Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Waschen

Wie kannst du aus deiner Kleidung Fett- und Ölflecken entfernen?

13 Kommentare

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Auch wenn Fett- und Ölflecken oftmals schwer aus Kleidung zu beseitigen sind, musst du dich keineswegs mit diesen dunklen Flecken auf deiner Kleidung abfinden oder deine Lieblingsshirts gleich wegwerfen. Ein gutes Waschmittel kann während des Waschvorgangs eine Vielzahl von öligen und fettigen Flecken entfernen. Auf die richtige Wahl kommt es an!

Welche Arten von Fett- und Ölflecken gibt es?

Fett- und Ölflecken können viele Ursachen haben, einschließlich herkömmlicher Öle zum Kochen wie Olivenöl, Kokosnussöl, Pflanzenöl und Marinade. Außerdem haben bestimmte Lebensmittel einen hohen Ölgehalt. Dazu zählen Erdnussbutter und Butter im Allgemeinen. Beide können dunkle Flecken erzeugen, wenn sie mit Kleidung in Kontakt kommen. Haarpflegeprodukte, Vaseline und Lotionen enthalten ebenfalls Öl und können deine Kleidung verfärben.

Fett- und Ölflecken beseitigen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du hast einen Fett- oder Ölfleck auf deiner Hose oder deinem Shirt? Hier erfährst du, wie du ihn entfernen kannst:

  1. Wähle zuerst ein passendes Waschmittel und einen Fleckenentferner für die betroffene Art von Kleidung aus. Als Waschmittel für helle Wäsche empfiehlt sich beispielsweise Persil Universal Kraft-Gel, für bunte Wäsche eignet sich Persil Color Kraft-Gel. Beim Fleckenentferner kannst du zum Beispiel zum Sil Fleckenspray greifen. Überprüfe anschließend die Waschanleitung in deinem Shirt oder deiner Hose bezüglich bestimmter Waschanweisungen des Herstellers.
  2. Tupfe den Fett- bzw. Ölfleck sanft ab, um überschüssiges Fett zu entfernen.
  3. Führe eine Vorbehandlung mit einem Fleckenentferner durch.
  4. Wasche den Stoff so schnell wie möglich, das erhöht die Chancen, den Fett- bzw. Ölfleck vollständig zu beseitigen.
  5. Überprüfe nach dem Waschen, ob der Fett- bzw. Ölfleck vollständig entfernt wurde.
  6. Wiederhole den Vorgang, wenn nötig. 

Sie müssen die Cookies zulassen, um dieses Video abspielen zu können

Waschmittel und Fleckenentferner wählen

Kommerzielle Hersteller von Waschmitteln und Fleckenentferner haben Produkte entwickelt, die speziell für die Behandlung von Fett- und Ölflecken formuliert sind. Je nachdem, ob das Kleidungsstück waschbar und weiß oder farbig und stark verschmutzt ist, findest du das passende Produkt, um speziell Fett- und Ölflecken zu entfernen.

Beachte bitte immer die Pflegeanleitung deiner Wäsche und befolge diese Anweisungen sorgfältig. Teste deinen Fleckenentferner bei bunten Stoffen zudem stets in einem wenig sichtbaren Bereich, um die Farbechtheit zu prüfen.

Fett- und Ölflecken vorbehandeln

Bevor du deine Kleidung in die Waschmaschine steckst, nimm dir immer die Zeit für eine Fleckenvorbehandlung. Tupfe den Fleck sanft mit einem Stück Küchenrolle/Papiertaschentuch oder mit einem sauberen weißen Tuch ab, um überschüssiges Fett zu entfernen. Falls der Stoff waschbar ist, sprühe den Fleck mit einem speziellen Fleckenspray für Fett und Öl ein. Alternativ kannst du eine kleine Menge Waschmittel direkt auf den Fleck auftragen, es sanft einreiben und 5 Minuten einwirken lassen.

Waschen und ausspülen

Für den nächsten Schritt schau dir einfach die Anweisungen auf dem Waschmittel und Fleckenentferner an. Möglicherweise musst du den Fleckenentferner für Öl unter heißem Wasser aus dem Stoff ausspülen, bevor du die Kleidung waschen kannst. Beachte die Waschanleitung der Kleidung und spüle diese aus. Dann wasche deine Kleidung bei der für den Stoff höchstmöglichen erlaubten Waschtemperatur mit dem Waschmittel deiner Wahl. Nimm die Dosierung für „stark verschmutzte“ Wäsche, die auf der Verpackung angegeben ist.

Es ist sehr wichtig, die Kleidung unverzüglich zu waschen. Hierdurch kannst du Fett- und Ölflecken sehr viel einfacher entfernen.

