Reinigen

Dutch Oven reinigen

0Kommentare

Roter Dutch Oven
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Gibt es irgendetwas, das man mit einem Dutch Oven nicht machen kann? Du kannst Brot backen, Fleisch schmoren und herzhafte Eintöpfe zubereiten – die Möglichkeiten sind endlos. Aber damit du lange etwas von diesem nützlichen Schmortopf hast, musst du ihn ordnungsgemäß pflegen. Und dazu gehört natürlich auch, dass du weißt, wie man einen Dutch Oven reinigt – je nach dem, was für einen du hast. Befolge einfach unsere Tipps und du erfährst im Nu, wie du einen Dutch Oven reinigst.

So solltest du einen Dutch Oven aus Gusseisen reinigen

Dutch Ovens aus Gusseisen haben keine Schutzschicht, und daher sollte man sie so reinigen wie eine Gusseisenpfanne. Hier sind die Schritte, die du zur Reinigung eines Dutch Ovens befolgen solltest:

Schritt 1: Von Hand abwaschen

Du solltest deinen Dutch Oven auf keinen Fall in die Spülmaschine geben! Verwende einfaches Spülmittel und einen Schwamm, um Essenreste aus deinem Dutch Oven zu entfernen. Schrubbe aber nicht zu stark, denn sonst könntest du die pflegende Ölschicht entfernen und der Topf könnte rosten.

Schritt 2: Kunststoffspatel verwenden

Bei festsitzenden Essensresten lässt du den mit Wasser und etwas Spülmittel gefüllten Topf eine Zeitlang einweichen. Dann nimmst du einen Spatel oder Schaber aus Plastik zur Hand und versuchst die Essensreste zu entfernen. Dann wiederholst du Schritt 1, damit du den Dutch Oven säubern kannst.

Schritt 3: Dutch Oven trocknen

Am besten trocknest du den Topf mit einem Papiertuch oder einem Geschirrhandtuch ab. Achte darauf, dass der Topf ganz trocken ist und keine Wassertropfen zurückbleiben, denn Feuchtigkeit kann zu Rost führen.

Schritt 4: Topf pflegen

Pflege deinen Dutch Oven, indem du die Innenseite mit etwas Pflanzenöl einreibst oder Backspray aufsprühst – also genauso wie bei der Pflege einer Gusseisenpfanne. Das sollte an Pflege für den Moment ausreichen, aber wenn du bemerkst, dass sich Rost im Topf bildet, solltest du ihn erneut mit Öl pflegen, um ihn zu schützen.

Dutch Oven aus Emaille reinigen

Trotz der Bezeichnung ist ein Dutch Oven aus Emaille ebenfalls aus Gusseisen, allerdings wurde er mit einer Antihaftschicht aus Emaille versehen. Wir erklären dir, wie du einen Dutch Oven mit Emaillebeschichtung reinigst:

Schritt 1: Von Hand abwaschen

Wasche den Top mit Spülmittel und einer weichen Bürste oder einem weichen Schwamm ab. Verwende bitte keine Pads aus Stahlwolle, weil sie die Emaille beschädigen können.

Schritt 2: Einweichen

Sind Essensreste am Topfboden eingebrannt und lassen sich nicht leicht entfernen, solltest du den Dutch Oven unseren Quellen zufolge mit Wasser füllen, etwas Backpulver hinzugeben und über Nacht einweichen lassen. Dann kannst du die Reste am nächsten Tag mit Spülmittel und Wasser entfernen.

Rostigen Dutch Oven reinigen

Unseren Quellen zufolge gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Reinigung eines Dutch Ovens mit Rostspuren. Am besten probierst du aus, was für dich am besten funktioniert.

  • Seifenpad: Gibt es nur wenige Rostspuren, kannst du sie mit einem Seifenpad entfernen. Danach kannst du den Dutch Oven reinigen und pflegen wie oben beschrieben.
  • Cola: Gieße zum Einweichen etwas Cola in den Top und lasse die Flüssigkeit den Rost entfernen. Falls die Außenseite des Dutch Ovens ebenfalls rostig ist, stellst du den Topf am besten in einen mit Cola gefüllten Eimer.
  • Sandstrahl: Diese Methode sollte man eigentlich nur als letztes Mittel einsetzen, weil du damit eventuell die Form deines Dutch Ovens verändern kannst.

Da du nun weißt, wie man einen Dutch Oven reinigt, sind vielleicht auch unsere anderen Tipps für die Reinigung von Küchengeräten interessant für dich, zum Beispiel wie du eine Mikrowelle reinigst, wie du Küchengeräte reinigst und wie du einen Geschirrspüler pflegst.

Vergiss nicht, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um exklusive Angebote und Rabatte auf deine liebsten Produkte zu erhalten.

 

Kommentar