Bewirb dich jetzt
Und teste Perwoll Renew Wolle GRATIS!

Bewirb dich jetzt
Und teste Somat All in 1 Extra gratis!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Organisieren

Einen Hobbyraum einrichten

0 Kommentare

Eine Nähmaschine, eine Tischlampe, Näh- und Bastelutensilien auf einem Holztisch, der vor einer unverputzten Ziegelwand steht.

Basteln ist eine wichtige Beschäftigung und fördert die Kreativität. Das ist wichtig für einen nachhaltigen Lebensstil und vielleicht damit verbundene DIY-Projekte. Ganz egal, welche Art des Bastelns dir Spaß macht – wenn dein Werkzeug und all deine Utensilien überall chaotisch verstreut sind, kannst du einfach nicht das Beste aus deinem Talent herausholen. Wir zeigen dir, wie du dein Hobbyzimmer einrichten kannst, um die bestmöglichen Ergebnisse bei deinen Projekten zu erzielen!

Nutze die Wände

Wenn du deinen Hobbyraum im Keller einrichten musst, oder in einem anderen dunklen und kleinen Zimmer, solltest du den Platz, den du zur Verfügung hast, möglichst effizient nutzen. Vergiss dabei nicht die Wände! Du wirst überrascht sein, wie viel mehr Stauraum du gewinnst, wenn du freie Wand- und Bodenflächen clever nutzt.

Von der Schublade zum Regal

Neuen Stauraum aus alten Möbeln und Gegenständen zu gewinnen, die sonst auf dem Müll landen würden, ist nicht nur nachhaltig, sondern auch eine tolle Einrichtungsidee, die deinem Hobbyraum eine besonders einzigartige und künstlerische Atmosphäre verleiht. Nimm z. B. eine Schublade einer alten Kommode oder eines alten Schranks und rette das Teil vor dem Sperrmüll. Du kannst es nun als Regal an die Wand hängen. Besonders gut eignen sich flache Schubladen mit vielen Fächern wie die von Schmuckkästchen oder -schränken. So kannst du auch kleinere Utensilien wunderbar sortieren und behältst den Überblick über all deine Sachen.

Lochbrett

Ein Lochbrett, wie es auch in vielen Werkstätten genutzt wird, eignet sich hervorragend, um große oder sperrige Werkzeuge und andere Utensilien platzsparend aufzubewahren.

Das tolle an einem Lochbrett ist, dass du es vielseitig und individuell gestalten kannst. Diverse Aufhänger für das Brett bieten viele Möglichkeiten, die verschiedensten Utensilien unterzubringen. An einfachen Haken kannst du z. B. Pinsel oder Scheren aufhängen. Es gibt aber auch Dosenhalter, kleine Regale, Küchenrollenhalter, Laptophalterungen, Perückenständer, verstellbare Lampen und vieles mehr.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Köderboxen und Kleinteilmagazine

Sei kreativ bei der Suche nach Einrichtungsideen. Hobbyräume sind eine gute Gelegenheit, alten Möbeln oder Gegenständen ein neues Leben zu geben. Für kleinere Bastelutensilien wie Knöpfe oder Pailletten kannst du z. B. eine alte Köderbox vom Angeln verwenden oder ein altes Kleinteilmagazin aus dem Baumarkt. So bleiben auch die kleinsten Bastelutensilien ordentlich verstaut und geraten nicht durcheinander.

Wenn du etwas mehr Platz hast und viel unterbringen willst, kannst du mehrere Boxen verwenden und so für verschiedene Handarbeiten je eine Box befüllen, z. B. zum Nähen, Malen, Scrapbooking usw.

Aufhängung für Stoffe und Garn

Damit deine Stoffe zum Nähen möglichst knitterfrei bleiben, solltest du sie aufhängen. Der geringe Platz im Schrank ist kostbar, weshalb du die Stoffe vielleicht lieber an Holzdübeln aufhängen möchtest. Du kannst auch dein Lochbrett dafür benutzen (wie oben beschrieben, findest du auch dafür sicher passendes Zubehör). Alternativ kannst du auch an der Decke einen Haken anbringen. Mit diesen Ideen kannst du dann die verschiedenen Stoffe oder Garn- und Fadenspulen so aufhängen, dass du sie immer im Blick und jederzeit parat hast und gleichzeitig genug Platz zum Arbeiten hast.

Auch eine Wäscheleine und Wäscheklammern können praktisch sein, wenn du z. B. mit Siebdruck arbeitest oder Blumen trocknen möchtest und Platz brauchst, um Dinge zum Trocknen aufzuhängen.

Wir hoffen, wir konnten dir etwas Inspiration bieten, sodass du nun dein Hobbyzimmer einrichten kannst. Wenn du noch Ideen für neue Projekte suchst, die du in deinem Hobbyraum realisieren könntest, sieh dir z.B. unsere Anleitung für eine selbstgemachte Schneekugel an. Wenn du mit dem Basteln fertig bist, brauchst du vielleicht ein paar Tipps, um die Wasserfarbenflecken aus deiner Kleidung zu entfernen. Vergiss nicht, dich bei unserer Frag Team Clean Community anzumelden, um über exklusive Rabatte und Sonderangebot auf dem Laufenden zu bleiben.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Frau zeichnet den Entwurf einer Halskette und probiert aus, wie verschiedene Schmuckstücke dazu passen

    0

    Schmuck basteln
  • Dein Gartenhäuschen wird zur Hobbywerkstatt – geordnetes Werkzeug

    0

    Richte dir im Schuppen eine ordentliche DIY-Werkstatt ein
  • Die ultimative DIY-Anleitung für Anfänger

    0

    Die ultimative DIY-Anleitung für Anfänger

Kommentar