Fett- und Ölflecken prüfen – alles im sauberen Bereich?

Falls der Fett- bzw. Ölfleck nicht vollständig verschwunden ist, wiederhole die Vorbehandlung und den Waschvorgang. Trockne die Kleidung nicht im Trockner. Hohe Temperaturen können den Fleck fixieren, wodurch er sich sehr viel schwerer entfernen lässt.

Fett- und Ölflecken aus empfindlichen Stoffen beseitigen

Fett- und Ölflecken aus Alltagskleidung wie Jeans, Shirts, Pullovern, Poloshirts und Blusen zu entfernen, erfordert lediglich die oben genannten Schritte. Dieselben Schritte kannst du anwenden, wenn du diese Art von Flecken aus Tischdecken, Stoffservietten und Bettwäsche entfernen möchtest.

Wenn du Ölflecken aus empfindlichen Stoffen wie Seidenblusen oder Wollpullovern entfernen musst, lies zunächst die Herstelleranweisungen auf dem Fleckenentferner deiner Wahl sorgfältig durch. Eventuell benötigst du für den Vorgang ein Spezialwaschmittel.

Versuche nicht mit natürlichen Fett-Fleckenentfernern Kleidungsstücke zu reinigen, die nur in die chemische Reinigung dürfen, wie es beispielsweise bei Anzügen oder auch vielen Kleidern der Fall ist. 

Fett- und Ölflecken immer noch sichtbar?

Fett- und Ölflecken können ganz schön hartnäckig sein. Hast du erst nach dem Trocknen bemerkt, dass der Fleck nicht entfernt wurde? Dann trage eine kleine Menge Fett auf den Fleck auf. Das klingt verrückt, aber tatsächlich hilft es, den Fleck „wiederzubeleben“. Dann wiederholst du die oben genannten Schritte: Behandele den Fleck vor und wasche das Kleidungsstück bei der höchstmöglichen erlaubten Temperatur. Konntest du den Fett- bzw. Ölfleck diesmal erfolgreich aus deinem Kleidungsstück entfernen? Wunderbar, dann ab auf die Wäscheleine damit!

In deinem Wäschekorb tummeln sich noch mehr Kleidungsstücke mit Flecken? In unserem Blog verraten wir dir unter anderem, wie du erfolgreich Mascara aus der Kleidung entfernen, Tee oder Kaffee auf der Tischdecke beseitigen oder Blaubeerflecken richtig entfernen kannst. Gib lästigen Flecken keine Chance!

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Kartoffelecken mit Mayonnaise

    0

    So entfernst du Mayonnaise-Flecken
  • Wie entfernst du Grill-Flecken?
    Wie entfernst du Grill-Flecken?
  • Wie kannst du Flecken von Tomatensauce entfernen?
    Wie kannst du Flecken von Tomatensauce entfernen?

Kommentar

Thanh Lam

April 26, 2023, 08:38 vorm.

Very nice!

1

Zeolith

März 28, 2023, 01:33 nachm.

Bei Baumwolle und Leinen habe ich mit dem folgenden Verfahren immer gute Ergebnisse erzielt: Man legt einige Lagen Küchenpapier unter den Fleck. Je nach Größe kann das Küchenpapier auch zusammengefaltet werden. Danach nimmt man auf Fleckgröße zusammengefaltetes Küchenpapier, beträufelt es mit Waschbenzin und drückt dieses Papier auf den Fett- oder Ölfleck. Das Waschbenzin dringt in den Fleck ein und löst diesen. Das darunterliegende Küchenpapier saugt die Lösung dann auf. Nach mehrmaliger Wiederholung sollte der Fleck deutlich schwächer geworden sein. Abschließend wird das Kleidungsstück ganz normal nach Waschanleitung gewaschen. Warnung: Wachbenzin ist leicht entflammbar. Daher nur im Freien durchführen und von Zündquellen entfernt durchführen. Rauchen verbietet sich dabei von selbst. Die Dämpfe dürfen nicht eingeatmet werden.

0

sunnyseven

November 08, 2022, 02:05 nachm.

i like this very much.

1

sunnyseven

Februar 07, 2022, 04:18 nachm.

very helpful!

1

berghausgmc

Januar 29, 2022, 11:38 vorm.

werde ich testen!!

1

Hundefan

Januar 18, 2022, 01:24 nachm.

Sehr ausführliche Hilfestellung! Kann ich genauso vorgehen, wenn ich nicht sicher bin, ob es ein Fettfleck ist? Danke euch schonmal für eine Rückmeldung.

0

rainbow_test_world

Januar 10, 2022, 11:56 vorm.

Danke für die tollen Tipps.

1