Jetzt als Produkttester bewerben!
Und die Persil Power Bars GRATIS testen.

Bewirb dich jetzt als Produkttester!
Und teste das WC FRISCH Reiniger Gel GRATIS.

2€ Sofortrabatt sichern
Mit dem aktuellen Rabatt-Coupon auf unsere Waschmarken!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Reinigen

10 Orte und Dinge, die beim Putzen oft übersehen werden

0 Kommentare

10 Orte und Dinge, die beim Putzen oft übersehen werden

Der wöchentliche Hausputz gehört für viele mit zum Alltag. Staubsaugen, Fenster putzen oder Böden wischen sind feste Bestandteile des Putzplans. Trotzdem gibt es bestimmte Dinge und Orte, die oft übersehen werden und an die man im ersten Moment vielleicht gar nicht denkt. Mit unserer Liste kannst du dein komplettes Zuhause hygienisch sauber putzen und vergisst dabei garantiert nichts mehr!

1. Bettkasten

Bettkästen sind echte Staubmagneten, daher sollte man sie regelmäßig reinigen, damit alles, was darin gelagert wird, sauber bleibt. Einfach einmal im Monat komplett ausräumen, aussaugen und mit einem Mikrofasertuch und einem milden Allzweckreiniger auswischen.

2. Lampenschirme

Vor der Reinigung auf jeden Fall das Licht ausschalten, sonst riskierst du im schlimmsten Fall einen Stromschlag! Bei Modellen aus Glas, Kunststoff oder Metall reicht oft die trockene Reinigung mit einem geeigneten Putztuch. Ist die Verschmutzung hartnäckiger, schraube den Lampenschirm ab und säubere diesen mit einer weichen Bürste und Spülmittel. Bei Modellen aus textilen Materialien solltest du ein Feinwaschmittel und einen Schwamm verwenden. Nach der Reinigung bitte unbedingt vollständig trocken lassen!

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

3. Fernbedienung

Kaum einen Gegenstand fassen wir so häufig an wie Fernbedienungen. Oft werden diese beim Hausputz vergessen. Zunächst sollten die Batterien entfernt werden. Mit einer 1:1-Mischung aus Essig und Wasser werden gängige Verschmutzungen gelöst. Ein Mikrofasertuch leicht mit der Flüssigkeit befeuchten und für die Knöpfe Wattestäbchen verwenden. Anschließend trockenwischen und fertig!

4. Lichtschalter

Berührt man täglich, wird oft vergessen: Der Lichtschalter. Dabei ist die Reinigung kinderleicht! Einfach mit einem Allzweckreiniger und mit einem Mikrofasertuch abwischen und schon erstrahlt er wieder im neuen Glanz!

5. WC-Bürste

Klar, wer reinigt schon gerne eine WC-Bürste? Aber genau das solltest du mindestens einmal die Woche tun!

Pro Tipp: Die Bürste einfach 20–30 Minuten in WC-Reiniger einweichen lassen. Das äußere Gehäuse kannst du leicht mit einem Schwamm und Spülmittel säubern.

6. Türklinken

Können wahrlich sehr dreckig werden, vor allem äußere Türklinken. Bitte auf jeden Fall mit einem milden Reiniger und der weichen Seite eines Schwammes reinigen, da diverse Materialien sonst angegriffen werden können.

7. Bedienschalter vom Herd

Beim Kochen geht öfter mal etwas daneben, was sich dann auf dem Bedienschaltern deines Herds widerspiegeln kann. Dabei ist die Reinigung keine Zauberei. Nutze für die gründliche Reinigung einfach eine alte Zahnbürste und schrubbe mit Küchenreiniger alles wieder blitzeblank!

8. Staubsauger

Auch der Staubsauger wird oft vernachlässigt! Du kannst das Gehäuse einfach mit Hilfe von einem Schwamm und Spülmittel reinigen. Rohr und Schlauch lassen sich am besten durch Einweichen in der Badewanne sauber halten, nutze hierfür ebenfalls einen milden Allzweckreiniger.

9. Handy

Der Gegenstand, den wir am meisten nutzen, wird oft auch bei der Reinigung vergessen! Dabei ist die Säuberung deines Handys schnell und unkompliziert! Wische es erst mit einem Brillenputztuch oder einem Mikrofasertuch ab. Anschließend kannst du etwas Glasreiniger auf das Display auftragen und abwischen. Für Öffnungen und Ähnliches kannst du einfach Zahnstocher oder Wattestäbchen nutzen, um Staub und Schutz den Garaus zu machen!

10. Fußmatte

Hier ist noch echte Handarbeit angesagt. Erst ausklopfen und dann abklopfen, damit sich der gröbste Schmutz löst. Ist deine Matte aus Naturmaterialien, solltest du sie nur trocken reinigen, da Feuchtigkeit sie beschädigen kann. Gummimatten sind resistenter und lassen sich einfach mit dem Gartenschlauch abbrausen. Für Fußmatten aus textilen Materialen gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Du kannst sie in die Waschmaschine geben, aber bitte nicht Schleudern und höchstens bei 30 Grad waschen.
  2. Du nimmst dir eine Bürste und schrubbst sie in der Dusche oder Badewanne mit etwas Waschmittel ordentlich sauber!

Jetzt bist du gefragt! Was gerät bei deinem Hausputz oft in Vergessenheit? Wir sind gespannt auf deine Antworten!

Weitere Tipps rund ums Putzen

Kommentar