Reinigen

Wie entfernt man Rost von Chrom?

0Kommentare

Wie entfernt man Rost von Chrom?

Durch Verchromung erhalten viele Dinge – vom Fahrradlenker bis hin zu Duscharmaturen – eine glatte, spiegelnde Oberfläche. Dir ist sicher schon aufgefallen, wie toll dein Fahrrad in der Sonne glänzt und wie die Armaturen im Badezimmer strahlen, nachdem du sie geputzt und so die Kalkablagerungen entfernt hast. Dieser Glanzeffekt wird durch eine verchromte Oberfläche erzielt. Dass Metallteile verchromt werden, erfolgt aber nicht nur wegen des schönen Aussehens, sondern auch, weil das behandelte Metall damit vor Umwelteinflüssen geschützt wird. Leider macht die Oberflächenbehandlung das Metall aber nicht immun gegen Korrosion. Und da du gerade diesen Artikel liest, scheinst auch du ein Problem mit Rost auf Chromteilen bei dir zu Hause zu haben. Und? Kann man Rost von Chrom nun entfernen? Ja, wir haben da ein paar Tipps!

Warum kann sich auf Chrom Rost bilden?

Chrom ist robust, aber wie die meisten Werkstoffe kann es auch rissig werden oder abblättern. Sobald dies geschieht, wird es durchlässig und schützt das beschichtete Metall nicht mehr so gut. Dann können sich Rost und Korrosion bis zur Oberfläche durchfressen und du entdeckst die ärgerlichen, typischen orange-braunen Flecken.

Wusstest du schon, dass grünlich-blaue Flecken auch ein Hinweis auf Beschädigung sein können? Wir helfen dir, deine verchromten Teile so zu behandeln, dass sie wieder schön glänzen.

Klassische Reinigungsmittel – Badreiniger

Wie gehen wir das Rostproblem nun an? Als erstes solltest du es mit der üblichen Methode versuchen: etwas Schmutziges wird geputzt! Nimm dazu ruhig erstmal ganz normalen Badreiniger. Damit entfernst du zumindest alle anderen Verunreinigungen. Wahrscheinlich wird er aber nicht den Rost lösen. Falls doch, hast du dir jede Menge Arbeit erspart und kannst dich mit angenehmeren Dingen beschäftigen, wie z. B. DIY-Deko zu basteln.

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Essig – das Top-Hausmittel beim Putzen!

Der Trend zu natürlichen Reinigungsmitteln und Kosmetika nimmt immer mehr zu. Wenn auch du diesem Trend folgen möchtest (oder schon einer der Trendsetter bist), lies hier unsere Tipps zur Nutzung von Essig.

Die im Essig enthaltene Säure hilft, hartnäckige Rostflecken zu lösen. Es ist zwar aufwändiger als die Verwendung eines gekauften Rostentferners, aber du sparst Geld und handelst umweltbewusst! Destillierter Essig erzielt die besten Ergebnisse. Falls du eine leere Sprühflasche zur Hand hast, sprühe den Essig damit auf die rostige Chromoberfläche; falls nicht, nimm ein Taschentuch. Lass den Essig ein Weilchen einwirken und wische ihn dann gut ab. Möglicherweise musst du das Ganze noch einmal wiederholen, aber hey, vielleicht kannst du dir dadurch dein tägliches Armmuskeltraining sparen?

Der Trick mit der Aluminiumfolie…

Falls du schon unseren Artikel zum Thema Ringe reinigen gelesen hast, kennst du unseren kleinen Trick mit der Aluminiumfolie bereits. Hier ist es allerdings ein wenig anders, weil man die meisten Armaturen wohl nicht in ein Tauchbad legen kann.

So entfernt man Rost von Chrom mithilfe von Aluminium:

  1. Nimm ein Stück Aluminiumfolie und knülle sie locker zu einem kleinen Ball.
  2. Lege den Ball in Wasser und nimm ihn direkt wieder heraus.
  3. Reibe mit dem nassen Alu-Ball über die rostigen Stellen des Chroms.
  4. Poliere die Stelle mit einem trockenen Lappen.

Fertig! Falls der Rost noch immer nicht gelöst wurde, nimm einen handelsüblichen Rostentferner, bevor du die Hoffnung ganz aufgibst. Wir glauben an dich!

Du solltest dich unbedingt noch heute bei Frag Team Clean anmelden, wenn du die neuesten Artikel und exklusiven Angebote per E-Mail erhalten möchtest, bevor andere sie im Internet entdecken.

Kommentar