Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Waschen

Gut betucht: Wie kannst du Geschirrtücher waschen?

1 Kommentare

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Ob Leinen, Baumwolle oder Mischgewebe – wie kannst du Geschirrtücher waschen und hygienisch rein bekommen? Wir zeigen es dir!

Geschirrtücher waschen: Auf das Material kommt es an!

Geschirrtücher und Putzlappen haben es nicht leicht: Sie kommen vor allem mit Verschmutzungen in Berührung und danach gammeln sie oft in einer Ecke vor sich hin, weil du wieder vergessen hast, sie zum Trocknen aufzuhängen. Dabei haben die hilfreichen Küchenhelfer Besseres verdient. Zudem sind muffige und dreckige Geschirrtücher und Lappen ein idealer Nährboden für Bakterien. Grund genug, einmal unter die Lupe zu nehmen, wie du die guten Stücke hygienisch rein bekommen kannst, und welche Materialien wie gewaschen werden sollten.

Baumwolle ist saugstark, bei bis zu 95 °C waschbar und biologisch vollständig abbaubar. Kein Wunder, dass sie als der Klassiker für die Reinigung von Böden und Geschirr sowie zum Abtrocknen nach dem Spülen gilt.

Hochwertig und feinfühlig sind Geschirrtücher aus Leinen. Sie sind zwar nicht so saugstark wie Baumwolle, dafür strahlen die guten Weingläser beim Nachpolieren mit diesem Material aber fusselfrei. Wenn du eine saugstärkere Variante möchtest, solltest du eine Mischung aus Leinen und Baumwolle nutzen. Das Pflegeetikett gibt dir Aufschluss über die höchstmögliche Temperatur beim Waschen. Im Normalfall sind es 40 oder gar 60 °C.

Eine echte Alternative für alle Reinigungsbereiche und fast so saugstark wie ein Baumwolltuch ist ein Mikrofasertuch. Da es keine Fusseln bildet, kannst du sie auch zum Polieren von Glas oder Spiegelflächen benutzen. Dazu sollten sie allerdings besonders sauber und hygienisch rein sein. Auch hier solltest du einen Blick auf das Pflegeetikett werden. Zumeist werden die Tücher bei 40 oder 60 °C gewaschen.

Welches Waschmittel eignet sich am besten?

Zum Geschirrtücher-Waschen eignet sich im Normalfall Vollwaschmittel. Bei hellen Materialien kann auch eines mit bleichenden Zusätzen verwendet werden. Hierfür kannst du zum Beispiel unsere Vollwaschmittel von Persil verwenden. Egal ob Persil Universal Kraft-Gel, Persil Universal Pulver, Persil Universal-Megapearls oder Persil Discs Universal, hier ist für jeden etwas dabei.

Wie oft sollten Geschirrtücher gewaschen werden?

Am besten regelmäßig! Je nachdem, wie oft du sie benutzt, bedeutet dies ein- oder zweimal pro Woche. So bleibst du gewissermaßen immer „gut betucht”, dein Frag Team Clean.

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Mütze waschen, Frau mit Tee und Mütze blickt in die Ferne

    0

    So kannst du deine Mütze waschen!
  • Gardine trocknet nach dem Gardinen Waschen an einer Wäscheleine
    Schritt für Schritt: Wie kannst du deine Gardinen waschen?
  • Tischdecken pflegen
    Wie kannst du Tischdecken richtig waschen und pflegen?

Kommentar

Praxis

Januar 25, 2022, 09:27 vorm.

Statt "regelmäßig" waschen muss es heißen "so oft es notwendig ist", also am besten täglich. Nach dem Abtrocknen dürfen die feuchten Tücher nicht zusammengeknüllt irgendwo liegen. Damit sie selbst möglichst schnell trocken, sollten sie einlagig aufgehängt werden. Ein Waschgang mit 40°C reicht nicht. Kochwäsche ist angesagt und zwar nicht nur für Baumwolle sondern auch bei Leinen. Was nicht kochbar ist, ist untauglich. Gesund beginnt im Mund und im Haushalt!

0