Jetzt als Produkttester bewerben!
Und die Persil Power Bars GRATIS testen.

Bewirb dich jetzt als Produkttester!
Und teste das WC FRISCH Reiniger Gel GRATIS.

2€ Sofortrabatt sichern
Mit dem aktuellen Rabatt-Coupon auf unsere Waschmarken!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Brennholz stapeln – Tipps und Tricks

0 Kommentare

Gestapeltes Feuerholz neben einem brennenden Ofen
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Es geht nichts über knisterndes Feuer, aber wir alle wissen ja, wie viel Arbeit dahinter steckt. Endlich hast du deinen Garten winterfest gemacht und all das Holz gehackt, das du vor dem Haus gelagert hast – nun musst du es nur noch stapeln. Zum Glück haben wir einige praktische Tipps und Tricks für dich, sodass du dein Brennholz richtig stapeln kannst, damit es bereit ist, wenn du es brauchst.

Brennholz richtig lagern und stapeln

Du brauchst kein Holzfällerhemd anzuziehen, um Feuerholz zu stapeln, aber wer weiß – vielleicht hilft‘s. Und so funktioniert das richtige Stapeln von Feuerholz. Wir machen schon noch eine:n Holzfäller:in aus dir! 

Feuerholz draußen stapeln

  • Du solltest unbedingt den richtigen Platz für deinen Feuerholzstapel auswählen: Ein Ort mit reichlich Sonne und etwas Wind ist genau richtig. Achte darauf, das Holz so zu stapeln, dass der Wind hindurchwehen kann – so trocknet das Holz schneller. 
  • Wir empfehlen, dass du dein Feuerholz mindestens 10 Meter vom Haus entfernt stapelst – vor allem, wenn es in deiner Region öfter zu Waldbränden kommt.
  • Beim Stapeln von Brennholz solltest du auf mindestens fünf Zentimeter Abstand zum Boden achten, um die Gefahr von Feuchtigkeit und Insektenbefall zu minimieren.
  • Achte auch darauf, die Scheite locker zu stapeln, weil das Holz dann besser belüftet ist und schneller trocknet.  
  • Beim Stapeln von Feuerholz sollten die Schnittseiten der Scheite nach Außen zeigen, denn dort wird die meiste Feuchtigkeit freigesetzt. 
  • Halte dein Feuerholz trocken, indem du nur die obersten Scheite abdeckst. Deckst du den ganzen Stapel mit einer Plane ab, ist die Feuchtigkeit darunter eingeschlossen und das Holz kann schimmeln. Eine andere Möglichkeit ist der Bau eines Holzschuppens oder eines Abdachs, unter dem dein Kaminholz vor Regen geschützt lagert.

Feuerholz in der Garage lagern

  • Achte darauf, dass das Feuerholz komplett durchgetrocknet ist, bevor du es drinnen lagerst. Ist deine Garage nicht geheizt, bleibt das Holz feucht und brennt schlecht ab. 
  • Deine Garage sollte außerdem isoliert sein. Du willst schließlich nicht, dass die Scheite durch Insekten oder Feuchtigkeit beschädigt werden.
  • Nutzt du deine Garage außerdem als Werkstatt, achte darauf, dein Holz nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Schweißgeräten oder Taschenlampen zu lagern. Für ein Feuer reicht ein Funken aus.
  • Sorge dafür, dass der Boden, auf dem du das Feuerholz lagern willst, eben ist – ein unebener Boden kann dazu führen, dass dein Holzstapel kippt.
  • Wenn du Feuerholz richtig lagern willst, solltest du außerdem darauf achten, es nicht zu hoch zu stapeln – ein hoher Holzstapel kann leicht instabil und wackelig werden. Die Höhe deines Holzstapels sollte maximal 1,20 m betragen.

Bist du das mit dem heißen Kakao vor dem knisternden Feuer? Wir hoffen, dass dir unsere Tipps zum Brennholz stapeln geholfen haben. Weitere nützliche Gartentipps findest du in unseren Artikel zum Thema Dachrinnen und Terrasse pflegen und zur Reinigung von Gartengeräten. Vergiss nicht, dich bei Frag Team Clean anzumelden und Teil unserer Community zu werden! Angebote und exklusive Deals der Henkel-Marken erwarten dich!

Kommentar