Organisieren

Deine Gartenmöbel winterfest einlagern

Frau, die im Winter ein Heißgetränk genießt

Ob auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten: deine Gartenmöbel haben dir den Sommer über gute Dienste geleistet. Wenn es allmählich kälter wird und die Tage kürzer werden, überlegst du vielleicht, wie du die Gartenmöbel winterfest einlagern kannst. Deine Möbel im Winter ordentlich zu verstauen, erhält ihren guten Zustand, so dass du sie nächsten Sommer unversehrt wieder hervorholen kannst, um mit der Familie lange draußen sitzen und vielleicht grillen zu können.

Aufbewahrung im Winter je nach Art der Gartenmöbel

Wie du die Möbel aufs Überwintern vorbereiten solltest, hängt hauptsächlich davon ab, aus welchem Material deine Gartenmöbel hergestellt sind. So ist zum Beispiel Kunststoff sehr viel weniger empfindlich als Holz. Deshalb sind die Maßnahmen, die du ergreifen musst, um den guten Zustand deiner Gartenmöbel durch Einlagern zu erhalten, je nach Möbelbeschaffenheit etwas unterschiedlich. Also schauen wir uns einmal an, wie Gartenmöbel winterfest eingelagert werden sollten, indem wir auf Holz, Kunststoff und Metall einzeln eingehen.

Gartenmöbel aus Holz richtig verstauen

Um deine Holzmöbel während der Wintermonate vor Feuchtigkeit und Fäulnis zu schützen, kannst du einiges tun. Der erste und wichtigste Schritt ist die Reinigung der Möbel. Zunächst sollten Schlammspritzer von den Stuhlbeinen, Fettflecken vom Tisch und ähnlicher Schmutz entfernt werden.

Danach wird das Holz speziell behandelt. Falls du zum Entfernen von Schmutz ein Reinigungsmittel verwendet hast, sorge unbedingt dafür, dass das Holz vor der Behandlung wieder gut trocken ist. Trage nun auf das trockene Holz eine Imprägnierung auf. Dadurch wird verhindert, dass zu viel Feuchtigkeit in das Holz eindringt und das Material rissig wird.

Wenn du dafür Platz hast, stelle die Gartenmöbel nun in einen Schuppen oder die Garage. Aber die Imprägnierung dürfte das Holz auch einigermaßen wetterfest machen.

Gartenmöbel aus Kunststoff richtig verstauen

Kunststoffmöbel erfordern weniger Aufwand, weil sie keine Feuchtigkeit aufnehmen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie den Winter draußen völlig unbeschadet überstehen würden. Extreme Kälte macht Kunststoff spröde, was zu Rissen oder sogar Bruch führen kann. Deshalb sollten auch Kunststoffmöbel den Winter über nach Möglichkeit drinnen gelagert werden. Um Gartenmöbel aus Kunststoff im Winter drinnen zu lagern, reinige sie zunächst von Schmutz, Moos und Spinnweben. Da sich Plastikstühle gut stapeln lassen, solltest du sie bei genügend Platz möglichst in der Garage, auf dem Dachboden oder an einer anderen frostgeschützten Stelle lagern. Wenn du den Kindern ein bisschen Spaß bieten möchtest, kannst du die Gartenmöbel ja auch erstmal einen Tag ins Haus stellen und so drinnen ein wenig Terrassen-Feeling erzeugen!

Gartenmöbel aus Metall richtig verstauen

Möbel aus Metall gehören in Bezug auf die Einlagerung im Winter leider zur empfindlichsten Art der Gartenmöbel. Metall ist zwar einerseits extrem robust und langlebig, aber andererseits schädigen die Feuchtigkeit und Kälte des Winters gerade dieses Material erheblich. Wenn du jemals beispielsweise Rost von Chrom entfernen musstest, weißt du, dass einmal angesetzter Rost recht hartnäckig sein kann. Also sollten Gartenmöbel aus Metall den Winter am besten drinnen verbringen – natürlich nach gründlicher Reinigung!

Wartest du schon sehnlichst auf das Ende der kalten Jahreszeit? Vielleicht hilft es dir, an all die schönen Feiertage im Winter zu denken. Wenn du Geschenkideen zu Weihnachten brauchst oder Deko für Silvester selber machen möchtest, haben wir auch dazu jede Menge Tipps!

Kommentar