DIY

Ein Hochbeet selber bauen

0 Kommentare

Gießkanne aus Aluminium auf einem Beet

Gartenarbeit ist eine wunderbare Möglichkeit, der Natur nahe zu sein, sich frisch und gesund zu ernähren und zu lernen, wie man seine eigenen Lebensmittel erzeugt. Bist du bereit, zu diesem Zweck in deinem Garten ein Hochbeet zu bauen? Wenn ja, dann haben wir hier ein paar Tipps, um deinen Plan vom selbstgebauten Hochbeet zum Anbau von frischem Gemüse und Obst sowie Blumen für deine Familie und Freunde zu unterstützen.

Warum solltest du ein Hochbeet bauen?

Hochbeete ermöglichen es, den Zustand der Erde, in der deine Pflanzen wachsen, zu kontrollieren. Ein Hochbeet besteht normalerweise aus einem Beet mit Erde oberhalb des umliegenden Bodens in einem speziell angefertigten erhöhten Kasten oder Behälter aus unterschiedlichen Baumaterialien. Das Ziel ist es, eine tiefe, großzügige Wachstumsfläche zu schaffen, die die Pflanzenwurzeln dazu anregt, nach unten und außen zu wachsen.

Ein Hochbeet selber bauen

Es gibt keine pauschale Vorgehensweise für den Bau eines Hochbeets. Informiere dich, erledige deine Hausaufgaben und entscheide dich bezüglich der folgenden Punkte:

  • Standort des Beetes/der Beete unter Berücksichtigung der Position zur Sonne, zum Haus und zum Wasserzugang 
  • Maße des Beetes/der Beete im Hinblick auf das, was du anbauen möchtest
  • Benötigtes Baumaterial
  • Was du anpflanzen möchtest, damit du den richtigen Bodentyp und Dünger auswählen kannst
  • Wie und ob du auch einen Zaun bauen musst, um unerwünschte Schädlinge fernzuhalten
  • Budget und wie du Material kostenlos beschaffen kannst
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

DIY-Hochbeet

Betrachte den Bau der Hochbeete als persönliches Projekt oder als Familienprojekt. Bringe deinen Kindern (jeden Alters) etwas über Gartenarbeit, Selbstversorgung, die Durchführung eines Bauprojekts, den Anbau eigener Lebensmittel und die damit verbundene Teamarbeit bei. Hier sind einige Optionen für den Bau:

  • Besorge dir in einer Bibliothek, einem Gartengeschäft oder Baumarkt ein Buch oder eine Quelle mit detaillierten Plänen und Anleitungen zum Bau eines Hochbeets. Dann beschaffst du dir alle Materialien oder überlegst dir, altes Holz oder Betonblöcke von Freunden oder Nachbarn wiederzuverwenden. Wenn du die detaillierten Pläne individualisieren kannst – umso besser! Improvisiere mit dem, was du hast.  
  • Kaufe in einem großen Baumarkt einen fertigen Bausatz mit allen Anleitungen, vorgeschnittenem Holz für den Rahmen und allen Bauteilen in einem Bausatz. Keine Sorge – dies zählt immer noch als DIY-Projekt und ist möglicherweise eine gute Wahl, wenn es sich hierbei um deinen ersten Versuch, ein Hochbeet selber zu bauen, handelt.

Arbeitsbereich vorbereiten

Zum Bau eines Hochbeets gehört auch die Vorbereitung des Arbeitsbereichs:

  • Harke oder entferne die dem geplanten Hochbeet im Wege stehenden Pflanzen und das Unkraut.
  • Begradige das Gelände, sodass dein Hochbeetkasten auf geradem Boden steht. 
  • Füge dem Boden des fertigen Kastens keine Kunststoffauskleidung hinzu. Du kannst jedoch eine Kunststoffauskleidung an den Innenseiten anbringen, wenn du Betonblöcke verwendest.
  • Wenn dein Hochbeet fertig ist, füge den Oberboden deiner Wahl, Dünger und, falls vorhanden, selbst erzeugten Bio-Kompost hinzu. 
  • Du kannst nun mit dem Pflanzen loslegen! 

Der Bau eines Hochbeets kann neues Leben und Spaß in deinen Garten bringen! Mache dich bereit, um deine ersten Samen oder Setzlinge in diesem Jahr zu pflanzen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen Reinigungs- und DIY-Tipps anzusehen, z. B. wie man Kürbisse im Garten anbautwie man Kartoffeln richtig pflanzt und wie man einen Blumentopf reinigt.

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Kommentar