Reinigen

Sitzpolster reinigen

Hollywoodschaukel neben einem Sofa und Tisch im Garten

Wenn du dir die Sitzpolster deiner Gartenmöbel genauer ansiehst, stellst du vielleicht fest, dass du sie vor deiner nächsten Gartenparty unbedingt reinigen solltest. Wir verraten dir viele praktische Tipps, wie du deine Sitzauflagen richtig waschen kannst. Schließlich sollen alle die immergrünen Pflanzen, mit denen du deine Terrasse oder deinen Balkon verschönert hast, auch sehen. 

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Sitzpolster richtig reinigen

Kissen erhöhen den Wohlfühlfaktor deiner Terrasse und sind ein tolles Dekoelement; allerdings sind sie auch verschiedenen Wetterbedingungen ausgesetzt. Flecken und Schmutz auf deinen Terrassenmöbeln können wirklich unansehnlich aussehen, wenn du dich nicht schnell darum kümmerst.

Wenn die Auflagen eher klein sind oder du die Kissenhüllen von den Polstern entfernen kannst, kannst du sie einfach in der Waschmaschine waschen. Es gibt keine speziellen Anweisungen, wie du die Sitzauflagen in der Waschmaschine waschen solltest. Trotzdem solltest du immer vorsichtshalber die Anweisungen auf dem Pflegeetikett lesen. Wenn der Stoff aus Polyester ist, findest du hilfreiche Tipps in unserem Artikel, wie du Flecken aus Polyester entfernen kannst. Allerdings sind nicht alle Sitzpolster gleich, manchmal kann man den Bezug nicht abnehmen. Wir erklären dir hier Schritt für Schritt, wie du deine Sitzpolster am besten reinigen kannst.

  1. Staubsaugen: Um deine Sitzauflagen richtig zu reinigen, solltest du zunächst losen Schmutz entfernen, indem du die Polster absaugst. Du kannst dafür den Polsteraufsatz deines Staubsaugers verwenden.
  2. Abbürsten: Mische in einem Eimer eine kleine Menge Waschmittel mit lauwarmem Wasser. Du kannst dafür unser Persil Universal Kraft-Gel mit Tiefenrein-Technologie verwenden. Nimm anschließend eine Bürste mit weichen Borsten und bürste sanft über die Oberfläche, um die Sitzpolster zu reinigen. Für hartnäckige Flecken haben wir weitere hilfreiche Informationen für dich, z. B. wie du Ölflecken oder Rostflecken entfernen kannst.
  3. Abspülen: Spüle alle Waschmittelrückstände von den Kissen ab. Das geht am besten mit einem sauberen Tuch und einem Eimer mit klarem Wasser. Achte darauf, dass das Kissen nicht zu nass wird. Je mehr Wasser du benutzt, desto länger braucht es zum Trocknen.
  4. Trocknen: Nun sollten die Kissen vollständig trocknen. Damit sie schneller trocknen, kannst du sie senkrecht an einem sonnigen Platz auf der Terrasse oder im Garten aufstellen.

Jetzt kannst du deine sauberen Sitzpolster imprägnieren oder mit einem Schutzspray behandeln, um ihre Lebensdauer zu verlängern.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zur Reinigung deiner Sitzpolster gefallen. Es gibt noch viele weitere Artikel, die sich mit Themen für deinen Außenbereich beschäftigen, z. B. wie du das Beste aus deinem Balkon rausholst oder die Dachrinne reinigen und deine Terrasse auf den Sommer vorbereiten kannst. Du kannst dich auch bei uns anmelden , um exklusive Angebote und Rabatte für deine Lieblingsmarken zu erhalten.

Kommentar