Sofortrabatt
Jetzt bis zu 3 € sparen!

Bewirb dich jetzt
Und teste Pril Original GRATIS!

Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Der Umwelt zuliebe

Die besten Tipps zum Sprit sparen

0 Kommentare

Ein Mann steht an einer Tanksäule und schaut beim Tanken besorgt auf die hohen Spritpreise.

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

In diesen Tagen kann man bei jedem Stopp an der Tankstelle das Portemonnaie bereits in der Tasche weinen hören. So hohe Spritpreise hat wohl noch niemand von uns schon einmal gesehen. „Wie kann ich Sprit sparen, um meine Kosten fürs Auto gering zu halten?“, fragst du dich vielleicht. Wir zeigen dir unsere 8 Tipps, mit denen du ganz einfach Kraftstoff sparen kannst. 

1. Abends tanken

Wusstest du, dass Kraftstoff zwischen 20 und 22 Uhr meistens günstiger ist als am Rest des Tages? Willst du Sprit sparen, fährst du also am besten in diesem Zeitraum zur Tankstelle. In jedem Fall solltest du vermeiden, morgens zu tanken. Laut einer Studie des ADAC kannst du bis zu 12 Cent pro Liter sparen, wenn du abends statt morgens dein Auto tankst. Es gibt auch Apps, die dir die Tankstellen mit den günstigsten Kraftstoffpreisen in deiner Nähe anzeigen – es könnte sich also lohnen, eine solche App zu downloaden.

2. Reifendruck prüfen

Wenn deine Autoreifen nicht richtig aufgepumpt sind, können sie nicht so gut Schritt halten. Zu niedriger Luftdruck in den Reifen führt zu mehr Reibung und Rollwiderstand, was wiederum den Kraftstoffverbrauch erhöht. Schon etwa 0,7 Bar weniger Luftdruck in den Reifen senkt die Effizienz deines Wagens um 10 %. Der richtige Reifendruck ist also einer der besten und einfachsten Wege, mit denen du Sprit sparen kannst. Wenn deine Reifen nicht mehr in gutem Zustand sind oder du deine Saisonreifen wechseln musst, haben wir auch einen hilfreichen Artikel mit einer Anleitung zum Reifenwechsel

3. Den Motor nicht zu lange laufen lassen

Vielleicht glaubst du, es macht nichts aus, den Motor für ein paar Minuten laufen zu lassen, während du auf deine Mitfahrer:innen wartest; doch jede Sekunde des Wartens verschwendet wertvollen Kraftstoff, wenn auch in geringen Mengen. Stelle den Motor beim Warten einfach ab – so kannst du Sprit sparen, die Umwelt schützen und gleichzeitig die Nerven der Nachbarschaft schonen.

4. Fahrgemeinschaften bilden

Warum alleine fahren, wenn du deinen Kolleg:innen eine Mitfahrgelegenheit anbieten kannst? So hast du nicht nur eine Begleitung für die Fahrt, sondern verhinderst ein zweites Auto auf der Straße, das den Stau im Berufsverkehr noch weiter verstärkt.

5. Tempomat nutzen

Wenn du die Möglichkeit hast, nutze den Tempomat deines Autos. Damit wird die Fahrgeschwindigkeit konstant gehalten, wodurch du spritsparender fährst. So kannst du ganz einfach Geld sparen – auch durch die Vermeidung eventueller Knöllchen für Geschwindigkeitsüberschreitungen. Wenn du einen Schaltwagen fährst, schalte zügig in den nächsthöheren Gang, um die Motordrehzahl niedrig zu halten und dadurch Sprit zu sparen.

6. Das Auto nicht überladen

Fährst du ständig Kartons oder Getränkekisten durch die Gegend, die du schon längst ins Haus oder zum Pfandautomaten bringen wolltest? Mit dem zusätzlichen Gewicht im Kofferraum lässt sich sicher kein Kraftstoff sparen. Je schwerer das Auto beladen ist, desto mehr Sprit verbraucht es. Pro 45 kg, um die du dein Auto entlastest, sinkt der Kraftstoffverbrauch um etwa 2 %. Wenn du dein Auto schwer beladen musst (z. B. wenn du in den Urlaub fährst), vermeide den Transport von Gepäck auf einem Dachträger, da dieser die Aerodynamik des Fahrzeugs verschlechtert und somit zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führt. 

7. Geschwindigkeitsbegrenzungen beachten

Hoffentlich hältst du dich sowieso an die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Das ist nicht nur sicherer, sondern hilft dir auch, Sprit zu sparen. Laut dem ADAC verbraucht ein Wagen der Mittelklasse bis zu zwei Drittel mehr Kraftstoff, wenn er mit 160 km/h statt 100 km/h über die Autobahn fährt. Am meisten Sprit kannst du sparen, wenn du zwischen 60 und 90 km/h fährst. Den Unterschied wirst du auch auf deiner Tankrechnung sehen können. 

8. Die Strecke anpassen

Manchmal lässt sich auch mit einer anderen Strecke Sprit sparen. Wenn du auf deinem Weg viele Ampeln und Stoppschilder hast oder häufig bergauf und -ab fahren musst, verbrauchst du vermutlich mehr Kraftstoff, als auf einer längeren Strecke mit weniger Hindernissen. Probiere verschiedene Strecken aus und schaue, wie sich dein Kraftstoffverbrauch verhält. 

Natürlich besteht auch noch die Möglichkeit ganz auf das Auto zu verzichten und stattdessen mit Bus, Fahrrad oder Roller zu fahren. Wir wissen aber, dass das nicht überall und für alle umsetzbar ist, da die öffentlichen Verkehrsnetze nicht genügend ausgebaut sind oder die Strecken zum Fahrradfahren zu gefährlich sind.

Nun weißt du, wie du Sprit sparen kannst. Warum schaust du dir nicht noch weitere unserer Artikel zum Thema Nachhaltigkeit an und lernst, wie du nachhaltiger konsumieren und dabei deinen ökologischen Fußabdruck reduzieren kannst oder was du mit deiner aussortierten Kleidung tun kannst. Melde dich außerdem bei Frag Team Clean an, um exklusive Rabatte und Angebote zu erhalten.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Bankkarten und ein Taschenrechner vor einem Gasherd

    0

    Die besten Tipps zum Gassparen
  • Wasserspülung in einer Toilette
    Wasser sparen bei der Toilettenspülung
  • Dein kompletter Leitfaden, um zu Hause Energie zu sparen
    Dein kompletter Leitfaden, um zu Hause Energie zu sparen
    Nur für Mitglieder

Kommentar