Jetzt als Produkttester bewerben!
Und die Persil Power Bars GRATIS testen.

Bewirb dich jetzt als Produkttester!
Und teste das WC FRISCH Reiniger Gel GRATIS.

2€ Sofortrabatt sichern
Mit dem aktuellen Rabatt-Coupon auf unsere Waschmarken!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Tipps zum Stopfen eines Loches im Pullover

0 Kommentare

Ein Loch in einem blauen Strickpullover

Leider passiert es immer wieder, dass unsere liebsten kuscheligen Kleidungsstücke Fadenzieher oder Löcher bekommen. Doch zum Glück gibt es ein paar Methoden, um ein Loch im Strickpullover reparieren zu können. Wenn du besonders geschickt bist, könntest du deinen Pullover sogar mit Stickereien, Perlen, Knöpfen oder einem dekorativen Patch verschönern.

Loch im Pullover stopfen

Wie genau du deinen Pullover flicken kannst, hängt davon ab, wie dicht der Stoff ist. Ist das Material fein gewebt, kannst du ein normales Nähgarn verwenden. Ein grobmaschiger Strickpulli sollte hingegen mit dickerem Garn gestopft werden. Der Faden sollte die gleiche Farbe haben, wie dein Pullover. Wenn du nichts findest, das genau den richtigen Farbton trifft, dann wähle lieber einen etwas helleren Faden, das ist weniger auffällig als ein dunklerer. 

Für grobmaschig gestrickte Pullover musst du am Ende des Fadens (nachdem du ihn durch die Nadel gefädelt hast) einen sehr großen Knoten machen, damit er nicht durch den Stoff rutscht. Beginne auf der Innenseite. Nähe das Loch dann einfach mit einem Geradstich zusammen. Achte dabei darauf, die Naht vorsichtig festzuziehen, damit die Ränder überlappen, ohne den Stoff zu verziehen. Der Stoff ist nicht so dicht wie beim Nähen von zerrissenen T-Shirts.

Wenn du ein Loch in einem fein gewebten Pullover flicken musst, ist es vielleicht besser, du versuchst das Loch zu stopfen. Arbeite auch hier auf der Innenseite. Diesmal brauchst du keinen Knoten in den Faden machen – das kommt später. Das Ziel dieser Methode ist es, den Faden durch den Stoff zu weben, anstatt jedes Mal durch den Stoff bis an die andere Seite durchzustechen. Hebe also einfach mit der Nadel immer wieder ein paar Maschen an und webe sie so durch den Stoff, bis du auf der anderen Seite des Loches angekommen bist. Der Faden sollte hauptsächlich auf der Innenseite des Pullovers sichtbar sein. Außerdem solltest du den Faden eher etwas lockerer lassen und nicht ganz fest ziehen. Webe die Nadel dann parallel zur ersten Naht wieder durch die Maschen zurück. Achte beim ersten Stich darauf, ein Fadenende übrig zu lassen. Wiederhole den Vorgang, um das Loch im Pullover zu reparieren. Wenn du fertig bist, sollte das Loch von außen nicht mehr zu sehen sein. Wenn nötig, kannst du den Stoff noch etwas zurechtziehen. Nähe dann wieder in die entgegengesetzte Richtung, um alles zu fixieren. Verknote den Faden, wenn du wieder am Anfang angekommen bist, mit dem anderen Ende. Fertig!

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Patches, Flickpulver und Filzen

Wie beim Reparieren von Jeans kannst du auch ein Loch im Pullover reparieren, indem du ein Patch aufbügelst. Das sieht schön aus und macht dein Kleidungsstück zu einem Unikat! Aufbügelbare Applikationen lassen sich schnell und einfach anbringen. Für sehr grobmaschig gestrickte Pullover sind sie aber weniger geeignet. 

Auch Flickpulver ist ein tolles Mittel, um ein Loch im Pullover zu stopfen, besonders wenn sie grobmaschig gestrickt sind. Allerdings könnte das Pulver Rückstände hinterlassen, es ist also Vorsicht geboten. Wenn du diese Methode anwenden möchtest, dann befolge die Anweisungen auf der Verpackung des Flickpulvers (auch Nähpulver genannt).

Eine weitere Möglichkeit, wie du ein Loch im Pullover stopfen kannst, ist Nadelfilzen. Dabei verfilzt du neue Wolle mit deinem Pullover. So entsteht ein Patch und das Loch ist verschwunden. Drehe den Pullover auf links und lege ein Stück Schaumstoff unter und etwas Wolle auf das Loch. Dann piekst du einfach mit einer Filznadel durch die Wolle und das Material des Pullovers. So verfilzt sich die Wolle mit dem Pullover und deckt das Loch ab.  

Hoffentlich haben dir diese Ideen, wie du ein Loch im Pullover stopfen kannst, geholfen! Und sollte dein Pullover ein hoffnungsloser Fall sein, haben wir auch andere Ideen, was du mit alten oder beschädigten Klamotten machen kannst. Denke daran: Frag Team Clean hat die Antworten auf all deine Fragen rund um den Haushalt!

Kommentar