Somat Gold & Classic Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen

Somat All in 1 Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen!

Bewirb dich jetzt
Und teste das Persil Ultra Konzentrat Sensitive Gel!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Waschen

Schwarze Wäsche richtig waschen

0 Kommentare

Nahaufnahme einer Person, die ein schwarzes Kleidungsstück in der Hand hält und vor einer mit schwarzer Wäsche gefüllten Waschmaschine steht.

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Was können wir tun, damit schwarze Wäsche auch nach vielen Wäschen schwarz bleibt? Hier haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie du deine schwarze Kleidung schonend waschen und auch vor und nach der Wäsche pflegen kannst.

Schwarze Wäsche richtig waschen – vor der Wäsche

Das Waschen schwarzer Wäsche unterscheidet sich nicht wesentlich vom Waschen sonstiger Wäsche, solange du ein paar allgemeine Regeln beachtest. Außerdem geben wir dir Pflegetipps speziell für schwarze Wäsche, damit sie so lange wie möglich wie neu aussieht.

  1. Halte dich an die Waschanleitung des Herstellers: Das ist eine wichtige Voraussetzung. Schneide daher die Etiketten nicht ab, bevor du sie gelesen hast. Außerdem gibt es empfindliche Textilien, die nur von Hand gewaschen oder chemisch gereinigt werden sollten. Wenn du nicht sicher bist, was die Symbole auf dem Pflegeetikett bedeuten, wirf einen Blick in diesen Artikel.
  2. Trenne die Wäsche nach Farben und Materialien: Wenn du schwarze Wäsche nur zusammen mit anderen dunklen Textilien wäschst, vermeidest du, dass hellere Wäsche verfärbt wird. Die meisten Waschmaschinen haben separate Programme für verschiedene Materialien wie Synthetik oder Baumwolle, die es sich ebenfalls zu nutzen lohnt. 
  3. Drehe die Kleidung auf links: Die Wirkung der Waschmittel ist auf den Oberflächen der Textilien am stärksten. Drehe deine Kleidung daher vor dem Waschen auf links, um dem Ausbleichen entgegenzuwirken. 

Schwarze Wäsche in der Waschmaschine waschen

Du hast die Etiketten gelesen, zum Waschen nur dunkle Textilien zusammengestellt und sie auf links gedreht. Jetzt kommt der wichtigste Teil – das Waschen. Dabei kommt es vor allem auf das Waschprogramm und die Temperatur an.

  • Ist es eine gute Idee, schwarze Wäsche kalt zu waschen? Ja, ist es. Je niedriger die Waschtemperatur bei schwarzer Wäsche ist, desto besser. Zu warmes Wasser kann die Wäsche einlaufen lassen und bleicht die Farben schneller aus.
  • Wähle, wie oben bereits erwähnt, je nach Beschaffenheit des Materials ein geeignetes Programm und unter den geeigneten am besten auch das kürzeste, um die Farbe und die Form der Textilien zu schonen.
  • Stopfe die Waschmaschine auch nicht allzu voll. Wenn das Wasser genug Platz hat, um zwischen den Stücken frei zu fließen, erzielst du die besten Ergebnisse.
  • Und schließlich: Verwende das richtige Waschmittel in der richtigen Menge. Ein umweltverträgliches Waschmittel wie unser Persil Green Power Gel ist die beste Option. Du kannst auch ein spezielles Waschmittel für schwarze Wäsche verwenden. Wähle auf jeden Fall ein Produkt, das auch bei niedrigen Temperaturen zuverlässig reinigt, um deine Wäsche nicht mehrfach waschen zu müssen.
  • Verwendest du zu wenig Waschmittel, wird die Wäsche nicht sauber, zu viel Waschmittel kann sie beschädigen. Außerdem kann ein Waschmittelüberschuss weiße Flecken auf dunkler Wäsche verursachen. Richte dich daher beim Dosieren nach den Herstellerempfehlungen.

Was nach dem Waschen schwarzer Wäsche wichtig ist

Nicht nur das Waschen, sondern auch das Trocknen wirkt sich auf schwarze Wäsche aus. Ebenso wie beim Waschen empfehlen sich auch hier niedrige Temperaturen. Am besten ist es, wenn die Wäsche an der Luft trocknet. Vermeide dabei jedoch direkte Sonneneinstrahlung, da dies die Farben ausbleichen lässt. Falls du einen Trockner verwendest, wähle ein Schonprogramm und eine niedrige Temperatur.

So musst du schwarze Wäsche nicht zu oft waschen

Je seltener du deine schwarze Wäsche wäschst, desto besser. Oft muss Kleidung gar nicht gewaschen werden, damit sie sich wieder sauber anfühlt und frisch duftet.

  • Wenn du einen Balkon oder Garten hast, lüfte deine Kleidung nach dem Tragen aus. Manchmal reicht das schon, um leichte Gerüche zu neutralisieren. 
  • Das Tragen einer Bluse oder eines Tops unter schwarzen Kleidungsstücken kann die Bildung von Schweißflecken verhindern.
  • Lasse dein Deo und deine Körperlotion vollständig trocknen bzw. einziehen, bevor du dich anziehst. Auch damit beugst du Flecken auf schwarzer Kleidung vor. Manchmal ist es allerdings unvermeidbar, dass ein Deodorant Flecken hinterlässt, lies für diesen Fall unseren Artikel über das Entfernen von Deoflecken.
  • Und noch ein Tipp zum Schluss: Wenn du auf einem frisch gewaschenen schwarzen Kleidungsstück einen kleinen Fleck entdeckst, musst du es nicht komplett waschen, sondern kannst erst versuchen, den Fleck mit einem Fleckenentferner speziell für schwarze Kleidung zu beseitigen.

Wir hoffen, dass du diese Tipps für das Waschen schwarzer Wäsche hilfreich findest. Wenn du noch mehr nützliche Waschtipps erhalten möchtest, schließe dich der Frag Team Clean Community an

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Waschmittel richtig dosieren

    0

    Wie wäschst du deine Wäsche richtig?
  • Nachhaltig waschen
    Nachhaltig waschen
  • Wie bügelt man, Haushaltszimmer mit Waschmaschine und Bügelbrett in hellen Farben
    Wie bügelt man richtig? So geht alles glatt!

Kommentar