Somat Gold & Classic Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen

Somat All in 1 Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen!

Bewirb dich jetzt
Und teste das Persil Ultra Konzentrat Sensitive Gel!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Gartenmöbel aus Holz pflegen

0 Kommentare

Gelbe Gummihandschuhe und ein alter Lappen liegen auf einem kleinen Ölbehälter auf einem Gartentisch aus Holz.

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Holz ist ein beliebtes Material für Gartenmöbel – aus gutem Grund. Es ist ein wunderschönes Naturmaterial. Aber Holz muss auch vor Wettereinflüssen geschützt werden, damit es lange schön aussieht. In unserem Artikel erfährst du, wie man Gartenmöbel aus Holz pflegt und ihre Lebensdauer verlängert.

Allgemeine Tipps für die Pflege von Gartenmöbeln

Zunächst ein paar Tipps, die auch für Gartenmöbel aus anderen Materialien als Holz gelten. Balkon-, Terrassen- und Gartenmöbel sind Wind und Wetter ausgesetzt – und das kann seine Spuren am Material hinterlassen. 

Durch Regen können auf deinen Outdoor-Möbeln nicht nur Rost und Wasserflecken entstehen – es kann sich sogar Schimmel bilden. Sonnenlicht bleicht Gewebe und andere Materialien aus. Deshalb ist der Schutz deiner Gartenmöbel so wichtig.

Hier haben wir einige Tipps zusammengestellt, mit denen du deine Gartenmöbel schützen kannst – unabhängig vom Material.

  1. Lasse deine Möbel abgedeckt, wenn sie nicht benutzt werden. Eine Abdeckung ist der beste Schutz für Outdoor-Möbel vor Regen oder Sonneneinstrahlung. Wenn du deine Gartenmöbel nicht ständig unter eine Überdachung schieben willst oder keinen Sonnenschutz anbringen kannst, ist die Anschaffung einer Stoff- oder Kunststoffabdeckung sinnvoll, die du über die Möbel breiten kannst. 
  2. Regelmäßige Reinigung ist wichtig. Auch die regelmäßige Reinigung deiner Gartenmöbel dient als Schutz vor den Elementen. Gib etwas mildes Geschirrspülmittel, wie unser Pril Original, in warmes Wasser und reinige die Oberfläche deiner Möbel mit einem weichen, feuchten Tuch. Die Seifenreste wäschst du ab und trocknest die Möbel mit Haushaltspapier oder einem trockenen Tuch.
  3. Verwende einen speziellen Möbelschutz. Du kannst auch spezielle Sprays oder andere Möbelschutzmittel kaufen. Sonnenschutzmittel für Möbel und ein spezieller Stoffschutz für Polster und Bezüge helfen ebenfalls dabei, deine Gartenmöbel zu schützen.

In unserem Artikel über Outdoor-Textilien erfährst du mehr über die verschiedenen Materialien für Gartenmöbel und deren Pflege – oder du liest weiter, um mehr über den Schutz von Außenmöbeln aus Holz zu erfahren.

Gartenmöbel aus Holz pflegen

Holz ist empfindlich. Auch wenn es zu einem Tisch oder einem Stuhl verarbeitet wird, ist es immer noch ein lebendiger Werkstoff. Somit ist es anfällig für die Auswirkungen von Feuchtigkeit und Regen, sogar noch mehr als Möbel aus Kunststoff oder Metall. Schimmel kann sehr leicht entstehen, und auch Verfärbungen sind möglich.

Die oben genannten Tipps sind dennoch wichtig, wenn es darum geht, deine Gartenmöbel aus Holz vor Wind und Wetter zu schützen. Um ihre Nutzungsdauer zu verlängern, brauchen Holzmöbel außerdem etwas zusätzliche Pflege. 

Zunächst benötigt die äußerste Holzschicht eine Schutzschicht, damit sie lange glänzend und neu aussieht.

Hier haben wir ein paar Tipps für dich gesammelt, wie du diese Schicht herstellen kannst.

  1. Lackiere die Möbel. Eine Lackschicht ist ein guter Schutz für Gartenmöbel aus Holz. Lack hält das Sonnenlicht ab und schützt vor Regen. Bevor du deine Möbel lackierst, solltest du sichergehen, dass sie gründlich gereinigt wurden. Wahrscheinlich wirst du sie auch gelegentlich nachlackieren müssen. Dazu musst du den abgenutzten Lack abschleifen und eine neue Schicht Lack auftragen.
  2. Verwende einen transparenten Klarlack. Wenn du deine Holzmöbel lackierst, sieht man allerdings die Holzstruktur nicht mehr. Wenn du also einen natürlichen Look bevorzugst, kannst du auch einen Klarlack verwenden. Dabei trägst du eine transparente Schutzschicht auf das Holz auf, die es vor den Elementen schützt, ohne die Farbe zu verändern. Einer der am häufigsten verwendeten Klarlacke besteht aus Polyurethan. 
  3. Behandle die Holzmöbel mit Hartwachsöl. Speziell für Holzmöbel hergestelltes Öl ist eine natürliche Methode, die deine Möbel schützt und ihnen ein glänzendes, natürliches Aussehen verleiht. Dabei kannst du zwischen einem transparenten Öl und dunklen Farbtönen wählen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, wählst du am besten ein Öl, das zu deiner Holzart passt. Trage gemäß den Anweisungen 2-3 Schichten Öl auf die saubere Oberfläche auf und arbeite es mit einem weichen Tuch in das Holz ein. Am besten behandelst du das Holz ein- bis zweimal im Jahr. 

Wir hoffen, dass du nun gut über den Schutz von Gartenmöbeln aus Holz informiert bist. 

Nachdem du dich so gut um deine Outdoor-Möbel gekümmert hast, ist der nächste Schritt zu einem schönen Außenbereich ein gepflegter Balkon- oder Terrassenbereich. Unsere Tipps für die ganzjährige Nutzung von Balkon oder Terrasse werden dir dabei helfen. Du kannst schon einmal anfangen, indem du immergrüne Pflanzen auswählst.

Und vergiss nicht, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um noch mehr Tipps rund ums Organisieren sowie tolle Angebote zu erhalten!

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Frau im Garten

    0

    Wie reinigst und pflegst du Gartenmöbel?
  • Biene auf lila Blume
    Bienen schützen
  • Outdoor-Möbel, Tisch und Stühle aus Holz auf einer Terrasse in einem grünen Garten.

    0

    Outdoor-Möbel für deinen Balkon, deine Terrasse und deine Veranda

Kommentar