Reinigen

Linoleum reinigen: So bringst du deinen Fußboden zum Glänzen

Shampoo, Milch und Klarspüler: Linoleum lässt sich mit einfachen Hausmitteln sanft und einfach reinigen. Wir haben die wichtigsten Tipps für dich.

Die richtige Wahl beim Reinigen deines Linoleumbodens

Kennst du Linoleum auch noch von früher als Bodenbelag deines Klassenzimmers? Mittlerweile ist das Material auch zu Hause als Fußboden beliebt. Kein Wunder, denn Linoleum ist hochwertig, robust und leicht zu reinigen. Da das Material aus natürlichen Rohstoffen besteht, gibt es bei der Wahl der Reinigungsmittel ein paar Dinge zu beachten. Wir haben das Wichtigste für dich zusammengefasst:

  • Niedriger pH-Wert, hohe Reinigungskraft
    Linoleum besteht aus natürlichen Materialien wie Naturharzen, Kalksteinpulver und Leinöl. Verwende Reinigungsmittel mit einem pH-Wert unter neun, weil die Rohstoffe sonst irreparabel beschädigt werden. Schmierseife scheidet mit einem pH-Wert von zehn bis zwölf daher aus. Auch Glanzreiniger brauchst du beim Reinigen von Linoleumböden nicht. Dieser hinterlässt Schlieren, an denen Dreck besonders gut haftet. Und wer braucht schon ein Putzmittel, das den Schmutz anzieht?
  • Sanfte Tücher  gegen punktuellen Schmutz
    Dir ist etwas heruntergefallen und du möchtest es aufwischen? Raue und kratzige Schwämme zerkratzen die Oberfläche des Linoleumbodens. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern bietet auch eine ideale Ablagerungsfläche für Schmutz. Wähle stattdessen ein weiches Microfasertuch oder einen praktischen Sprühwischer 
  • Wenig warmes Wasser
    Lauwarmes Wasser ist nicht nur für dich am angenehmsten beim Putzen, sondern auch für deinen Fußboden die beste Wahl. Zu heißes Wasser greift die oberste Schutzschicht an, zu kaltes Wasser hingegen hat eine geringere Reinigungskraft. Indem du der Umwelt zuliebe Wasser sparst, vermeidest du auch die Entstehung von Wasserflecken.

Linoleumboden reinigen: So geht’s

Zuerst entfernst du Staub sowie losen Schmutz mit dem Staubsauger und bereitest den Boden so auf die Reinigung vor. Anschließend mit lauwarmem Wasser und einem geeigneten Reinigungsmittel das Linoleum reinigen. Diese alternativen Reinigungsmittel können ebenfalls Abhilfe schaffen:

  • Spülmittel: Ein Spritzer Pril im Wasser entfernt auch fetthaltige Rückstände vom Boden.
  • Essig: Ein Schuss genügt und das Linoleum glänzt ohne Schlieren.
  • Spiritus: Reinigt zuverlässig und hinterlässt keine Rückstände.
  • Kernseife: Im warmen Wasser auflösen und losputzen.
  • Zitronensaft: Reinigt nicht nur, sondern desinfiziert auch.
  • Shampoo: Eine praktische Alternative, wenn alles andere mal aus ist.
  • Klarspüler : Ein kleiner Schuss bringt nicht nur in der Spülmaschine viel Glanz, sondern auch beim Reinigen von Linoleum.

Egal, auf welches Mittel deine Wahl fällt. Bei allen gilt: Weniger ist mehr. Ein Spritzer Reinigungsmittel in Wasser aufgelöst reicht meist aus. Zum Putzen verwende am besten einen Wischmopp oder Bodenwischer wie etwa Vileda Turbo Komplett Set  mit Wischmopp und Eimer mit integrierter, über ein Pedal zu betätigende Powerschleuder – dein Rücken wird es dir danken. Zum Abschluss den Boden trockenwischen, um Wasserrückstände zu entfernen. Alternativ kannst du Linoleum übrigens auch mit einem Dampfreiniger  reinigen – sofern vom Hersteller des Bodens empfohlen.

Mit dem Radiergummi Spuren verwischen

Jeder vergisst einmal etwas zu Hause. Oft fällt es uns noch rechtzeitig ein und wir laufen zurück. Meistens sind wir dabei in Eile und laufen mit Straßenschuhen ins Wohnzimmer. Das Ergebnis kommt dir sicher bekannt vor: schwarze Rückstände auf dem Fußboden. Wenn du das nächste Mal etwas vergisst, lass deine Schuhe einfach angezogen. Sobald du abends wieder mehr Ruhe und Zeit hast, nimm einen Radiergummi zur Hand und verwische damit deine Spuren.

Pflege für deinen Fußboden

Nachdem dein Linoleumboden nun sauber ist und glänzt, geht es an die Pflege. Damit bleibt der Fußboden geschmeidig und elastisch. So vermeidest du Risse und den Schmutz, der sich darin festsetzt. Einfach das Pflegemittel mit einem weichen Baumwolltuch auftragen und den Fußboden damit polieren. Besonders praktisch: Mit Produkten wie SOFIX Pflege-Reiniger sparst du dir diesen Schritt, denn sie pflegen deinen Fußboden schon beim Putzvorgang.

Dein Linoleumboden strahlt wieder und du bekommst Lust, noch mehr Glanz in deiner Wohnung zu verteilen? Team Clean hilft dir auch bei Putzvorhaben in anderen Räumen weiter. Erfahre hier, wie dein Badezimmer oder deine Küche lange sauber bleiben. Wenn du hingegen bei deiner Terrasse weitermachst, findest du hier alle wichtigen Tipps.

Kommentar