DIY

Kindern das Fußballspielen beibringen

Vater trägt sein Kind auf der Schulter und hält einen Fußball in der Hand

Du bist ein Elternteil oder kennst ein kleines Kind, das Fußball spielen möchte? Dann findest du hier hilfreiche Tipps, wie du Kindern das Fußballspielen beibringen kannst. Und während du deine Geduld, Trainerkompetenz und Kommunikationsfähigkeit verbesserst, lernen die Kids eine neue tolle Sportart kennen!

Kindern die Grundlagen des Fußballspiels beibringen

Wenn du Kinder an diesen großartigen Sport heranführen möchtest, musst du ihnen zunächst die Grundlagen beibringen. Einfacher ist es, wenn du zunächst mit einem oder zwei Kindern anfängst. Ein Teamtraining erfordert ein bisschen mehr Kreativität, denn die meisten Fußballtrainer mit Lizenz raten bei Kleinkindern oder Kindergartenkindern dazu, sich nur auf ein Kind zu konzentrieren, wenn du ihm das Fußballspielen beibringst. Schließlich möchtest du als Trainer sowohl das fußballerische Können als auch das Mannschaftsgefühl fördern. Häufig steigen Trainer mit ihrer Mannschaft auf, wenn die Kinder älter werden.

Kindern das Fußballspielen beibringen – Fußballübungen

Bringe dem Kind zunächst die Grundlagen des Fußballspielens bei und zeige ihm oder ihr z. B. wie man dribbelt, wie man mit dem Ball umgeht und wie Fußball im Allgemeinen funktioniert. Hier sind ein paar Tipps für den Anfang:

  • Schaue mit dem Kind Fußball im Fernsehen und spiele mit ihm im Garten oder im Keller Fußball.
  • Gehe mit dem Kind in einen Park oder auf einen Sportplatz, damit es die Sportumgebung beim Fußballspielen kennenlernen kann. Denke auch an die richtig Kleidung: Turnschuhe, Sporthose und T-Shirt.
  • Beginne mit einfachen Bewegungsabläufen mit dem Ball:
    • ZEHEN BERÜHREN: Das Kind berührt mehrmals hintereinander die Zehen beider Füße im Wechsel.
    • PASSEN: Das Kind kickt den Ball um 8–10 in einer Reihe aufgestellte Hütchen.
    • DRIBBELN: Das Kind dribbelt den Ball erst mit der Außenseite und dann mit der Innenseite des Fußes.
    • BALL ROLLEN: Der Ball bleibt am Platz und wird mit dem Fuß leicht vor und zurück gerollt.
    • WANDSPIEL: Das Kind schießt den Ball an eine Wand, nimmt ihn an, wenn er zurückkommt, und schießt ihn wieder an die Wand. 
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Kindern das Fußballspielen beibringen – Mannschaftsgefühl

Jetzt bist du (als Trainer) bereit, weitere Kinder zum Training einzuladen und das Mannschaftsgefühl zu stärken. Am besten ist es, wenn noch andere Eltern oder Erwachsene die Kinder bei Bedarf unterstützen können.

  • Beginne mit einfachen Übungen für das Mannschaftsgefühl:
    • PASSEN: Immer zwei Kinder passen sich am Platz (ohne zu laufen) den Ball zu.
    • ANNEHMEN: Bringe den Kindern in einer Partnerübung bei, den Ball anzunehmen und zu stoppen.
    • DRIBBELN: Die Kinder dribbeln den Ball erst mit der Außenseite und dann mit der Innenseite des Fußes zu ihrem Partner.
    • BALL ROLLEN: Der Ball bleibt am Platz und wird mit dem Fuß leicht vor und zurück gerollt.

Zusammenfassung

Wenn dein Kind immer besser wird, schau dich nach einer altersgerechten Trainingsmöglichkeit oder einem Fußballverein um. Überstürze nichts – denke daran, dass es in diesem Alter hauptsächlich darum geht, Spaß zu haben, Freunde zu finden und sich sportlich zu betätigen. Kindern das Fußballspielen beizubringen kann so viel Spaß bringen und ist auch für dich ein tolles Erfolgserlebnis!

Hoffentlich haben dir unsere Tipps, wie du einem Kind das Fußballspielen beibringen kannst, gefallen. Schau dir unbedingt auch unsere anderen Lern-Tipps an, z. B. wie man einem Kind das Zählen beibringt, das Laufradfahren beibringt und wie man Kindern beibringt, ihr Kinderzimmer aufzuräumen.

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Kommentar