Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

So kannst du die Kordel vom Hoodie wieder einfädeln

0 Kommentare

Abbildung eines blauen Hoodies mit Kordel

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Hoodies und Kapuzenjacken sind innen kuschelig weich und außen strapazierfähig. Und wenn die Kapuze auch noch gut auf dem Kopf sitzt, werden sie geradezu unersetzlich. Darum ist es auch praktisch, zu wissen, wie wir dieses bequeme Kleidungsstück in einem guten Zustand erhalten können. Zum Beispiel wollen wir ja nicht auf unseren Lieblingshoodie verzichten, nur weil die Kapuzenkordel aus dem Tunnel gezogen wurde oder an einem Ende hineingerutscht ist.

Schauen wir uns also an, wie wir die Kordel in ihren Tunnel am Hoodie leicht wieder einfädeln können.

Die Methode mit der Büroklammer

Wenn die Kordel nicht herausgezogen wurde, sondern nur ein Ende in den Tunnel hineingerutscht ist, kannst du das Problem mit einer großen Büroklammer oder einem Aufhänger für Weihnachtsschmuck lösen.

Biege dazu die Büroklammer oder den Haken so, dass an einem Ende eine kleine Schlaufe entsteht. Dafür kannst du auch eine Zange verwenden. Schiebe diese Schlaufe nun an der Seite in den Tunnel, an der die Kordel hineingerutscht ist. Schiebe den Stoff zusammen, während du die Schlaufe in den Tunnel schiebst, so ähnlich wie beim Anziehen von Strümpfen. Sobald sie das Ende der Kordel erreicht, drehe die Schlinge um das Kordelende, ziehe es vorsichtig heraus und glätte den zusammengeschobenen Stoff dabei nach und nach.

Die Methode mit dem Trinkhalm

Kordeln, die aus ihrem Tunnel herausgezogen wurden, kannst du mit einem Trinkhalm wieder einfädeln.

Schiebe dazu ein Ende der Kordel so weit wie möglich in den Trinkhalm hinein. Es macht auch nichts, wenn die Kordel länger ist als der Trinkhalm oder wenn es dir nicht gelingt, sie ganz hindurchzuziehen.

Schiebe nun den Trinkhalm so weit wie möglich in den Tunnel. Er muss aber nicht vollständig hindurchgeschoben werden. Raffe einfach den Stoff entlang des Trinkhalms, so als würdest du einen Strumpf anziehen, bis du am anderen Ende des Tunnels ankommst. Nachdem du den Trinkhalm durch den Tunnel geschoben hast, halte das eine Ende der Kordel fest und ziehe den Trinkhalm an der anderen Seite heraus.

Die Methode mit der Stricknadel

Für diese Methode benötigst du eine Stricknadel, den Griff eines langen Holzlöffels oder einen anderen langen, starren Gegenstand sowie transparentes Klebeband.

Befestige das eine Ende der Kordel mit dem Klebeband an der Stricknadel. Schiebe die Stricknadel nun vorsichtig in den Tunnel bis zum anderen Ende, indem du den Stoff vorne raffst und hinten wieder glättest. Löse danach die Kordel von der Stricknadel und ziehe diese wieder aus dem Tunnel heraus.

Die Methode mit dem Drahtkleiderbügel

Diese Methode zum Einfädeln einer Kordel in ihren Tunnel funktioniert genauso, wie die mit der Stricknadel, nur umgekehrt. Du brauchst dafür einen Kleiderbügel aus Draht und wieder Klebeband.

Biege den Kleiderbügel etwas auf, sodass ein gerades Ende entsteht und schiebe es durch den Tunnel an deinem Kleidungsstück. Befestige nun die Kordel, entweder indem du den Draht am Ende zu einem Haken biegst oder die Kordel mit Klebeband fixierst. Ziehe nun den Draht mit der daran befestigten Kordel langsam zurück.

Nun weißt du, wie du Kordeln wieder in deinen Hoodie einfädeln kannst. Wenn du neugierig auf weitere Tipps bist und zum Beispiel erfahren möchtest, wie du die Lebensdauer deiner Lieblingskleidung verlängern, deine Kleidung reparieren oder nicht mehr benötigte Kleidung aussortieren kannst, und obendrein tolle Produktangebote erhalten möchtest, schließe dich der Frag Team Clean Community an.

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Nähutensilien wie Maßband, Garn und Knöpfe auf einer Oberfläche aus Holz

    0

    Kleidung selber nähen
  • Nachhaltig waschen
    Nachhaltig waschen

Kommentar