Reinigen

Klaviertasten reinigen – deine Musik als Hörgenuss und Augenschmaus

Katze balanciert über Klaviertasten

Jeder Klavierspieler weiß, dass Übung den Meister macht, und wenn du viel übst, berührst du die Tasten deines Klaviers natürlich dauernd. Häufige Berührung bedeutet auch öfter reinigen, aber keine Sorge, das ist nicht schwierig. Es ist zumindest einfacher als zum Beispiel einen Laptop-Lüfter zu reinigen! Wir zeigen dir, wie du vorsichtig Klaviertasten reinigen kannst, und haben ein paar Tipps, wie du verhinderst, dass dein Klavier zu schmutzig wird.

Warum sollte ein Klavier oder Keyboard gereinigt werden?

Beim häufigen Spielen werden die Tasten des Klaviers bzw. Keyboards schmutziger als der Rest des Instruments. Da die Oberfläche der Tasten dauernd von unseren Fingern berührt wird und unsere Hände wiederum mit vielen anderen Oberflächen in Berührung kommen, ist das Reinigen der Klaviertasten wirklich wichtig. Und das nicht nur, weil die Tasten auf Dauer durch den Fettauftrag leiden könnten, sondern auch weil sich auf ihnen gesundheitsschädliche Bakterien tummeln dürften. Mit unserer Anleitung zum Reinigen von Klaviertasten gelingt dir die Reinigungsaktion, ohne die Tasten zu beschädigen.

Klavier- oder Keyboard-Tasten vorsichtig reinigen

  1. Wenn du ein E-Piano bzw. Keyboard hast, musst du es vor dem Reinigen unbedingt ausschalten und vom Strom trennen.
  2. Wische die weißen Klaviertasten vorsichtig mit einem leicht feuchten Lappen und ein wenig mildem Reinigungsmittel ab. So ein schonendes Reinigungsmittel kannst du auch selbst herstellen, indem du Wasser mit einem Schuss Spülmittel mischst. Das hilft Schmutz und Fett zu lösen.
  3. Nachdem du die Tasten mit der Reinigungslösung gesäubert hast, musst du sie gut trockenreiben, wozu sich am besten ein Mikrofasertuch eignet, weil es besonders saugfähig ist.
  4. Wenn du feststellst, dass sich beim Trocknen noch immer Staub oder Schmutz auf den Tasten befindet, wiederhole das Abwischen mit Reinigungslösung.
  5. Anschließend führe den Reinigungsvorgang bei den schwarzen Tasten durch.

Tipp! Wenn sich die Klaviertasten verfärbt haben, nimm einen handelsüblichen Reiniger für Klaviertasten. Damit solltest du dein Klavier wieder auf Hochglanz bringen können.

Vorsicht…

  1. Vermeide Sprühflaschen, weil du damit riskierst, dass Reinigungslösung zwischen die Tasten gerät, und das wäre ein größeres Problem als verschmutzte Tasten. Statt den Reiniger direkt auf das Klavier zu sprühen, solltest du einen leicht feuchten Lappen verwenden.
  2. Beim Abwischen der Tasten ziehe den Lappen von hinten nach vorne, um keinen Staub hinter die Tasten zu schieben. Wenn du den Schmutz zu dir hin ziehst, kannst du ihn gut entfernen.
  3. Nimm keinen rauen Lappen oder gar einen Schwamm, weil das die Tasten verkratzen könnte. Nicht nur, dass der in die Rillen der Kratzer eingedrungene Schmutz sich auf die Dauer immer schwerer entfernen lässt, sondern auch das Aussehen deines Instruments würde leiden.

Wir hoffen, dir mit unseren Tipps die Pflege deines Klaviers zu erleichtern, so dass du an deinem Hobby noch mehr Freude hast. Auch bei anderen Hobbies musst du gelegentlich auf die Pflege achten. Wenn du beispielsweise wissen möchtest, wie eine Fahrradkette zu reinigen ist oder wie Moos gepflanzt wird, lies einfach unsere entsprechenden Artikel.

Kommentar