Organisieren

Großartige Home-Office Ideen, die dich inspirieren

0Kommentare

Home-Office Ideen und Inspiration für deinen Schreibtisch für das Arbeiten zuhause

10 Tipps für deine Homeoffice-Routine

Homeoffice: Produktiv von zu Hause arbeiten

Beim Arbeiten zuhause kann es viele Ablenkungen geben. Der Hund und die Kinder wollen Aufmerksamkeit und der Fernseher ist auch verlockend. Deshalb ist es wichtig, das Home-Office so einzurichten, dass du dich gut konzentrieren kannst. Du benötigst noch nicht einmal ein bestimmtes Zimmer, um unsere Gestaltungsideen für dein Home-Office umsetzen zu können! Selbst eine Ecke in deinem Wohnzimmer kann mit diesen Tipps und Tricks ein Ort der Ruhe und Produktivität werden.

Platz machen für den neuen Arbeitsplatz

Keine Angst, wenn du dich gerade erst einrichtest und dein Zuhause eher klein ist. Selbst eine kleine Ecke im Wohnzimmer kann gut zum Home-Office umfunktioniert werden. Du solltest nur sicher gehen, das du einen Platz wählst, der etwas natürliches Licht und ausreichend Raum für einen kleinen Schreibtisch und einen Stuhl bietet. Wenn noch Platz für ein paar Regale über oder neben dem Schreibtisch ist: umso besser!

Den richtigen Bürostuhl wählen

Nachdem du den richtigen Platz gefunden hast, solltest du auch noch einen Stuhl wählen, auf dem du stundenlang bequem sitzen kannst. Du brauchst nicht unbedingt den teuersten Bürostuhl, solltest aber sicherstellen, dass der Stuhl ergonomisch ist und, wenn möglich, vor dem Kauf verschiedene Modelle testen. Ein guter ergonomischer Bürostuhl sollte den Rücken stützen und verstellbare Armlehnen haben.

FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Für die richtigen Lichtverhältnisse sorgen

Beim Arbeiten von zuhause solltest du dafür sorgen, dass deine Augen nicht überanstrengt werden. Du solltest nicht nur regelmäßig Pause machen und deine Augen abseits des Schreibtisches entspannen und die Beine ausstrecken, sondern auch an einem hellen Ort in der Nähe eines Fensters arbeiten. Natürliches Licht ist besonders gut für die Augen. Wenn das Zimmer eher dunkel ist, solltest du dein Home-Office so gestalten, dass du durch Schreibtisch- und Stehlampen für ausreichend angenehmes Licht sorgst.

Jede Menge Platz schaffen

Von Aktenschränken über einfache Schränke bis hin zu Regalen: Aufbewahrungsmöglichkeiten werden gelegentlich bei den Überlegungen und Ideen für das eigene Home-Office unterschätzt. Ein aufgeräumter, übersichtlicher Schreibtisch trägt erheblich zu einem reibungslosen Arbeitsablauf und innerer Ruhe bei. Und hier kommen die Aufbewahrungsmöglichkeiten ins Spiel: Besorge dir geeignete Möbel, wie zum Beispiel Regale für Nachschlagewerke oder Aktenschränke für wichtige Dokumente. Entscheide dich für die Lösung, die am besten zu deinen Arbeitsabläufen passt.

Kein Kabelsalat

Die Kabel zum Internet-Router und diverse Verlängerungskabel führen schnell zu Unordnung rund um deinen Arbeitsplatz. Bring mit Kabelbindern Ordnung in den Kabelsalat. So können Kabel, die unter dem Tisch verlaufen, zum Beispiel entlang des Bodens oder an den Tischbeinen befestigt werden. Auch eine Kabeldurchführung im Schreibtisch ist hilfreich. Mit kabelloser Technologie kannst du sogar weitgehend auf Kabel verzichten.

Home-Office und Familie unter einen Hut zu bekommen ist nie einfach, aber diese Tipps werden dir sicherlich dabei helfen. Wenn dein Home-Office mit diesen Tipps grundsätzlich eingerichtet ist, kannst du nun damit loslegen, deinen Arbeitsplatz mit Pflanzen und gerahmten Bildern persönlich zu gestalten. Keine Hemmungen! Es ist schließlich DEIN Arbeitsplatz. Du kannst dich auch bei Frag Team Clean anmelden, um neue Artikel und Angebote per E-Mail zu erhalten.

Kommentar