Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

Laundry

Wie man Handtücher wäscht und trocknet, um sie frisch zu halten

0 Kommentare

Das flauschige, einladende Gefühl eines frisch gewaschenen Handtuchs ist einfach unvergleichlich. Mit jeder Verwendung können Handtücher jedoch Öle, Schmutz und Gerüche aufnehmen, die dieses luxuriöse Erlebnis beeinträchtigen. Um die Saugfähigkeit und den frischen Duft deiner Handtücher zu erhalten, folge einfach unserem umfassenden Leitfaden.

Wie wäscht man Handtücher? Die Grundlagen der Handtuchpflege:

  1. Sortieren und Vorbereiten: Trenne die Handtücher vor dem Waschen nach Farben, um Verfärbungen zu vermeiden. Besonders neue Handtücher verlieren Flusen und geben Farbe ab, die andere Textilien aufnehmen könnten. Ein separates Waschen verhindert, dass andere Kleidungsstücke dadurch eingefärbt werden.
  2. Das richtige Waschmittel wählen: Die Wahl des Waschmittels kann einen großen Unterschied machen. Persil® Universal zeichnet sich durch seine Tiefenrein-Technologie hervor, bekämpft hartnäckige Flecken und sorgt dafür, dass deine Handtücher tagelang frisch riechen.
  3. Temperatur ist wichtig: Heißes Wasser kann zwar effektiv Öle und Bakterien entfernen, kann im Laufe der Zeit aber auch zu Stoffverschleiß und Farbverblassen führen. Die Verwendung von warmem oder kaltem Wasser ist oft sicherer, um die Lebensdauer und Leuchtkraft deiner Handtücher zu verlängern.

Mehr Weichheit und Frische für deine Handtücher:

  1. Weichspüler weglassen: Im Laufe der Zeit können Weichspüler die Fasern versiegeln und die Saugfähigkeit des Handtuchs verringern. Entscheide dich stattdessen lieber für natürliche Alternativen wie Essig oder Natron, die die Weichheit wiederherstellen und Produktrückstände bekämpfen können.
  2. Das richtige Trocknen: Schüttle deine Handtücher nach dem Waschen gut aus, um die Fasern aufzulockern. Gib sie in den Trockner, ohne diesen zu überladen. An sonnigen Tagen kannst du deinen Handtüchern durch das Trocknen an der frischen Luft natürlichen und angenehmen Duft verleihen. Achte darauf, die Handtücher nicht im direkten Sonnenlicht aufzuhängen, damit die Farben nicht verblassen!
  3. Regelmäßige Rotation: Stelle sicher, dass alle deine Handtücher gleichmäßig abgenutzt werden, indem du regelmäßig die Handtücher in Verwendung rotierst. Der übermäßige Gebrauch von ein und denselben Handtüchern kann sie schneller abnutzen und ihre Lebensdauer verkürzen.
FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Zusätzliche Tipps fürs Handtuchwaschen

Um hartnäckige Gerüche zu bekämpfen, kannst du deine Handtücher vor dem Waschen in einer Mischung aus Wasser und Natron einlegen.

Wenn weiße Handtücher anfangen, dreckig oder vergilbt auszusehen, kann eine milde Bleichlösung helfen, ihr strahlendes Weiß wiederherzustellen.

Nun, da du weißt, wie man Handtücher wäscht, denke daran, dass die pflegliche Behandlung hochwertiger Handtücher nicht nur das Waschen und Trocknen umfasst, sondern gleichermaßen auch die verwendeten Produkte. Mit Persil® Universal, das in Pulverform, als Flüssigwaschmittel und sogar in vordosierter Form von DISCS und Power Bars erhältlich ist, bist du immer für den nächsten Wascherfolg gerüstet.

Artikel und Services, die dir auch noch gefallen könnten:

  • Waschmittel dosieren

    0

    Waschmittel dosieren: So findest du die richtige Menge
    Nur für Mitglieder
  • Wie pflegst du deine Handtücher richtig?
    Wie pflegst du deine Handtücher richtig?
  • Weiche Handtücher, ganz ohne Trockner
    Weiche Handtücher, ganz ohne Trockner

Kommentar