Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Hygiene

Lebensmittelmotten bekämpfen

2 Kommentare

Nahaufnahme einer Motte auf einer Plastiktüte

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Lebensmittelmotten, auch Mehlmotten genannt, sind im Küchenbereich ein echtes Hygieneproblem. Wenn du bei deinen Vorräten also Mehlmotten entdeckst, musst du sie unbedingt dauerhaft loswerden. Diese manchmal auch Speisekammermotten genannten Schädlinge legen ihre Eier in gelagerte Getreideprodukte und ähnliche Lebensmittel. Sie bereits vor dem Schlüpfen zu entdecken, ist meist schwierig, aber du solltest schnell reagieren, um durch frühzeitiges Bekämpfen einen Befall weiterer Lebensmittel zu verhindern. Wir sagen dir, wie du Lebensmittelmotten loswerden kannst.

So bekämpfst du Lebensmittelmotten im Haushalt

Wenn du zu Hause Mehlmotten in der Küche entdeckst, willst du bestimmt schnellstens erfahren, wie du Mehlmotten bekämpfen kannst. Die erste Maßnahme ist natürlich, dass du alle Lebensmittel, die von Mehlmotten befallen sind, finden und wegwerfen musst. Falls du nicht weißt, wonach du überhaupt schauen musst, empfehlen wir, die Motten selbst oder auch die seidigen, von den Larven erzeugten Spuren zu suchen. Typische Lebensmittel, die von Mehlmotten befallen sein könnten, sind Tee, Schokolade, Süßigkeiten, Gewürze, getrocknete Früchte, Nüsse, Mehl, Getreide und Frühstücksflocken. 

Sobald du die befallenen Lebensmittel entsorgt hast, kannst du beginnen, deine Küche mottensicher zu machen. Verstaue deine trockenen Lebensmittel zur Lagerung in robusten Kunststoff- oder Glasbehältern mit einem dicht schließenden Deckel. Das ist für eine ordentliche Küche ohnehin ein guter Tipp! Falls es Motten und Larven sogar bis in Behälter schaffen, schütte den Inhalt weg und reinige die Behälter gründlich. 

Als nächstes steht eine gründliche Reinigung deiner Küche auf dem Programm. Die Bereiche, deren Reinigung am wichtigsten ist, sind Küchenschränke und Schubladen. Befreie diese zunächst mit dem Staubsauger von Krümeln und Mehlstaub, um sie dann von innen und außen gründlich abzuwischen. Überlege anschließend, wie du in deiner Küche am besten Lebensmittel lagern kannst – am besten natürlich so, dass Motten und deren Larven erst gar nicht an Essbares herankommen. 

Lebensmittelmotten für immer loswerden - Vorbeugen ist besser als Heilen!

Damit sich in deiner Küche nicht wieder Lebensmittelmotten einnisten, bleibe bei Lebensmittellagerung und Küchenhygiene immer wachsam. Bereits geöffnete Packungen solltest du möglichst bald aufbrauchen und alles Essbare in gut schließenden Behältern aufbewahren. Außerdem sorge im Alltag dafür, dass verschüttetes Mehl und verstreuter Zucker oder auch Eier- und Honigreste sofort aufgewischt werden. Um Keimen keine Angriffsfläche zu bieten, verwende beim Putzen zum Beispiel Der General. Nicht empfehlenswert ist die Verwendung von Mottenkugeln in der Küche, da sie in einem Bereich, wo Lebensmittel zubereitet werden, nichts zu suchen haben. 

Falls du dir große Sorgen machst oder der Ungezieferbefall extrem ist, wende dich an einen Kammerjäger oder an den Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verband e.V. 

Nachdem du nun weißt, wie du Lebensmittelmotten bekämpfen kannst, lies doch auch unsere anderen Artikel mit praktischen Tipps und melde dich bei Frag Team Clean an, um von Rabatten auf deine Lieblingsprodukte für den Haushalt zu profitieren.

Kommentar

Annegret Haake

September 13, 2022, 09:58 vorm.

Nach dem Reinigen können allerdings noch Larven in den Ritzen von Schränken sein. Das natürlichste und beste Mittel sind Schlupfwespen. Damit wird man sie endgültig los.

1