Organisieren

Wie du deine Küche nach Feng Shui gestaltest

0Kommentare

Eine Vase mit Sonnenblumen in einer idealen Küche
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Die alte chinesische Kunst des Feng Shui besagt, dass der Energiefluss in der Küche als einem der wichtigsten Räume im ganzen Haus in jedem Fall optimiert werden soll. Das ist ebenso wichtig, wie ein Schlafzimmer nach Feng Shui und ein Wohnzimmer nach Feng Shui zu gestalten.  Die Küche ist meistens der Mittelpunkt des Hauses. Dort bereiten wir nicht nur das Essen und leckere Getränke zu. Sogar in der kleinsten Küche herrscht oft viel Trubel. Wenn auch deine Küche ein wenig mehr Ruhe und Klarheit vertragen könnte, dann haben wir hier einige super Tipps für dich, mit denen du deine Küche nach Feng Shui gestalten kannst. 

Feng Shui wirkt mit den fünf Elementen zusammen – Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall – um eine Harmonie zwischen ihnen herzustellen und die Energie zwischen Leben und Lebensbereichen auszugleichen. In diesem System repräsentiert die Küche Feuer und Wärme.

Unsere Küchen sind sehr aktive Bereiche, in denen oft und gerne gekocht wird. Daher ist es wichtig, dass wir uns wohl fühlen, wenn wir in der Küche leben und arbeiten.

Wie du eine schöne Feng-Shui-Küche gestaltest

Hier haben wir einige einfache Tipps zusammengestellt, mit denen du die Energie in deiner Küche sofort verbessern und einen guten Energiefluss herstellen kannst.

Sauber und ordentlich

Einer der wichtigsten Tipps ist Ordnung und Sauberkeit. Das heißt: eine schöne Feng-Shui-Küche ist immer sauber und ordentlich, und auch alle Oberflächen sind blitzblank. Also, mach‘ dich an die Arbeit und reinige alle Oberflächen gründlich. Dazu empfehlen wir dir unseren Der General Küchenreiniger. Achte darauf, auch die Mülleimer regelmäßig zu leeren, um unangenehme Gerüche gar nicht erst entstehen zu lassen.

Fenster auf Durchzug

Damit lästige Kochgerüche nicht länger als nötig im Raum bleiben, solltest du regelmäßig und ausgiebig lüften. Hast du mehr als ein Fenster in der Küche, öffnest du am besten alle und erzielst durch das Kreuzlüften einen angenehm frischen Windzug. Unser Artikel über die Entfernung von lästigem Fischgeruch in der Küche könnte ebenfalls nützlich sein!

Pflanzen wirken Wunder

Einige Pflanzen in der Küche können einen positiven Einfluss auf den Energieausgleich haben. Gemäß der Feng-Shui-Philosophie gehören Pflanzen zum Element Holz, das in der Küche ausgleichend auf das Element Feuer wirkt. So entsteht eine harmonische Feng-Shui-Küche. Außerdem verbessern Pflanzen die Luftqualität. 

Es werde Licht

Achte darauf, für deine Küche mehrere Lichtquellen einzuplanen. Natürliches Licht ist am schönsten, aber auch eine gelungene Decken- und Wandbeleuchtung kann wirkungsvoll sein und den Raum so ausleuchten, dass ein guter Energiefluss entsteht. Achte auch darauf, dass dein Arbeitsbereich optimal beleuchtet wird.

Regeln für Feng Shui in der Küche

Für Feng-Shui-Experten gibt es einige Dinge, die du absolut vermeiden solltest. Wir haben bereits erklärt, dass die Küche in deinem Zuhause für das Element Feuer steht. Damit du nicht noch mehr Öl ins Feuer gießt, haben wir hier einige Dinge zusammengestellt, die du nach Möglichkeit vermeiden solltest. 

  1. Farbauswahl: Vermeide Rot- und Orangetöne, weil sie das Ungleichgewicht verstärken. Blau und Schwarz sind ebenfalls ungünstig, weil sie dem gegenteiligen Element Wasser angehören. Ideal sind Farben, die zum Element Erde gehören – also Gelb- und Sandtöne wie Beige oder Braun in allen Schattierungen. Diese Farben sorgen für einen angenehmen Ausgleich zwischen den Elementen und versprechen eine ruhigere, entspanntere Feng-Shui-Küche.
  2. Defekte Gegenstände solltest du entweder ersetzen oder (falls möglich) reparieren. Angeblich sorgt es für gutes Chi, Becher und Teller mit abgeplatzten Kanten oder Sprüngen zu ersetzen. 
  3. Reparaturen: Tropfende Wasserhähne in der Küche solltest du ebenfalls reparieren. Im Feng Shui steht Wasser für Geld, und deiner Wasserrechnung tut es garantiert gut, wenn du den Wasserhahn in Ordnung bringst.
  4. Messer: Manche Meister finden, dass man Messer so aufbewahren soll, dass man sie nicht sieht, weil das für eine entspanntere Atmosphäre sorgt.

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps für Feng Shui in der Küche gefallen haben. Weitere Ideen für dein Zuhause findest du in unserem Themenbereich Organisieren. Du kannst dich auch bei uns anmelden, um exklusive Angebote und Rabatte zu erhalten. Wir freuen uns auf dich!

Kommentar