Waschen

So lässt du ein T-Shirt bewusst einlaufen

0Kommentare

Junger Mann sitzt im Wohnzimmer auf dem Boden und betrachtet traurig sein blaues T-Shirt
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

So lässt du ein T-Shirt bewusst einlaufen. Vielleicht ist das Oberteil des Schlafanzugs, den dein Kind von Oma geschenkt bekommen hat, etwas zu groß, oder das T-Shirt, das du online gekauft hast, ist ein paar Nummern zu groß, aber du hast versäumt es direkt zurückzusenden. Ein T-Shirt kleiner zu waschen ist durchaus möglich. In den meisten Fällen bist du natürlich enttäuscht, wenn etwas beim Waschen eingelaufen ist, aber hier ist genau das die beabsichtigte Wirkung! Und das geht so!

So lässt du ein T-Shirt bewusst einlaufen

Um ein T-Shirt kleiner zu bekommen, musst du zwar die üblichen Waschregeln über Bord werfen, aber es gibt dennoch einiges zu beachten. Vergewissere dich zunächst, dass dein T-Shirt farbecht ist. Denn weder dürfen die mitgewaschenen Teile Flecken von der Farbe des T-Shirts bekommen, noch sollte seine Farbe beim Waschen verblassen. Falls das T-Shirt nicht farbecht ist und sich daher für den beabsichtigten sehr heißen Waschgang nicht eignet, könntest du es mit einem speziellen Farbschutzmittel vorbehandeln. Dann kannst du sicher sein, dass die Farbe sich nicht verändert, wenn du das T-Shirt kleiner wäschst. Hier die Anleitung, wie du absichtlich ein T-Shirt einlaufen lassen kannst:

  1. Wasche das T-Shirt zusammen mit ähnlichen Farben, selbst wenn es farbecht ist. Beachte, dass die anderen Teile eine Heißwäsche (60-Grad-Wäsche) vertragen müssen. Wenn du die Maschine bei noch höherer Temperatur laufen lassen kannst, dann wähle diese, aber Vorsicht: Die anderen Wäscheteile müssen unbedingt für so heißes Waschen geeignet sein ohne dabei einzulaufen. Andernfalls wasche das T-Shirt separat bei hoher Temperatur.
  2. Nach dem Waschen gib das T-Shirt sofort in den Trockner und wähle eine mittlere Temperatureinstellung. 
  3. Wiederhole diese Schritte, bis das T-Shirt die von dir gewünschte Größe hat!

Daran solltest du denken, wenn du ein T-Shirt einlaufen lässt

Wenn du ein T-Shirt kleiner waschen willst, beachte seinen Stoff. Zum Waschen von Seide wird beispielsweise kaltes Wasser genommen, weil der Stoff leicht einläuft. Auch Wolle ist empfindlich. Deshalb brauchst du ein T-Shirt, dessen Stoff Wolle oder Seide enthält, nicht bei höchster Temperatur zu waschen. In diesem Fall reicht wahrscheinlich warmes Waschen (eine 40-Grad-Wäsche). Da es fast unmöglich ist, das Einlaufen eines T-Shirts wieder rückgängig zu machen, solltest du vorsichtig vorgehen und lieber den Schrumpfvorgang wiederholen, als direkt extrem heiß zu waschen und das Teil dadurch womöglich zu stark einlaufen zu lassen!

Wenn es sich um ein T-Shirt mit aufgedrucktem Logo oder Bild handelt, solltest du damit rechnen, dass heißes Waschen das aufgedruckte Motiv beschädigt. In diesem Fall dürfte es unmöglich sein, das T-Shirt kleiner zu waschen. Eventuell kannst du das Shirt durch Nähen auf die gewünschte Größe ändern. Sonst kannst du es immer noch einer Wohltätigkeitsinitiative spenden oder an eine Person aus deinem Freundeskreis weitergeben, der es passt!

In den meisten Fällen jedoch wird es möglich sein, ein T-Shirt bewusst einlaufen zu lassen. Alles was du dazu brauchst, ist heißes Wasser und ein wenig Geduld, falls es nicht auf Anhieb klappt.

Hoffentlich war diese Anleitung zum Kleinerwaschen eines T-Shirts hilfreich. Wenn du Interesse an weiteren Empfehlungen, Tipps und Tricks zum Wäschewaschen hast, besuche einfach den Themenbereich Waschen auf unserer Website!

Kommentar