Hygiene

Brotkäfer bekämpfen

0Kommentare

Blick von oben auf verschiedene geordnete Lebensmittel
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

An deinen trocken gelagerten Lebensmitteln, und vor allem in einer vollen Vorratskammer, willst du natürlich keine Schädlinge haben. Der Brotkäfer aus der Familie der Nagekäfer ernährt sich von allen Arten trockener Lebensmittel - von Mehl über Getreide bis hin zu Samen und Gewürzen. Hier erfährst du, wie du Brotkäfer loswirst und verhinderst, dass sie sich erneut in deinem Haushalt tummeln.

Aussehen und Merkmale

Der Brotkäfer wird manchmal mit dem Tabakkäfer verwechselt, weil sie sich recht ähnlich sind, aber der Brotkäfer hat drei Antennenglieder und an den Flügeldecken eine feine Behaarung. Ein Weibchen kann bis zu 100 Eier gleichzeitig legen. Die Larven sind perlweiß und mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Brotkäfer gelangen leicht ins Haus, weil sie von Licht angezogen werden und sich unter anderem von Mehl, trockenem Hundefutter, Sämereien, Kakaopulver, Arzneimitteln, Leder und Büchern ernähren. An warmen, geschützten Stellen können sie gut überleben. Aber keine Sorge - es gibt Möglichkeiten, um den Brotkäfer zu bekämpfen. Wir sagen dir wie.

Was tun gegen Brotkäfer?

Wenn du ein Schädlingsbekämpfungsmittel verwenden willst, achte darauf, dass es auch gegen Brotkäfer eingesetzt werden kann. Auf Hausmittel solltest du lieber verzichten.

  1. Ermittle die Quelle des Schädlingsbefalls.
  2. Wirf alle befallenen Lebensmittel weg, da sie nicht zu retten sind und nicht konsumiert werden sollten.
  3. Reinige und sauge den Bereich möglichst gründlich.
  4. Verwende ein Schädlingsbekämpfungsmittel, das speziell auch für Brotkäfer gedacht ist, und behandle den Bereich, in dem die Lebensmittel gelagert waren, genau nach Gebrauchsanweisung des Mittels.
  5. Vergewissere dich, dass du mit der Behandlung auch Risse und Spalten erfasst, weil sich die Käfer dort gut verstecken können.

Vorbeugung

Nachdem du die Brotkäfer entfernt hast, kannst du einiges dafür tun, dass die Schädlinge nicht erneut auftauchen und deinen Haushalt befallen.

  • Bevor du Lebensmittel bei dir zu Hause einlagerst, prüfe die Verpackungen auf Risse und Beschädigungen.
  • Lagere alte und neue Produkte nicht zusammen, sondern bewahre die neuen gesondert auf.
  • Sorge stets für eine saubere und trockene Vorratskammer und prüfe regelmäßig die trockene Ware.
  • Lagere Lebensmittel in Kunststoff- oder luftdichten Glasbehältern, weil sich Brotkäfer mit Leichtigkeit durch Aluminiumfolie und Holz fressen.
  • Dichte sämtliche Risse und Spalten in deiner Vorratskammer gut ab, um zu verhindern, dass der Brotkäfer Stellen zum Eindringen findet.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Brotkäfer bekämpfen gefallen. Weitere Tipps zur Bekämpfung von Käfern und Insekten findest du in unseren Artikeln Staubläuse bekämpfen und Kakerlaken im Haus loswerden. Melde dich jetzt an und erhalte exklusive Angebote. Wir freuen uns auf dich!

Kommentar