mir ein Klempner sagte. Er hatte Recht.

3