Reinigen

Schaumstoffmatratze reinigen

Schaumstoffmatratze reinigen

Die Reinigung von Schaumstoffmatratzen mag abschreckend wirken. Manchmal möchte man sie einfach wegwerfen und lieber eine neue kaufen. Du kannst deine Schaumstoffmatratze jedoch ganz einfach sauber machen – und in ein paar Stunden ist sie wieder wie neu! Hier sind die neuesten und besten Tipps, um Flecken und Gerüche aus deiner Schaumstoffmatratze herauszubekommen, ganz gleich ob es sich um Memory-Schaum, Polyschaum oder Latexschaum handelt. Für einen guten, sehr sauberen Schlaf.

Verwende die besten Werkzeuge und Reinigungsmittel

Die Reinigung von Schaumstoffmatratzen erfordert verschiedene Arten von Reinigungsmitteln für diese Art von Material auf Petroleumbasis, das so konzipiert ist, dass es sich langsam komprimiert und um deinen Körper schmiegt. Du kannst ganz einfach akute Flecken und Gerüche entfernen, sowie alle 3 bis 6 Monate regelmäßig deine Schaumstoffmatratze zur Auffrischung reinigen. 

Für die Reinigung von Polyschaum- oder Memoryschaum-Matratzen

Punktuelle Entfernung von Flecken

Was du dafür benötigst: 

  • Gummihandschuhe
  • Staubsauger
  • ¼ Tasse weißen Essig oder Reiniger auf Enzymbasis (dieser funktioniert am besten bei Urinflecken)
  • ¾ Tasse Wasser in einem Eimer
  • Saubere Lappen

Sauge die Matratze zunächst mit dem Staubsauger und dem Bürstenaufsatz ab. Mische das Wasser mit dem Essig/Reiniger. Tauche ein sauberes Tuch in den Eimer und tupfe den Fleck vorsichtig ab. Nimm den Essig/Reiniger nach 30 Minuten mit einem zweiten feuchten Tuch wieder auf. Lass die Matratze an der Luft trocknen, bevor du sie wieder beziehst. 

Gerüche entfernen

Was du dafür benötigst:

  • Staubsauger
  • Backpulver

Beginne damit, die gesamte Matratze abzusaugen, streue dann Backpulver über die Matratzenoberfläche und massiere auch etwas in die Seiten ein. Öffne die Fenster, um die Gerüche aus dem Raum zu lassen. Lass das Backpulver 3 bis 4 Stunden auf der Matratze einwirken und sauge es dann ab. Gib der Matratze etwas Zeit zum Lüften, bevor du die Laken wieder auf das Bett ziehst.

Regelmäßige Reinigung

Du kannst die Lebensdauer deiner Schaumstoffmatratze durch regelmäßige Reinigung verlängern. Einige Experten sagen, dass du deine Matratze regelmäßig einmal im Monat reinigen solltest. Außerdem kann die monatliche oder zumindest halbjährliche Reinigung der Schaumstoffmatratze die Belastung mit Allergenen, Gerüchen, Schimmel oder Mehltau reduzieren.

Für die Reinigung von Latexschaummatratzen

Bei Flecken, Gerüchen und allgemeiner Reinigung, mische ein paar Tropfen eines milden Reinigungsmittels oder Isopropylalkohol mit Wasser. Verwende einen weißen Schwamm oder Lappen, um die Oberseite der Matratze leicht abzutupfen. Reibe nicht daran, da dies zu Rissen im Material führen kann. Streue zum Desodorieren Backpulver über das gesamte Bett, um sowohl Schmutz als auch Gerüche aufzusaugen. Lass die Matratze im Haus vollständig lufttrocknen. Wenn sie vollständig getrocknet ist, sauge das Backpulver auf. Warte ein bisschen und beziehe dann deine frische Matratze.

Zusätzliche Tipps!

  • Verwende keine starken Lösungsmittel oder Bleichmittel. Wenn du eine Latexmatratze hast, sind auch Dampfreiniger nicht geeignet.
  • Erwäge den Kauf eines wasserdichten Matratzenbezuges, der deine Matratze vor verschütteten Snacks oder Getränken oder vor anderweitigen Unfällen schützt.

Wir hoffen, dass unsere Schaumstoffmatratzen-Reinigungstipps dir geholfen haben! Vergiss nicht, unsere anderen Reinigungstipps zu lesen, wie z. B. über das Reinigen von Küchengeräten oder das Entfernen von Tierhaaren. Denk daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Kommentar